Curaçao - eine Überraschungsreise

Reisebericht

Curaçao - eine Überraschungsreise

Reisebericht: Curaçao - eine Überraschungsreise

"GEO-Reisecommunity: Sie haben gewonnen!" - die E-mail mit dieser Betreffzeile hat mich letzte Woche völlig überrascht. Der Gewinn: eine Woche Curaçao. Bisher weiß ich nicht viel über dieses kleine Land und lass' mich überraschen, was uns auf der Karibikinsel erwartet. Für alle Daheimgebliebenen werde ich versuchen an dieser Stelle täglich über unsere Erlebnisse zu berichten. Am 11.11. geht es los

Seite 1 von 7

Angekommen

Unser erster Tag auf Curacao neigt sich dem Ende. Ich sitze auf der Terrasse unseres großzügigen Apartments. Jetzt am Abend ist die Temperatur angenehm, wunderbar warm, aber nicht mehr heiß, wie am Tag. Um mich herum zirpen die Zikaden. Ihr Konzert wird untermalt von karibischer Musik, die leise, aber hörbar, vom Restaurant hinüber schallt. In der Ferne bellen einige Hunde. Ein wunderbarer Abend, eine schöne ruhige Atmosphäre. Nun sind wir wirklich angekommen hier auf Curacao und genießen es.



Der Weg hierher war anstrengend. Morgens um 3 Uhr sind wir gestern zu Hause aufgestanden, 27 Stunden später, ohne eine einzige Minute Schlaf (ich beneide alle, die in vollbesetzten Flugzeugen schlafen können, ich kann es nicht), sind wir dann todmüde und ziemlich fertig hier in unsere Betten gefallen. Dazwischen lagen acht Stunden des Wartens auf dem Amsterdamer Flughafen und ein drei Stunden verspätet gestarteter fast zwölfstündiger Langstreckenflug, statt wie eigentlich geplant nicht in der „Comfort Class“ von Martinair, sondern in der Economy-Class eines uralten Ersatzflugzeugs, mit minmalster Beinfreiheit, einem kaputtem Tisch, sich lösenden Verkleidungen und einem Fensterplatz der keiner war. Anstrengender kann eine Reise wohl kaum beginnen. Doch mittlerweile ist dies alles schon fast wieder so gut wie vergessen. Jetzt hat der Urlaub begonnen.



Willemstad - eine erste Erkundungstour

Nach einem leckeren und ausgiebigen Frühstück haben wir den heutigen Vormittag für eine erste Erkundung von Willemstad, der Inselhauptstadt genutzt. Mit dem Linienbus (Tickets gibt es kostenlos an der Rezeption – eine tolle Sache) fuhren wir, vorbei an vielen schicken Villen nach Punda, ins Zentrum von Willemstad. Es ist eine bunte, farbenfrohe Stadt, jedes Haus, darunter einige schöne alte Bauten aus der Kolonialzeit, ist in einer anderen Farbe gestrichen. Am „schwimmenden Markt“, gebildet von Händlern aus Venezuela mit ihren Booten, deckten wir uns mit frischen Früchten und Gemüse ein. Einziger Wermutstropfen sind die Preise – sie sind auf deutschem Niveau, eher noch etwas darüber. Auch das Wahrzeichen der Stadt, die Königin-Emma-Brücke, eine alte Pontonbrücke haben wir überquert – und dabei zugesehen, wie sie für durchfahrende Schiffe geöffnet wurde.



Willemstad



Sonne, Meer und Palmen - erste Strandeindrücke

Den späten Nachmittag nutzte ich zu einem ersten Bad im karibisch blauen und warmen Meer. Nur wenige Gehminuten von unserem Apartment entfernt liegt der Jan Thiel Beach. Ein kleiner Sandstrand, einige Palmen, eine Bar und eine Strandliege an der anderen, auf denen sich in erster Linie Holländer in der Sonne räkeln. Ein Traumstrand ist es für meine Begriffe nicht gerade, dafür ist er einfach zu voll mit Touristen. Das Bad im Meer habe ich dennoch genossen. Vorgestern haben wir uns im nasskalten Deutschland noch Taucherbrille und Schnorchel gekauft, heute habe ich sie ausprobiert. Seit Ewigkeiten bin ich nicht mehr geschnorchelt, zuletzt in Griechenland vor vielen Jahren und auch wenn es auf Curacao sicher bessere Plätze zum Schnorcheln gibt als den Jan Thiel Beach (in den nächsten Tagen werden wir sicher noch einige entdecken), war es dennoch ein tolles Erlebnis. Warmes, türkisblaues und glasklares Wasser mit bunten Fischen – man kommt sich fast ein wenig so vor, als schwimme man in einem Aquarium.



Jan Thiel Beach



Nur wenige Schritte weiter, am gegenüberliegenden Ufer der kleinen Bucht des für unseren Geschmack etwas zu touristischen Jan Thiel Strandes, ist man schnell in einer anderen Welt. Der Strand ist hier nicht aus Sand, sondern aus wunderschönen Knochen, aus Korallenresten, die in mit ihrer länglichen Form und ihrer Struktur irgendwie an Knochen erinnern. Schnell merken wir, dass "Korallenknochen" sammeln noch deutlich mehr Spaß macht als Muscheln sammeln an der Nordsee. Schade nur, dass man als Tourist (zumindest offiziel) weder Korallen noch Muscheln mit nach Hause nehmen darf. Während die Sonne hinter den dunklen Wolken über dem Meer verschwindet gehen wir noch ein paar Schritte durch diese fast schon wildromantisch wirkende Landschaft aus "Korallenknochen", Mangrovensumpf, Felsen und Kakteen. Hier, wo das nasse Meer und das eher trockene Festland aufeinander treffen findet sich eine spannende Landschaft, der ich mehr abgewinnen kann, als dem Palmensandstrand am Ufer gegenüber. Getrübt wird das schöne Erlebnis allerdings ein wenig durch jeden Menge Mücken - in kürzester Zeit sind meine Schultern knallrot - nein, nicht von der Sonne, sondern von unzähligen Mückenstichen - einigen Hundehaufen und einer nicht unbeträchtlichen Menge Müll. Dennoch, ein schöner Ort. Ich bin gespannt, welche Orte wir morgen entdecken werden.



Knochenstrand




Teilen auf

Kommentare

  • NanaVisitor

    Wow - Du hast´s gut! Dann genieß den Trip und bring die Sonne wieder mit nach Hause :)

  • debby83

    Ja, ich genießen es und werd' versuchen ein paar Sonnenstrahlen für den Heimweg einzufangen. :-)

  • mamatembo

    Hallo Debby,
    hab's jetzt erst mitbekommen, dass Du eine Reise gewonnen hast. Herzlichen Glückwunsch auch von mir, genieße die Sonne und setz' Dich bitte nicht unter Druck wegen eines täglichen Berichts; wir lesen auch nach Deiner Rückkehr noch gerne von Deinen Erlebnissen!
    LG Beate

  • trollbaby

    Wirklich klasse von Dir, Deborah, dass Du Deine gewonnene Reise mit uns durch Deine tägliche Berichterstattung teilst!!! So haben wir alle etwas davon, denn durch Deine stets spitzen Fotos und genauen Erzählungen kann man sich alles sehr gut vorstellen. Ich bin schon neugierig, was die nächsten Tage für Euch bringen und was Ihr noch alles sehen und entdecken werdet! Weiterhin viel Spass auf Curacao!!!
    LG Susi

  • debby83

    @mamatembo: Danke für die Glückwünsche und keine Sorge, ich genieße diesen Urlaub - auch wenn's heute keine Sonne gab. Ich schreibe gerne und tue es nur dann, wenn ich Lust und Zeit dazu habe.

    @trollbaby: Freut mich, dass dir mein "Live-Reisebericht" so gut gefällt. Ich bin selbst auch gespannt, was wir die nächsten Tage noch so erleben dürfen. Hoffentlich bei wieder trockenem Wetter.

  • Zeitreisende

    Hallo Debby, Glückwunsch ! Viel Spaß, viele schöne Eindrücke- bin gespannt auf die Fortsetzung Deines Reiseberichts !! LG Dani

  • BeataB

    viel Spaß noch! LG, Beata :)

  • nach oben nach oben scrollen
  • Bille

    Jetzt bist Du zwar schon fast zurück - trotzdem auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Reise. Habe es eben erst gesehen...Toll - ich bin schon gespannt auf mehr!
    LG Berit

  • daniel.olzien

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Ich werde ihn dann pünktlich zur Rückkehr auf der Homepage empfehlen.

    Grüße, Daniel (Olzien)

  • Zaubernuss

    Sehr schön, Dein Bericht mit den zahlreichen Bildern. Es gefällt mir, dass Du darin ganz persönliche Eindrücke gegenüber "Karibik - Feeling" stellst. Es lohnt sich, Deine Reisephilosophie des eigenen Entdeckens auch selber auszuprobieren... Ich danke Dir und grüsse aus Novemberkälte im Gebirge
    Ursula

  • karinchen

    Als erstes Herzlichen Glückwunsch zu deinem super Gewinn.Gelungener Bericht! Ich hatte immer ein leichtes Lächeln auf dem Gesicht, wegen dem vielen Regen, aber trotz allem ist es doch warm, allso was solls, bei uns gibt es nächste Woche Schnee!!
    LG Karinchen

  • mamatembo

    Schön, dass Ihr am Schluss doch noch ein Blue Curacao erleben durftet! :-)))
    LG Beate

  • globetrotter

    sehr schöner Bericht. Schade, dass es so viel geregnet hat. Wir hatten im Juni mehr Glück mit dem Wetter.
    LG Ute

  • nach oben nach oben scrollen
  • astrid

    Herzlichen Glückwunsch - was für ein schöner Bericht und tolle Fotos; Du bist ja wahnsinnig schnell, bei mir dauert es Monate bis Fotos und Bericht stehen.
    LG Astrid

  • debby83

    Vielen Dank euch allen für die vielen positiven Kommentare und Bewertungen! Es freut mich sehr, dass euch mein "Live-Bericht" aus Curacao so gut gefallen hat.

  • shootingstar

    Mir hat er auch gefallen ; ))
    LG Claudia

  • Blula

    Liebe Debby... was für einen schönen Bericht Du hier wieder geschrieben hast. Da bin ich gerne mitgereist. Das Wetter war zwar nicht immer ideal, aber, was soll's. Curacao muss traumhaft sein, wie auch an Deinen wunderschönen Fotografien zu erkennen ist. Vielen Dank für diesen tollen Erlebnisbericht.
    LG Ursula

  • Schalimara

    Den Bericht habe ich heute - ein Jahr später erst gefunden - hat Spass gemacht zu lesen und viele schöne Fotos.
    LG Schalimara

  • entenkueken

    Sehr gut! Danke!

  • nach oben nach oben scrollen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Curaçao - eine Überraschungsreise 4.90 30

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps