Una Nationalpark Bosniens unbekannte Schönheit

Was macht den Una Nationalpark so besonders? Und wann sollten Sie das Schutzgebiet in Bosnien am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Štrbački Buk

Der Wasserfall Štrbački Buk ist nur eines der Highlights bei einem Besuch des Una Nationalparks in Bosnien

Wo liegt der Una Nationalpark?

Im westlichen Teil von Bosnien-Herzegowina liegt der Una Nationalpark. Er beginnt südlich der Stadt Bihać und erstreckt sich unmittelbar entlang der kroatischen Grenze. Benannt ist er nach dem gleichnamigen Fluss Una, der durch den kompletten Park fließt.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht den Naturpark so besonders?

Der Una Nationalpark bietet ein wahrhaftiges Naturerlebnis: Wölfe, Bören, Wildschweine und Luchse sind hier genauso heimisch wie Steinadler, Wanderfalken und etwa 120 weitere Vogelarten. Rund 15 Fischarten leben seinen Gewässern. Lohnenswert bei einem Besuch des Nationalparks ist in jedem Falle der 26 Meter hohe Wasserfall Štrbački Buk. Der Wasserfall ist das Symbol des Parks und erinnert an die Fälle der Plitvicer Seen im Nachbarland Kroatien.

Die Bedingungen im Una Nationalpark eignen sich außerdem perfekt für einen Aktivurlaub: Neben Rafting- und Kajaktouren werden auch Wander- und Mountainbiketouren auf den Bergen Osječnica und Klekovača angeboten. Aktivitäten wie Schwimmen und Höhlentauchen sind ebenfalls möglich. Bestimmte Zonen an den Flüssen Una und Unac sind zum Angeln freigegeben.

Auch Übernachtstungsmöglichkeiten finden sich inzwischen direkt im Nationalpark.

Wann ist die beste Reisezeit für den Una Nationalpark?

Optimale Klimabedingungen herrschen in Bosnien zwischen Juni und September vor. Bei meist über 20 Grad, vielen Sonnenstunden und wenig Regen lässt sich der Nationalpark perfekt erkunden.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
GEO Reise-Newsletter