Diskussion: Metropole oder Stadt?!

Corny83

offline

am 15.02.2012 16:42 Uhr

Metropole oder Stadt?!

Hallo zusammen,

muss es den immer eine Metropole sein, oder darf es auch eine kleinere Stadt sein, die das gewisse Etwas hat?! Ist weniger nicht mehr?!

Ich finde das es nicht immer eine Metropole sein muss. Zu mindestens hat eine kleinere Stadt auch ihren Charme und ist überschaubarer.

Bei euren geplanten Trips wünsche ich euch viele unvergessliche Erlebnisse und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Giselababa

offline

am 15.02.2012 16:54 Uhr

Metropole

GENAU DAS meinte ich ja: was bedeutet es denn: "Metropole"? Ist es denn nicht das Zentrum unseres Lebens? Eines Lebens? Ob Kontinent, Großstadt, Kleinstadt, ein Dorf oder einfach nur eine Region? Meines in Masuren - JA! Hier ist meine Metropole! Das Zentrum meines Lebens, das ich kenne, wo ich mich wohl fühle, welches ich anderen Menschen näher bringen möchte!

Angehängtes Bild:

Metropole: Feuerabend in Masuren

Corny83

offline

am 17.02.2012 09:49 Uhr

Metropole oder Stadt?!

Für jeden einzelnen ist die Bezeichnung "Metropole" sicherlich individuell. Am wichtigsten erscheint mir, das man sich in seinem Umfeld wohl fühlt. Egal an welchem Ort oder Fleck dieser Welt.

Wünsche ein schönes Wochenende und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

mareal

offline

am 21.05.2012 11:44 Uhr

Re: Metropole oder Stadt?!

Der Begriff Metropole ist heute nicht eindeutig definiert. Für mich ist damit eine zentrale große Stadt > 1 Mio. Einwohner gemeint, die auch bestimmte Funktionen erfüllt (Finanzmetropole, Modemetropole, Kunstmetropole etc..) und damit eine große Bedeutung in der Welt hat.
Sehenswert sind natürlich auch kleinere Orte und Städte.....

mareal

offline

am 21.05.2012 12:03 Uhr

Re: Metropole oder Stadt?!

Nachtrag:
in letzter Zeit besuche ich lieber kleinere Städte als die Megacities...

AndreaK.

offline

am 21.05.2012 13:09 Uhr

Keine Metropole oder Stadt - lieber Land!

Auf meinen Reisen durch's Baltikum (bisher Litauen und Lettland. Estland folgt heuer) habe ich die Erfahrung gemacht, dass die an und für sich wirklich netten Einheimischen in den Haupt- und Großstädten meist überraschend unfreundlich und ziemlich ruppig sind. Derartiges weiß ich leider besonders von Kaunas und Vilnius zu berichten, wo ich mich genau deshalb nicht wohlfühlte. Als ich einen jungen Litauer in meinem Hotel nach seinen Erfahrungen fragte und wissen wollte, ob ich vielleicht einen Fehler gemacht hätte, meinte der nur - typisch litauisch nicht so direkt, aber auch auf diplomatische Art und Weise sehr deutlich: "Ich bin auch lieber in den kleinen Dörfern am Land und fühle mich dort viel wohler."

Im krassen Gegensatz dazu standen wirklich die kleinen Städte und Orte, wo ich die Litauer und Letten genauso kennenlernte, wie sie geschildert werden: zurückhaltend, aber sehr freundlich, hilfsbereit und herzlich, wenn man ihnen Zeit zum Auftauen läßt.

So faszinierend Städte (ich würde auch lieber den Begriff "Stadt" als "Metropole" verwenden), auch sein können, finde ich doch, dass man den Menschen am Land näher ist, in besseren Kontakt mit Einheimischen kommt und über diese Begegnungen das jeweilige Land viel besser kennenlernen kann. Und das ist mir auf meinen Reisen sehr wichtig.

am 21.05.2012 14:27 Uhr

Stadt oder Land in GEORGIEN

um ein Land richtig kennen zu lernen, sollte man unbedingt beides erleben! Beispielsweise in Georgien: man muss einfach die Tbilisi besuchen, die geschichtsträchtige Metropole an der Seidenstraße, aber ohne einen Streifzug durch die ländlichen Gebiete, wo noch Eselskarren am Straßenrand entlangholpern und die Menschen jeden Reisenden zum Bleiben auffordern, hätte man etwas ganz Wesentliches verpasst.

Angehängtes Bild:

Stadt oder Land in GEORGIEN: Georgien Landleben

am 21.05.2012 21:58 Uhr

Stadt oder lieber Land

Hallo Giorgia,

sehr schöner Bericht und in zwei Dingen gebe ich dir vollkommen Recht. Ich ziehe auch das Wort "Stadt" gegenüber "Metropole" vor, klingt so dramatisch! Was du mit kenn Kennenlernen der Menschen auf dem Land geschrieben hast, stimmt genau. Erst in die "Pampa", um die Leute kennenzulernen und viele Dinge zu erfahren, dann in die Städte, so haben wir es jedenfalls gemacht - und wir lagen richtig. Vielen Dank und eine schöne Woche.
Uta

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps