Dalmatien: Wo Kroatien am schönsten ist

Reisebericht

Dalmatien: Wo Kroatien am schönsten ist

Reisebericht: Dalmatien: Wo Kroatien am schönsten ist

Von Bucht zu Bucht, vom Strand in die Stadt - per Schiff entdecke ich das faszinierende Inselparadies Dalmatiens: Dort, wo das Seeufer am herrlichsten glänzt und die Kräuterwiesen wohligst duften, gehe ich aufs Land und erkunde die Klippenküsten und Blumengärten, moderne Jachthäfen und alte Slawenstädte – die Naturvielfalt und Kulturreichtum der kroatischen Adria.

Seite 1 von 4

„Moja Dalmacija, moja Dalmacija!“ dröhnt aus dem Autoradio. Cvitan, der mich von Tučepi nach Dubrovnik mit einem weißen Zastava fährt, liebt den Song und liebt Dalmatien. Die Fahrt dauert zweieinhalb Stunden, die der stolze Kroate dazu nutzt, mich auf beinahe allen Wahrnehmungsebenen von der Schönheit seiner Heimat zu überzeugen. Keine schwierige Aufgabe, denn die dalmatinische Küste gehört zu den schönsten Regionen des Mittelmeerraumes...



Dubrovnik – die Perle der Adria, Weltkulturerbe der UNESCO, „das Paradies auf Erden“, wie George Bernard Shaw einst richtig konstatierte. „Dubrovnik kommt vom Slawischen >Dubrava< – Eichenhain“, erklärt Cvitan. Der Name ist zwar slawisch, aber der Flair dieses faszinierenden Ortes ausgesprochen mediterran: Von drei Seiten von Wasser umgeben, auf einen aufsteigenden Felsen gebaut, wirkt er wie ein vergrößertes Cinque-Terre-Dorf. Die Pastellfassaden und roten Dachziegel vertiefen noch diesen Eindruck. Gleichzeitig aber erinnert Dubrovnik mit seiner vollständigen Stadtmauer an eine mittelalterliche Festung, die nun ihre Tore vor den Reisenden aus aller Welt öffnet.



Abendstimmung in Dubrovnik

Keine Bildinformationen verfügbar


Nach einem intensiven Besichtigungsprogramm verlassen allerdings die meisten Touristen die Stadt am späten Nachmittag und verpassen damit die stimmungsvollsten Stunden im Leben von Dubrovnik, denn dann fangen die Stadtmauern, die roten Dachziegel an, in der untergehenden Sonne zu glühen und die Straßen füllen sich mit den auf italienische Art gestikulierenden und palavernden Einheimischen. Die gebliebenen Touristen okkupieren die Cafés an der Placa, der Hauptstraße der Altstadt, wo man jetzt kaum einen freien Platz findet. Die Straßenbeleuchtung geht an, die Promenade wirkt größer, feierlicher. In den engen Gassen entdecke ich die bis dahin nicht gesichteten, stimmungsvollen Bars, in denen die kroatischen Schnapsspezialitäten zum ausgiebigen Degustieren einladen...
Am nächsten Morgen schaue ich mir die Bars, die ich gestern näher von innen betrachtet habe, (mit leichtem Durstgefühl) von oben an. Es gibt nichts schöneres in Dubrovnik, als den anbrechenden Tag von der Höhe der Stadtmauer zu begrüßen! Viele Treppen, der Kopf wird klarer - alles umsonst, denn die Schönheit dieses Ortes von der Stadtmauer gesehen macht einen wieder trunken! Bezaubert von dem einmaligen Panorama umrunde ich mehrmals die Stadt, die mit ihren unzähligen historischen Bauten wie ein riesiges Museum wirkt. Da ist der Rektorenpalast, schöne Renaissancearchitektur, rechts davon die Kathedrale, die - der Legende nach - König Richard Löwenherz gestiftet haben soll. Weiter südlich zieht das Auge die Fassade der Jesuitenkirche an, die stark an Il Gesú in Rom erinnert. Vorne am Franziskanerkloster steht der Onofrio-Brunnen, ein Teil der mittelalterlichen Wasserleitung, die die Stadtbewohner schon im 14 Jh. mit Trinkwasser versorgte. Zwei Häuser weiter im Badezimmer im zweiten Stock putzt man sich gerade die Zähne. Unten am Pile Tor sehe ich eine Schar Bäuerinnen, die aus den Vororten zum Gunduličeva poljana eilen, wo täglich der Markt stattfindet. Geschichte und Gegenwart... Dobro jutro! Dubrovnik wird wach, die Touristen können kommen!


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Segelfilmer.de

    Hi Darek,

    Du machst Deinen Reisebericht sooo gut, inklusive der Fotos, den wunderschönen Formulierungen, so dass ich Deinen Bericht verschlungen habe. Keine Angst, verschlungen natürlich nur virtuell - ist noch alles da!

    Liebe Grüße - Thomas

  • RELDATS

    Klasse Story!
    Nette Grüße von Josef

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Dalmatien: Wo Kroatien am schönsten ist 3.71 14

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps