Radfahren in Bayern - fast wie im platten Land...

Reisebericht

Radfahren in Bayern - fast wie im platten Land...

Reisebericht: Radfahren in Bayern - fast wie im platten Land...

Es gibt nicht nur Berg-und-Tal Routen - nein es gibt auch plattes Land im Gebirge...
Der Isartalradweg, Abschnitt Mittenwald - Scharnitz - Mittenwald und Garmisch. Leider haben die Räder keinen km-Zähler...

Wir sind hier um zu wandern, mussten aber mal einen Wander-Pause-Tag einlegen...
Unser Hotel leiht Fahrräder kostenlos an die Bewohner aus und da haben wir doch gleich zugeschlagen.
Vom Haus aus dem Ort, entlang der Isar in südlicher Richtung nach Scharnitz. Durch den Riedboden, der ehemaligen Staatsgrenze zu Österreich, entgegen. Auf Schotterweg, der im Winter zur Langlaufloipe wird. Mal am Isarufer, mal durch kleine Waldstücke, mal auf offener Wiese durch eine Kuh-Herde hindurch.



Wetterstein-Gebirge



Etwa eine halbe Stunde fährt man gemütlich, bis der Ort Scharnitz erreicht wird. Im Zentrum, an der großen Kirche, biegt man nach links ab, in die Karwendeltäler hinein. Vorbei an zwei großen Wanderparkplätzen (vollbesetzt) gabelt sich der Weg und es geht bergan, der Isaquelle entgegen. Wir schaffen es bis zur Scharnitz-Alm, wollen etwas trinken, leider ist sie bis mittag noch geschlossen... Mein Rad hat eine sieben-Gang-Schaltung, von denen nur drei Gänge zu schalten sind!!! Also drehen wir um und fahren zurück zur Hauptstraße. Bleiben auf der Straße, durch den Ort. Durch den alten Grenzübergang, deren Gebäude heute ein Motorradmuseum und ein Fitnessstudio beherbergen. Dann gehts nach rechts, über die Bahngleise in den Wald. Diese Route ist nicht ausgeschildert, offiziell wird man hier nach links zur Isar geleitet. Wir fahren also im Wald, ist gut, wenn man sich in der Gegend ein wenig auskennt! Direkt unter den Ausläufern des Karwendels, ist die Strecke auch etwas anspruchsvoller, es geht mal auf und ab... Begleitet von den Bahngleisen und der B2 lassen wir den Wald hinter uns, kommen auf offene Wiesen und vorbei an vielen Heustadeln, erreichen wir den Ort.



altes Motorrad aus dem Motorradmuseum...



Hier geht es dann weiter an der Isar. Die südliche Uferanlage wurde komplett neu gemacht und auch der Radweg, völlig neu! Teilweise wird auch jetzt noch am Ufer gearbeitet. Vorbei an den Gebäuden der ehemaligen Kasernenanlagen, geht es weiter in der Landschaft. Auch wieder etwas auf und ab, aber zu schaffen (auch mit nur drei Gängen!)... Die Landschaft ist herbstlich schön, angefärbte Buchen- und Ahornbäume. Kiefern, Lerchen und Fichtenbäume stehen in den Mischwäldern. Die B2 begleitet uns. Nicht immer zu sehen, aber immer hörbar!
Wir überqueren die Isar, sie begleitet uns. Stets präsent, das türkise Wasser ist durch die Bäume ab-und-an mal zu sehen. Der Pegel der Flüsse und Seen hier in Bayern ist derzeit auf einem historischen Niedrigstand. Seit der Brücke "Isarboden" ist der Radweg asphaltiert und gut befahrbar. Bald schwenckt der Weg von der Bundesstraße weg, in die Landschaft hinein, in Richtung Krün. Rauf und runter, über - durch - entlang der Zufahrten zur Schnellstraße, immer noch mit der Geräuschkulisse der Autos und des Schwerlastverkehrs im Gepäck.
In Klais wird die Straßenseite gewechselt und es geht weg von der Straße auf die Wiesen. Leider nur kurz, zurück auf die andere Straßenseite und ab Gerold, beginnt ein laaaaanger Abstieg.... Gefälle 7 bis10%, ungefähr 4 km lang!



Isarradweg am neu angelegten Ufer



Die beiden Ski-Sprungschanzen...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Ortseingang Garmisch, gleich links, kommt man zu den Olympia-Skistadion-Bauten aus dem Jahr 1936. Das Gebäude ist noch im ursprünglichen Zustand, vielleicht mal etwas Farbe. Die zwei Schanzen, von denen die größere in den letzten Jahren abgerissen und neu erbaut wurde.
Über die Bahnschranken, gleich nach rechts geht es auf einem Asphaltweg entlang der Bahngleise in Richtung Innenstadt.
Wenn man möchte auch weiter nach Grainau und zum Eibsee... ;-)
Am Bahnhof, kann man die Räder stehen lassen. Wir fahren weiter in die Innenstadt, die Räder am Kurpark abgestellt und einmal die Fußgängerzone hin-und-her... Flüssigkeit nachgetankt und weggebracht und dann auf den Heimweg.... mit der laaaaangen Steigung zu Beginn...
Insgesamt waren es heute so um die 60km!
Bei warmen Temperaturen, über 23°C und heftigem Gegenwind auf dem Rückweg, auch sehr anstrengend, geb ich ja zu!
Aber es war mal etwas anderes, als nur zu Fuß unterwegs zu sein!
und wie immer an die Radfahrer: Immer zwei fingerbreit Luft unter der Felge!
Bis bald mal wieder...
Hortensie



Kreativ...


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    Hallo Petra !
    Ich habe Deinen sehr schön geschriebenen Bericht mit ganz großem Interesse gelesen, auch deshalb, weil ich die Gegend von zahlreichen Winterurlauben ( in Leutasch / Tirol ) kenne. Da bin ich auch des öfteren nach Scharnitz gekommen -auf Langlaufskiern-. Bei winterlichen Temperaturen ist es nicht so anstrengend, so große Distanzen zu bewältigen, aber die Loipenführung hat es auch ganz schön in sich.
    LG Ursula

  • Hortensie7

    vielen Dank!!! Durch Leutsch sind wir früher immer nach Seefeld zum "Sonnenlift" zum Skilaufen gefahren... Ist auch schon eeeeewig her... lg, Petra

  • Hortensie7

    Danke Romy, lieben Gruß an deine Nachbarin - unbekannter Weise!!! ;-) Oder, wer weiß, vielleicht saß sie soagr zum Frühstück mit uns am Tisch? Ist schon ein schönes Fleckchen Erde! Wir fahren gerne mal hin - aber nicht jedes Jahr!!! lg, Petra

  • RdF54

    Hallo Radlerin,

    wieder ein schöner Erlebnisbericht von Dir! Und es macht gar nichts, dass die Räder keinen Kilometerzähler haben ... ;-)
    Bald verdienst Du den Titel "Botschafterin des südlichen Raums" ... :-))

    LG Robert

  • shootingstar

    prima Tipp, denn ich hasse es bergauf zu radeln ; ) Bestimmt auch eine schöne Strecke für Kinder, da bleibt das Radeln schön entspannt und man kann zwischendurch in der Isar planschen
    lg Claudia

  • trollbaby

    Hallo Petra!
    Ward Ihr nun auch im Motorradmuseum oder seid Ihr nur daran vorbeigefahren? Mein Vater wäre dort schon hängengeblieben! ;-) Sehr schöner und ansprechender Bericht!
    LG Susi

  • Hortensie7

    Hallo Ihr Drei herzlichen Dank!!! @Robert, den Titel nehme ich gerne an!!!
    @Claudia, für Kids aber nur auf dem Weg hin... zurück gehts ja 4 km stramm bergauf... oder man nimmt die DB... und in der Isar planschen ist ne sehr gute Idee!!!
    @Susi, nein drinnen war'n wir nicht! Ich fand die draußen ganz witzig, besonders das an der Wand!!! lg, Petra

  • nach oben nach oben scrollen
  • Claus_Wagner

    Hallo Petra,
    nun hbae ich heute morgen drei Bayernberichte von Dir gelesen und es dauert noch neun Monate, bis wir ins Algäu fahren. Die Vorfreude hast Du auf jeden Fall schon vergrößert.
    Du schreibst herrlich erfrischend. Man ist dabei!
    Gruß
    Claus

  • Hortensie7

    Danke Claus!!! Ich könnte auch schon wieder... nach Bayern! Wir fahren zu Weihnachten schon mal nachTirol... Es macht mir Spaß zu schreiben und wie ich sehe, gefällt es euch auch! Einen schönen Sonntag ! Lg, Petra

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Radfahren in Bayern - fast wie im platten Land... 4.15 13

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps