SPIDER Kamera-Holster

Reisetipp

Ausrüstung & Bücher

SPIDER Kamera-Holster

SPIDER Kamera-Holster: 4 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • SPIDER Kamera-Holster: Bewertet mit 4 Sternen
    Schili 26.12.11

    Spider-Holster

    Hallo. Welcher ambitionierte Fotograf - gleich ob Profi oder Urlaubs-Hobby-Knipser - kennt das nicht?: man kraxelt durch den Dschungel oder schwieriges Gelände, die Kamera wartet gut im Rucksack verstaut darauf in Position gebracht zu werden, da erscheint DAS ultimative Motiv: ein nur wenige Sekunden verharrender Quetzal, Nessie oder der Yetil! Bis die im Rucksack oder in der Fototasche sicher verstaute Kamera schussbereit ist, kann der Augenblick-und damit das Motiv- unwiederbrindlich vorüber und verschwunden sein! Oder aber, man hält die Kamera jederzeit schussbereit in der Hand oder um den Hals hängend, was entweder das Vorankommen behindern könnte oder aber schlicht zu mühsam und unpraktisch ist. Gibt es Alternativen? Nun, ich habe sie in Form des SPIDER-Hüftgurts gefunden. Was optisch annähernd wie ein Pistolenholster daherkommt, entpuppt sich tatsächlich als eine geniale Tragevorrichtung für DSLR-Kameras. Am Gerät wird an der Gewinde-Aufnahme des Stativs die SEHR stabile Grundplatte aus geschmiedetem Aluminium befestigt. An der Grundplatte befindet sich ein kleiner Kugelkopf, der in die Gleitschiene des eigentlichen Holsters ein- und ausgeführt werden kann. Die Kamera hängt nun also tatsächlich wie eine Faustfeuerwaffe am Holster und kann mit einem blitzschnellen Handgriff in Position gezogen werden. Dank einer ebenso schnell und einfach zu lösenden Sicherung, kann die Kamera niemals unbeabsichtigt aus der Halterung fallen oder von Langfingern unbemerkt entnommen werden.Der Tragegurt selbst weist ein stabiles und ebenso narrensicheres Halteschloss auf, zum Öffnen benötigt man allerdings beide Hände, was jedoch ausschließlich der Sicherheit geschuldet ist. In der Praxis kann die Kamera stundenlang an der Hüfte getragen werden, man spürt das Gewicht der Kamera so gut wie gar nicht mehr.Nichts scheuert, nichts schlägt wild hin oder her. Die Montage ist kinderleicht, dank verschiedener Aufnahmen(Bohrungen in der Grundplatte) soll das SPIDER-Holster wohl für alle gängigen Hersteller kompatibel sein.Sowohl für Links(wie mich)- und Rechtshänder nutzbar. Diebstahl ist ohne Brachialgewalt bzw. Durchtrennen des Hüftgurtes nahezu unmöglich. Prinzipiell spreche ich für dieses Holster also eine ganz klare Empfehlung aus und würde in Handhabung, Qualität, Verarbeitung und Tragekomfort tatsächlich dieses Produkt mit 5 von möglichen 5 Sternen bewerten. Keine Nachteile also? DOCH.Und dafür gibt es einen Stern Abzug. Nämlich der Preis. Trotz der zuvor aufgezählten Punkte finde ICH den Straßenpreis von bis zu 125,- Euro(für das Original) schon recht happig. Ob günstigere Konkurrenzprodukte mit der selben Qualität aufwarten können, vermag ich nicht zu beurteilen; ich handele(aus leidvoller Erfahrung) nach der Devise: Wer billig kauft, kauft zweimal! Ein weiterer Nachteil besteht natürlich darin, dass aufgrund der Adapterplatte kein Stativ an dieser Kamera(oder nur halt sehr mühsam, wenn man die Adapterplatte mit dem in diese Platte praktisch integrierten Inbusschlüssel löst) mehr genutzt werden kann. Kein Außenschutz bzgl. Regen oder die Gefahr des Anstoßens der Kamera sind ebenfalls Nachteile Gewöhnungsbedürftig(besonders beim Hinsetzen)ist zudem halt der Umstand, dass man schlicht durch einen "Fremdkörper" breiter geworden ist. Da gilt es nun abzuwägen. ICH möchte das SPIDER-Holster jedenfalls auf keiner Reise mehr missen.

    Bilder von Schili zu SPIDER Kamera-Holster

Teilen auf

SPIDER Kamera-Holster 4.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps