Willst du wirklich im Winter nach Island?

Reisebericht

Willst du wirklich im Winter nach Island?

Reisebericht: Willst du wirklich im Winter nach Island?

Das war die Reaktion aller meiner Freunde, als ich erzählte, dass ich gern im Januar nach Island fahren möchte. Dort sei es doch nur kalt und dunkel, war die allgemeine Meinung. Aber Island überrascht - wie immer. Kultur und Museen in der Hauptstadt Reykjavik, Wanderungen am verschneiten Wasserfall und im Geysirgebiet sowie der Genuss der Thermalfreibäder gehören zu den Höhepunkten unserer einwöchigen Kurzreise.

Seite 1 von 5

Ankunft

Ankunfthalle Flughafen Keflavík

Keine Bildinformationen verfügbar

Nach der Landung auf dem internationalen Flugplatz von Keflavik erst einmal die große Überraschung: Waren wir noch in Frankfurt bei knackigen Minusgraden abgeflogen, wehte in Island ein sieben Grad warmes Lüftchen, Schnee konnten wir nur aus der Ferne auf dem Hausberg Reykjaviks, der Esja, bewundern. Trotzdem legte Horst beim Autovermieter Wert darauf, dass wir ein Fahrzeug mit Spikes bekamen. Spannend dann auch der Geldwechsel. Bekam man noch im September für einen Euro maximal 110 Kronen, konnten wir uns jetzt durch die finanzielle Pleite der isländischen Banken es über 166 Kronen freuen.



Der internationale Flughafen von Keflavík



Als wir endlich das Flughafengebäude verlassen, ist es bereits nach 16 Uhr. Die Sonne geht gerade unter. Sofort fällt auf, dass in Island im Winter nicht mit Licht gespart wird. Unsere Autoscheinwerfer gehen beim Drehen des Zündschlüssels automatisch an. Der Flughafen ist rundherum illuminiert, die rund 40 Kilometer vierspurige Straße nach Reykjavik sind durchgehend beleuchtet.



Skyline von Hafnarfjördur

Keine Bildinformationen verfügbar


Beleuchtete Gräber in der...

Keine Bildinformationen verfügbar

Überall in den Vorgärten und auch an den Miets- und Appartmenthäusern erstrahlen Lichterketten und Weihnachtssterne in allen Farben. Im Hafen von Hafnarfjördur spiegeln sich die Lichter der Stadt. Ganz ungewöhnlich für uns auch die isländischen Friedhöfe im Winter. Vor jedes Kreuz oder Grabstein stecken die Angehörigen kurz vor Weihnachten ein rotes oder gelbes Lichterkreuz. Die bunten Farben bleiben den gesamten Winter auf dem Friedhöfen. Hier kann man erkennen, wieviel den Isländern das Licht in der dunklen Jahreszeit bedeutet.



Icelandairhotel Loftleidir in...

Keine Bildinformationen verfügbar

Wie immer, wenn wir in der Vor- oder Nachsaison in Reykjavik sind, steigen wir im Icelandairhotel Loftleidir ab. Von hier aus kann man bequem die Innenstadt, den Hafen und auch das nähere Umland erreichen.
Am ersten Morgen in Island verschlafen wir prompt. Erst gegen halb Elf geht die Sonne auf, noch mittags herrscht diffuses Dämmerlicht in der Stadt. Dennoch reizvoll und für Fotografen eine Herausforderung. Aus dem Fenster haben wir einen sagenhaften Blick auf den Hügel Öskulid. Hier steht Perlan, eines der Wahrzeichen Reykjaviks. Eigentlich ist die Perle nichts anderes als ein Heißwasserspeicher für die Bewohner der Stadt. Von hier aus werden die Heizungen der Häuser aber auch die Heizschlangen der Fußgängerzone bedient.



Perlan, der Heizwasserspeicher Reykjaviks


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • fjord

    Mal wieder ein schöner, persönlich gefärbter Bericht - danke dafür! Die Aussage "Im Winter sieht Island noch viel imposanter aus als in der Sommerzeit!" klingt ja ziemlich unglaublich, aber die Bilder sehen wirklich sehr verlockend aus. Ich habe jetzt ein weiteres Reiseziel, oder sagen wir besser Jahreszeitreiseziel, auf meiner Liste für die nächsten Jahre...

  • enfrente

    Danke für den informativen Bericht. Auch ich habe vor demnächst mal im Jan./Febr. nach Island zu Reisen. Dank deines Berichtes fühle ich mich darin bestärkt und freu mich schon. lg Romy

  • lautine

    Ein äußerst interessanter und acuh außergewöhnlicher Bericht! Kannst du auch noch Aussagen über das wahrscheinliche Auftreten von Polarlichtern machen? Über dem Pärlan - ist das eins?
    Diese Bild ist einfach fanstatisch.
    Lg lautine

  • zigzag

    Alle bekannt und doch ganz anders! Vielen Dank für den interessanten und toll bebilderten Bericht!

  • Lette

    Dein Bericht bringt mich auf den Geschmack. Ich wollte schon immer mal nach Island, aber jetzt umso mehr.

  • LudwigII.

    Toller Bericht, tolle Fotos. Einfach schön.

  • AnneMarieB

    ein klasse Einblick und natürlich wunderschöne Bilder...eine freude zu lesen
    l G Annemarie

  • nach oben nach oben scrollen
  • Charon

    Danke für den interessanten Bericht und die tollen Bilder. Weckt Erinnerungen und macht Lust, mal im Winter hinzufahren

  • mamatembo

    ... wieder einer Deiner Berichte, die man einfach nur mit Genuss lesen kann:
    großartige Landschaft, interessante und lebendige Beschreibungen - und wie immer fantastische Fotos!

  • Eviwild

    Sehr schöner Bericht, die Bilder sind so wundervoll, daß sich die Augen am liebsten dran festsaugen möchten. Dank ! LG Evi

  • borisunterwegs

    dein Bericht hat mir viel Freude bereitet und trotz Sommerwetter wird man schnell in diese herrliche Winterlandschaft versetzt.

  • trollbaby

    Island ist sicher ein ungewöhnliches Reiseziel für den Januar, aber nach Deinem Bericht nach zu schließen auf alle Fälle schon wegen der einzigartigen Lichtverhältnisse und Stimmungen eine Reise wert! Danke fürs Teilhaben lassen an Eurer Kurzreise!
    LG Susi

  • Mercedes

    Jetzt, nachdem ich selbst in Island war, weiß ich diese Fotos und Berichte sehr zu schätzen. Sie sind großartig. Mir hat Island so gut gefallen, dass ich auf jeden Fall nochmal dorthin reise. Danke für Deine Tipps.

  • nach oben nach oben scrollen
  • Zinni

    Ich hatte letzes Jahr Anfang März fast die gleiche Tour gemacht (außer den Beusch bei deinen Freunden :-) ), sah noch so ähnlich aus wie bei dir, bei uns waren allerdings paar Straßen gesperrt, auf der anderen Seite waren wir bei den Sehenswürdigkeiten fast nie alleine wie du. Danke für den tollen Bericht und die schönen Bilder!

  • truecolors

    es macht Appetit, wir haben vor eventuell im nächsten Jahr die Insel zu erkunden.
    Deine Informationen waren sehr hilfreich .
    Gruß truecolors

  • Mercedes

    Ein ganz toller Bericht und wunderschöne Fotos. Schade nur, dass die Bewertungen von 5 Kameras = großartig nie übernommen wurden!
    Auch ich habe bereits meinen nächsten Island-Urlaub fest eingeplant!!!
    Mercedes

  • Blula

    Liebe Beate!
    Island.... . was für ein tolles Reiseland. Dein wahnsinnig interessanter Reisebericht hat mir dieses Land nun ein ganzes Stück näher gebracht.... und Deine schönen Fotografien tun ein Übriges. Danke!
    LG Ursula

  • agrimm

    Liebe Beate!
    Ich kenne Island im Sommer - ein wunderschönes Reiseland. Der Winter hat ganz andere Reize, Licht, Stimmung und Einsamkeit.
    Sehr schön im Bericht festgehalten! Die Fotos sind eine gelungene Einladung für einen "frostigen" Besuch.
    LG Armin

  • travfi

    Dem kann ich nur zustimmen! Wir waren dieses Jahr im Februar da, und es war wunderschön! Kaum Touristen, wahnsinnig tolle Landschaften und als Bonus, 6/7 Tagen traumhaftes, sonniges Wetter. Island ist atemberaubend schön! Wer an mehr Bildern interessiert ist: http://www.travfi.com/wordpress/island-2/ Wir haben unsere Reise auf unserem Blog dokumentiert, Videos gedreht und viele Fotos gemacht :)

  • nach oben nach oben scrollen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Willst du wirklich im Winter nach Island? 4.33 36

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps