Kuba - klassisch (II)

Reisebild

Teilen auf

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Aktaeb

    Liebe Kathrin,
    wenn ich die beiden Fotos vergleiche: http://www.geo-reisecommunity.de/bildergalerie/mitglied/Jabba/sortierung/aktualitaet/1/489496, bekommt die farbige Version einen Vorrang. Nicht, weil mir das erste Bild nicht gefallten hat, sondern die Sepia-Farbton hat für mich eine gewisse Nostalgie. Klassisches Kuba, auch wenn ich mit toller Architektur, Kultur assoziere, ist für mich mit farbenfrohen Pracht verbunden.
    Vielen Dank für das Bild! LG, Beata :)

  • Jabba

    Was außer Nostalgie fällt einem bei diesen alten Autos sonst schon ein ;-)
    Aber da gebe ich Dir absolut recht, liebe Beata. Kuba ist farbenfroh, bunt.
    Leider ist Kuba im Moment "nur" im Herzen der Menschen und in der Natur farbenfroh. Drumherum ist's halt sehr nostalgisch...und das wird für uns Touristen gepflegt...und das ist, was uns die Lage des Landes auch leider etwas verklärt und verromantisiert sehen lässt.
    LG, Kathrin

  • Zaubernuss

    Ich hatte den gleichen Eindruck wie Beata: Das Sepia - Bild zeichnet etwas "aus dem Fotoalbum", das farbige mit seinen Pastelltönen schafft etwas mehr Fröhlichkeit, obwohl es laut Kathrin ein Kunstgriff ist, Kuba für die Touristen attraktiver zu machen...
    LG: Ursula

  • Jabba

    Na ja, liebe Ursula, vllt. hab ich mich etwas "blöd" ausgedrückt. Ich denke schon, dass die Kubaner gern alles hübscher hätten. Aber es fehlen halt die Mittel. Es wird versucht, zu erhalten, so lang es eben geht und aus dem Wenigen noch das Beste herauszuholen. Ich halte die Kubaner für Lebenskünstler und Improvisations-Weltmeister. Aber manchmal stoßen auch sie an ihre Grenzen.
    Und wir Touristen fahren ja hin, um Kuba genauso zu erleben....nostalgisch, wie aus einer ganz entfernten Zeit. Einerseits sind wir erschrocken von Armut (obwohl ich Armut immer für relativ halte...z.B. kämpft man im Gegensatz zu anderen Ländern hier nicht mit Kosten für medizin.Versorgung oder Bildung) oder der Bausubstanz der wunderschönen Kolonialhäuser. Andererseits ist es doch genau das, was wir mit Kuba verbinden. Und so flanieren sie mit ihren auf Hochglanz polierten Oldtimern auf den Avenidas der Städte vor den einst chicen Kolonialvillen, deren Charme wir heute nur erahnen, weil sie aus den letzten Fugen ächzen. Es ist, was uns fasziniert und der Kubaner macht das Beste daraus, obwohl er sicher lieber in einem chicen Häuschen sitzen und ein tolles Auto fahren würde. ;-)
    Ich wünsche es ihnen, hoffe aber gleichzeitig, dass sie einen eigenen Weg finden.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Kuba - klassisch (II) 4.81 32

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps