Gedenkstätte Point Alpha

Reisetipp

Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

Gedenkstätte Point Alpha

Gedenkstätte Point Alpha: 4 Sterne bei 1 Bewertung

Gedenkstätte Point Alpha
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa

Telefon: 06651/919030
Fax: 06651/919031
E-Mail: service@pointalpha.com
Internet: http://www.pointalpha.com

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Gedenkstätte Point Alpha: Bewertet mit 4 Sternen
    BerndBasenau 01.09.09

    Gedenkstätte Point Alpha

    Die Gedenkstätte Point Alpha liegt zwischen Rasdorf und Geisa (Rhön) direkt auf der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze (Hessen-Thüringen).
    Die heutige Anlage ist in zwei Bereiche untergliedert.


    Gedenkstätte
    Das „Blaue Haus“ steht direkt auf der ehemaligen Grenze und informiert über die Grenzanlagen. Erschreckend deutlich werden hier die unterschiedlichen Sicherungselemente dargestellt. Gleichzeitig erkennt der Besucher auch das menschenunwürdige Vorgehen der Sicherungskräfte der ehemaligen DDR.


    Überwachungsposten Point Alpha
    Point Alpha war der Grenzüberwachungsposten der NATO, besetzt mit amerikanischen Truppen.
    Point Alpha steht direkt an der ehemaligen Grenze und war nicht nur ein Wachposten, sondern auch eine Machtdemonstration der US-Streitkräfte. Kleine Plänkeleien waren damals scheinbar an der Tagesordnung.
    Die heutige Ausstellung bezieht sich auf die militärische Seite der Grenzproblematik und verdeutlicht wie „Heiß“ eigentlich der „Kalte Krieg“ war.


    Fulda Gap
    Die „Fulda-Lücke“ war ein höchst brisanter strategischer Ort. Standen sich doch hier der „Warschauer Pakt“ und die „NATO“ direkt gegenüber.
    Gleichzeitig galt das „Fulda Gap“, wegen seiner westlichen Lage, als Angriffsregion des „Warschauer Paktes“. Daher konzentrierte sich hier die gesamte NATO-Verteidigungslinie auf eine Verteidigungsposition.
    Das klingt zunächst nicht besonders dramatisch, verbirgt aber ein absolutes Horrorszenario. Auch die NATO war bereit hier nukleare Waffen einzusetzen um einen möglichen Vorstoß in Richtung Rhein zu stoppen. Das „Fulda Gap“ war somit der mögliche Anfangspunkt (Point Alpha) eines dritten (nuklearen) Weltkrieges.


    Beobachtungen
    Bei unserem Besuch konnten wir mehrere Besuchergruppen beobachten, sie reagierten recht unterschiedlich auf diese Eindrücke. Wie wichtig diese Gedenkstätte ist, konnten wir bei einer Jugendgruppe sehen.
    Die Jugendlichen kannten die deutsch-deutsche Grenze nicht und fragten nach: „Was ist hier denn so besonderes?“. Um gerade auf das Besondere aufmerksam zu machen empfehlen wir möglichst vielen Jugendgruppen diesen Ort zu besuchen. „Point Alpha“ – Gedenkstätte an den politischen Wahnsinn.


    Ein Tipp für WoMos:
    Für eine Übernachtung empfehlen wir den WoMo-Stellplatz in Rasdorf. Klein, etwas abseits aber mit Strom, Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten.




    Bilder von BerndBasenau zu Gedenkstätte Point Alpha

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Gedenkstätte Point Alpha 4.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps