Schwarze, weiße, gelbe Wüsten und grüne Oasen

Reisebericht

Schwarze, weiße, gelbe Wüsten und grüne Oasen

Reisebericht: Schwarze, weiße, gelbe Wüsten und grüne Oasen

Auf meiner Reise nach Ägypten 2006 erlebte ich die Wüste in ihrer überraschenden Vielfalt

Seite 1 von 5

In Bahariya

Dattelpalmenhain

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Zwischen fünf und sechs Stunden fahren wir, meine Schwester, meine Nichte und ich im Auto von Kairo in die Oase Bahariya. Die Fahrt ist eintönig, weil draußen die Landschaft die ganze Zeit nicht ein einziges Mal wechselt. Wüste, Wüste, Wüste, aber nicht mit schönem gelben Sand und welligen Dünen, wie man sich das vorstellt sondern flach, grau-braun, steinig, langweilig. Die einzige Abwechslung ist ein nicht endend wollender Güterzug, der beladen mit Eisenerz aus Bahariya unmittelbar neben der Straße dahinrattert. Als die grünen Dattelpalmenhaine der Oase in Sicht kommen, ist dieser Anblick auch für die Augen eine Oase .



Hot Spring Hotel in Bahariya

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Zur Oase gehören mehrere kleine Gemeinden. Wir werden drei Nächte im Hot Spring Hotel in Bawiti verbringen. Der Eigentümer Peter Wirth ist Deutscher, seine Frau Japanerin, das Personal sind Beduinen, ganz schön international, so eine Oase.



Keine Bildinformationen verfügbar

Unser Zimmer liegt versteckt hinter einer üppigen Gartenanlage.



Keine Bildinformationen verfügbar

Nach so viel Wüste ringsum erscheinen die prächtigen Rosen wie ein Naturwunder.
Peter Wirth erklärt mir, dass dies die berühmten ägyptischen Rosen sind, aus denen das kostbare Rosenöl hergestellt wird. Sie sind der ganze Stolz ihrer Besitzer. Geheimtipp: Hühnermist. Den riecht man natürlich nicht.



Keine Bildinformationen verfügbar

Eine Schulklasse ist gerade zu Besuch und will unbedingt aufs Bild. Alle ägyptischen Kinder, können mindestens einen englischen Satz „What’s your name“. Und die Jungs haben mit 5 Jahren schon einen Augenaufschlag, dass einem Hören und Sehen vergeht. Flirten wird ab dem zartesten Kindesalter geübt und bereits mit 12 sind die Jungs perfekt.



Zu Fuß möchte ich die Oase erkunden. Außerhalb der Hotelanlage gibt sich die Natur wieder etwas dürftig.



Keine Bildinformationen verfügbar


Einige Häuser setzen Farbakzente.



Keine Bildinformationen verfügbar


Keine Bildinformationen verfügbar

Überall sind kleine oder größere Mauern, hinter manchen verbirgt sich ein Traumhaus



Keine Bildinformationen verfügbar

hinter anderen dagegen.... nichts.



Auf der Dorftstraße geht es sehr gelassen zu. Schwayya schwayya - immer langsam



Nur keine Hektik





In der Oase Bahariya



Keine Bildinformationen verfügbar

Die Oase ist eine Senke und dadurch kommt man besser an das Grundwasser heran. Es sprudelt sogar von selbst hervor. Die Quellen sind heiß und stark mineralhaltig. Auch im Hotel gibt es einen Pool mit einer heißer Quelle (daher der Name des Hotels). Nach der langen Autofahrt genießen wir ein Bad im rötlichen, eisenhaltigen Wasser. Die blonden Haare meiner Schwester mögen das nicht und färben sich orange.




Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • mamaildi

    Munter und kurzweilig geschrieben und alles mit aussagekräftigen Bildern unterlegt. Solche Berichte liebe ich!
    Liebe Grüße - Ildiko

  • RdF54

    Ein sehr schöner Bericht - erlebnisreich und gut vermittelt!
    Da fällt mir Martin Kessel ein, der sagte:
    "Einen Schuß Wüste braucht der Mensch - um des Glücks der Oase willen."

    LG Robert

  • Blula

    Ein herrlich humorvoller Erlebnisbericht. Hat richtig Spaß gemacht zu lesen... und ich habe viel erfahren können über so eine abenteuerliche Wüstentour. War schon zweimal in Ägypten, aber ohne echte Wüste. Vielen Dank !
    LG Ursula

  • venus

    sehr interessant, vielen Dank...

  • mamatembo

    Der turkmenische Dichter Saadi hat Recht, wenn er sagt:
    "Wie trostlos sind andere Landschaften im Vergleich zu dir, o Wüste!"

    Egal ob weiß oder schwarz, ob sandig oder felsig, ob trocken oder blühend ... ich finde alle Wüsten faszinierend und bedanke mich ganz herzlich für diesen anschaulichen Bericht!

    LG Beate

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Schwarze, weiße, gelbe Wüsten und grüne Oasen 4.46 13

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps