La Gomera - die geheimnisvolle Insel

Reisebericht

La Gomera - die geheimnisvolle Insel

Reisebericht: La Gomera - die geheimnisvolle Insel

Inspiriert durch einen Bildbericht in der Geo wurde vor zwei Jahren der große Traum wahr - diese einzigartige Insel zu besuchen. Mit Wanderschuhen, T-Shirt, Badesachen und Regenjacke sowie Wasserflaschen und etwas Proviant im Rucksack eroberten wir Schritt für Schritt die für uns neue Welt.

Schwimmen auf dem Dach



Ich weiß nicht mehr, wann ich diese beeindruckenden Bilder in der Geo gesehen hatte. Diese Fotos zogen mich sofort in ihren Bann und ließen tief in meinem Herzen den Wunsch entstehen, einmal dorthin zu fahren.
Plötzlich war es soweit: Wir fuhren mit dem Auto nach Nürnberg, von dort aus mit dem Flieger nach Teneriffa. Einen halben Tag später brachte uns die Fähre von Los Christianos nach San Sebastian (Hauptstadt von La Gomera) - und dort startete die Busfahrt quer über die Insel direkt bis zum Hotel Valle Gran Rey. Wir konnten es noch nicht richtig fassen. In Nürnberg hatte es geschneit und hier war es heiß. Die Wassertemperaturen im Atlantik waren Ende Oktober noch über 20°C. Kaputt wie wir waren, zogen wir uns schnell um und ab ging's aufs Hoteldach. Welch ein Blick:
rechts das Gebirge, links der Atlantik und wir mittendrin im blauen Pool.
Abends saßen wir auf der Terasse und lauschten dem Brausen der Wellen des nunmehr augepeitschten Atlantiks. Die Nacht ist schwarz - die Schaumkronen auf dem schwarzen Ozean sind weiß.



Wasserfall

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Am nächsten Tag wanderten wir gleich zum Wasserfall. Für uns eine unvergessliche Kraxeltour: die Pflanzen auf den Felsen, das hohe Schilfgras, die blauen Blüten einer Liane, die Künstlersiedlung in El Guro. Unterwegs trafen wir zwei junge Burschen aus Hamburg, die gerade eine kleine Rast eingelegt hatten und uns beim Suchen des richtigen Weges halfen. Ca. 4h waren wir unterwegs gewesen, ehe es zum Erfrischen in den Atlantik direkt vor unserer Haustür ging.
Ein berauschender Anblick: die weißen Wellen und der schwarze Strand.



im Zauberwald



Tags darauf wanderten wir mit einer kleinen Gruppe im Lorbeerwald. Wir waren alle begeistert und schossen viele Bilder. Meine holländische Gesprächspartnerin wählte oft die gleichen Fotomotive.
Es lohnt sich, hierher viel Zeit mitzunehmen. Dieser Wald birgt viele Geheimnisse in sich und regt ständig die Fantasie an...



Ähnlich empfanden wir im Nebelwald, durch den wir zwei Tage später wanderten - nunmehr warm angezogen und mit einer Regenjacke bekleidet. Jetzt hatten wir auch die nötige Zeit zum Schauen und Staunen.



El Draco - der Drachenbaum

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Im Regen wanderten wir zum El Drago, dem sagenumwobenen Drachenbaum, dessen Saft blutrot sein soll. Wir konnten es nicht überprüfen, denn unser Baum war durch einen Zaun sicher vor allzu neugierigen Besuchern abgetrennt.
Wir empfehlen den abwechslungsreichen Rundweg zu benutzen, der mit einer abwärts führenden Treppe beginnt.



Blick auf Chejelipes

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Die schönste Wanderung jedoch führte uns vom Roque de Agando hinab ins Tal zum kleinen Ort Chejelipes. Von dort aus ging es dann auf einem schmalen Pfad wieder bergauf.



Schutzhütte

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Unterwegs stießen wir bald auf die altehrwürdige Schutzhütte aus Stein. In ihrem Windschatten ruhten wir uns etwas bei einem kleine Picknick aus dem Rucksack aus. Frisch gestärkt bewältigten wir trotz immer stärker werdenden Windesdie folgende einstündige Bergtour nach oben



Ferner Horizont

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der Wind wurde nun langsam zum Sturm. So verzichteten wir aus Sicherheitsgründen auf den Kammweg und wanderten die Straße entlang.
Auch von hier aus hatten wie eine grandiose Aussicht auf den Atlantik



Den Zugang zu La Gomera muss jeder Besucher auf seine eigene Art finden. Es gibt verschiedene Bustouren, bei denen man zu interessanten Orten wie Hermigua, der Stadt mit dem gesündesten Klima der Welt, oder ins Besucherzentrum Las Rosas gebracht wird. Hier hatten wir einen tollen Blick auf den Teide und erlebten live die Pfeifsprache 'El Silbo'.
Wer individuell wandert, sollte nie vergessen, im Rucksack warme Kleidung, genügend Wasser und auch etwas Proviant mitzunehmen. Das superschöne Wetter an der Küste ist nicht unbedingt in den Bergen anzutreffen.
Doch wer nicht erlebt hat, wie plötzlich Nebelschwaden aufziehen, wie das Wetter in Sekundenschnelle umschlägt - der hat die Insel nicht kennegelernt.



Fortaleza auf La Gomera



Der Koch empfiehlt!

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Wenn dann abends der Koch und seine Mannschaft uns freudestrahlend mit neuen Gerichten begrüßten, vergaßen wir schnell die Anstrengungen des Tages.
Was zurückblieb, waren die Eindrücke von einer wunderschönen Insel mit vielen Gesichtern, Geheimnissen und Geschichten.

Nachtrag: Die zweite Woche verbrachten wir in der Vulkanlandschaft von Teneriffa.


Teilen auf

Kommentare

  • uncites

    Danke ... wir fliegen im September nach LaGomera.
    Da macht so ein kleiner Bericht mit so schönen Fotos doch Lust auf Urlaub.

    Sven

  • Clickpix

    Schöner Bericht!
    Macht "Hunger" auf diese Insel :)
    Grüsse
    Torsten

  • winni

    Muss wohl eine herrliche Insel zum Wandern sein. vg winni

  • nepalgoods (RP)

    Ich liebe es zu Wandern. Vielleicht sollt eich mal nach La Gomera. Schöner Bericht!
    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Special

    Hallo Lautine, tolle Bilder und ein schöner Bericht. Kenne La Gomera nur von der Nachbarinsel, Tenerif..- Ich war jetzt 3 Wochen in Florida, von Orlando über Tampa, die ganze Westküste runter, durch die Everglades bis nach Key West. Es ar mal wieder ganz
    toll, werde demnächst noch weitere Bilder reinsetzen und einen kleinen Bericht schreiben. Grüße vom Rhein, Special ;-)

  • tautau006

    schöner Bericht, nette Insel :-)

  • okasa

    Hallo Lautine!
    Danke für Deinen tollen Bericht! War vor einigen Jahren auch dort zum Wandern.
    Da werden Erinnerungen wach!
    VG Karl-Heinz

  • nach oben nach oben scrollen
  • joplin

    Hi Lautine,
    das ist sehr schön. Das Zauberwaldfoto ist absolut toll. Ich hoffe, sowas bekomme ich auch hin, wenn ich dieses Jahr dann endlich auch mal wieder auf Gomera sein werde. Hotels sind allerdings definitiv nicht meins. Ich liebe schöne Ferienhäuschen oder -wohnungen die ganz authentisch in den kleinen Dörfern liegen. Fündig wurde ich jedenfalls bei canarianfeeling. Werde im Norden in Agulo wohnen und freu mich schon sehr. Auf jeden Fall brauche ich noch eine neue Kamera, damit meine Aufnahmen auch so toll werden. Danke Dir und hoffe selbst im Herbst einen eigenen Bericht hier veröffentlichen zu können.
    LG Jo

  • RELDATS

    Ja, wenn ich das nächste mal in Teneriffa bin, werde ich einen Trip nach La Gomera auch einplanen.
    Nette Grüße von Josef

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. La Gomera - die geheimnisvolle Insel 3.50 14

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps