Elefanten-Reiten

Reisetipp

Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

Elefanten-Reiten

Elefanten-Reiten: 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Thailand,Chiang Mai

Wer es wirklich einmal hautnah erleben möchte, wie es ist, einen Elefanten zu reiten, sollte bei elephant-special-tours vorbei schauen. Hier gibt es Gruppen von maximal 6 Personen, jeder bekommt für die Dauer seines Aufenthaltes seinen "eigenen" Elefanten und das Beste: von Anfang an lenkt Ihr Euren Elefanten allein, bestens betreut und unterstützt vom (deutschsprachigen) Campleiter und den einheimischen Mahouts. Ein Erlebnis der speziellen Art!. Mehr Informationen unter www.elephant-special-tours.de

Das erlebten unsere Mitglieder

  • psytom (RP) 30.04.08

    Pure Empfehlung

    Nie werde ich den Ritt auf dem Kopf des Elefanten durch den Dschungel vergessen. Zwar kannte ich kein Wort Thai - auch bis jetzt bin ich durch meine Frau nur einiger Sätze mächtig - aber der Elefantenführer (Mahout) merkte wohl instinktiv meine Lust aber auch gleichzeitig meine Angst. Behutsam machte er mir den Vorschlag die Plätze zu wechseln vom schaukelnden Holzsitz für Gäste auf seinen Platz auf dem Nacken des Elefanten. Ich bin froh, dass ich meine Angst überwunden habe und seinem Vorschlag gefolgt bin, was ja eigentlich verboten ist.
    Aber ich werde diesen Ritt nie vergessen. Ich fühlte mich sicherer als auf meinen Sitz vorher, konnte die Kopfhaare des Tieres streicheln und fühlte mich mit dem Tier verbunden wie selten.
    Wer weiß, wie schwer sich die Besitzer der Tiere tun , die nichts mehr mit Waldarbeit veridenen können, während die Elefanten unvorstellbare Mengen Futter am Tag brauchen, was die Besitzer selbst in den Ruin treibt, der weiß zu schätzen, welchen Respekt die Thais diesen Tieren, die ja auch eines ihrer nationalen Symbole sind, entgegenbringen.
    In den Touristengebieten gehen daher viele Besitzer mit einem Elefantenbaby an den Stränden entlang und verkaufen Obst oder Gemüse an Touristen, die diese dann füttern oder fotografieren können. So schön dies auch fototechnisch auf den ersten Blick erscheint, so destruktiv ist die Sache auf Dauer. Erstens funktioniert das nur mit den Elefantenjungen und die Alttiere leide um so mehr, zweitens wird diese Art des Bettelns dann zwangsweise zur Normalität. Daher ist es sinnvoll die Elefanten im Tourismus einzusetzen, um ihren Besitzern eine Überlebenschance zu geben. Leider geht es dabei vielen Veranstaltern nicht um die Tiere sondern um eben entsprechende Profite. Daher sollte nicht einfach einem Hilfsgefühl nachgegeben werden, sondern genau überlegt werden , welches Angebot nicht nur kommerziell ausgerichtet ist, sondern letztlich auch den Tieren zu Gute kommt. Und das sind leider nur wenige.
    Ich hatte auf einer Rundreise durch Nordthailand auch die Gelegenheit das einzige "Elefantenkrankenhaus" in Thailand zu besuchen.Dort werden mit staatlichen Mitteln zum Beispiel Elefanten behandelt, die eines ihrer Beine durch Minen von Wilderern verloren haben. Wer sieht, wie sich dieses nicht unbedingt reiche Land in Anfängen für Natur- und Umweltschutz beginnt einzusetzen, was selbst unter jahrelangem Raubbau an der Natur durch die vorhandene Armut gelitten hat, kannn davor nur noch Respekt haben.

  • Im ersten Augenblick fühlt man sich ein wenig lächerlich, wenn man schaukelnd und nur mäßig gesichert, das Camp auf einem Elefantenrücken verläßt. Etlichen Touristen wird dieses Vergnügen angeboten, doch man sollte es sich wirklich nicht entgehen lassen. Nach einiger Zeit zieht sich die Gruppe der gemeinsam Gestarteten etwas auseinander und man fängt an, die Stille zu genießen. Jeder Schritt der Elefanten ist lautlos und konzentriert, selbst in schwierigem, steilem Gelände findet dieser sanfte Riese seinen Pfad. Mit jeder Minute dieses Erlebisses steigt die Faszination für dieses Tier und man geniesst nur noch. Der Verdienst aus dem Tourismus sichert dem Elefanten und seinem Guide das Überleben, es gibt darüber hinaus kaum noch Einsatzmöglichkeiten in der Landwirtschaft. Wichtig ist, das Angot in den thailändischen Waldregionen, also den natürlichen Lebensräumen, zu nutzen und nicht in der hitzigen Großstadt.

    Bilder von Peter_und_Thomas zu Elefanten-Reiten

  • Elefanten-Reiten: Bewertet mit 5 Sternen
    Jazzmin 08.07.08

    Wichtiger Tipp

    Auch ich hatte die Gelegenheit bei meinem Aufenthalt in Thailand, eine Elefantentour genießen zu dürfen. Es war phantastisch. Der Mahout erlaubte mir auch direkt hintern den Ohren zu sitzen. Beim nächsten Mal werde ich aber bestimmt lange Hosen anziehen, dann um den Hals haben Elefanten sehr kurze, fast stachlige Haare und damit kann man sich schon in kürzester Zeit die Oberschenken aufreiben.

    Bilder von Jazzmin zu Elefanten-Reiten

    nach oben nach oben scrollen

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Elefanten-Reiten 5.00 3

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps