Lana im Meraner Land

Reisebericht

Lana im Meraner Land

Reisebericht: Lana im Meraner Land

Das Meraner Land und dort ganz besonders die Gemeinde Lana ist ein wunderschöner Ort um nach dem langen Winter für einige Tage Frühlingsluft zu schnuppern. Milde Temperaturen und viel Sonne verleihen dieser Gegend ein besonderes Flair.

Wanderung zum Kirchlein St. Hippolyt

Bereits schon Ende März finden sich die ersten zarten Blüten im Garten: Schneeglöckchen und auch Magnolien. Übrigens ist Lana Südtirols größte Apfelgemeinde. In den Apfelwiesen rund um Lana werden jährlich 60.000 – 70.000 Tonnen Äpfel geerntet.
Aber nun zur Wanderung zum Krichlein St. Hippolyt oberhalb von Lana. Von Völlan aus geht es durch schattigen Waldweg zum Völlaner Bad und dann bergab zum Witmer- und zum Obermayr-Hof. Von dort führt dann der Weg mit der Markierung Nr. 8A bis zum St. Hippolyt Hügel. Die letzten Meter hoch zum kleinen Kirchlein sind etwas anstrengend, denn der Weg ist ziemlich holprig und auch etwas steil. Die wunderschöne Lage aber macht diese letzte Anstrengung wieder wett. Von hier aus erblickt man in etwa 20 Ortschaften und rund 40 Schlösser, Ruinen und Burgen.
St. Hippolyt wurde erst um 1200 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt, Funde zeugen aber von einer frühen Besiedelung des Ortes bereits vor 4.000 Jahren.
Für die gesamte Rundwanderung von Völlan zum Kirchlein und wieder nach Völlan retour benötigt man in etwa 2 ½ Stunden.



Die Gemeinde Lana

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Lana im Meraner Land 4.33 3

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps