Hauptinhalt
GEO.de Seite 1 von 1


Reiseziel: Mallorca

Das Bild der größten Balearen-Insel ist immer noch recht einseitig. Dabei besticht Mallorca gerade durch seine Vielfalt: Ob Berge oder Meer, Kultur oder Sport - hier kann jeder seinen Traumurlaub verbringen


 (Foto von: Tobias Gerber/laif)
© Tobias Gerber/laif

Mallorca ist nicht nur die beliebteste Insel Spaniens – sondern auch die größte. Und genau das wird oft vergessen. Denn fast jeder hat schon einmal die immer wieder gleichen Bilder der Insel gesehen: S’Arenal, den Ballermann, die Schinkenstraße und Sangria aus Eimern. Weil exzessives Feiern und grölende Deutsche nicht jedermanns Sache sind, hat das Image der ganzen Insel darunter gelitten – zu unrecht. Das allein beweisen schon Touristen, die zum Wandern, Radfahren oder sonstigen sportlichen Aktivitäten die Baleareninsel besuchen.

Denn die Vergnügungsmeilen und deutschsprachigen Touristenghettos sind nur ein kleiner Teil der großen Insel. Neben Palma gibt es 52 weitere Städte und Gemeinden, und es gibt mehr als 180 Strände und Badebuchten auf der Insel – da fällt es ein leicht, dem Massentourismus aus dem Weg zu gehen.

Deshalb gibt es auch unter den Individualurlaubern eingefleischte Mallorca-Fans, die immer wieder auf die Insel kommen. Schließlich ist man von Deutschland aus schnell und günstig dort, das Wetter ist toll und die Landschaft atemberaubend. Außerdem gibt es so viel zu entdecken, dass man bei jedem Besuch etwas Neues kennenlernen kann.

Am besten wohnt man entspannt in einer abgelegenen Finca und verbringt den Tag im Freien: Wandern oder surfen gehen, Kanu oder Rad fahren – gerade die vielen Möglichkeiten machen die Insel so attraktiv. Dazu gibt es viel Natur zu bestaunen; allein 1500 Pflanzenarten sind hier beheimatet. Und nicht zuletzt kommen auch Kulturliebhaber an allen Ecken der Insel auf ihre Kosten

Und wer dann doch neugierig auf den Mikrokosmos rund um den Ballermann ist, kann sich ja für einen Abend auf die Partymeilen schleichen und unauffällig unter die Feierwütigen mischen. Nur mal gucken, versteht sich.

Empfehlungen der GEO.de-Redaktion:


  • Im Norden: In der Serra de Tramuntana kann man prima wandern. Gute 90 Kilometer verläuft das Gebirge parallel zur Nordwestküste und birgt das viel gerühmte andere Mallorca: verschlungene Wege durch Olivenhaine, Steineichenwälder und Zitrusplantagen. Einige Wanderstrecken eignen sich wegen der Hitze nicht für die Sommermonate. Jedoch ist der Klassiker, die Schlucht Torrent de Pareis, schattig genug, und fast alle Guides bieten diese Tour an. Für die heiße Jahreszeit eignen sich auch Höhlen-Wanderungen, von denen es etwa 4000 geben soll.


  • Im Westen: Nördlich von Palma, bei Bunyola im Tramuntana Gebirge, können Kulturfreunde grandiose Gartenarchitektur bewundern. Die Gärten von Alfàbia mit riesigen Jasminsträuchern und wilden Gewächsen stammen ebenfalls aus maurischer Zeit und sind um ein altes Herrenhaus angelegt. (Jardíns d‘Alfàbia: Straße Bunyola-Sòller, kurz vor der Einfahrt in den Tunnel. Öffnungszeiten: Montag - Samstag von 9:30 - 18:00, Eintritt: 5,50 Euro).


  • Im Osten: Nur zu Fuß findet man die Bucht Cala Varques. Sie ist klein, aber zauberhaft: von sattgrünen Wäldern umgeben, heller, feiner Sand, nie voll und auch Kinder können gut ins Wasser. Es gibt keine Gastronomie, dafür aber auch keine lärmenden Händler. Der Weg ist nicht einfach zu finden: Von Portocristo an der Ostküste nach Süden Richtung Portocolom (am Kreisverkehr den Tankwart nach der richtigen Abzweigung fragen), vor dem Herrenhaus Son Forteza links bis zum Eisentor am Ende des Weges. Das gesicherte Tor einen Spalt weit öffnen und noch 15 Minuten zu Fuß laufen bis an den Strand.


  • Im Süden: Unberührte Natur ist im Nationalpark des Cabrera-Archipels südlich von Mallorca zu bestaunen. Zwischen dem 1. April und dem 30. Oktober fahren dorthin Fährboote von den Häfen Palma de Mallorca, Colonia de Sant Jordi und Porto Petro. Auf Cabrera darf sich nur eine bestimmte Personananzahl gleichzeitig aufhalten, Boote und Taucher benötigen eine Genehmigung. Mitarbeiter des Nationalparks bieten kostenlose Führungen durch das Innere der Insel an. Eine Tour, die tatsächlich abseits der Touristenströme verläuft.



loading ...
Kartenansicht wird
geladen ...

Wetter & Klima: Balearen

Aktuelles Wetter



» Wetter Balearen

Klimadaten im

 
  • 24,7 °C max/ 14,9 °C min
  • 18 mm
  • 5 Regentage
  • 69% Sonne

» Klima Balearen



Mehr zu den Themen: Mallorca, Spanien, Palma, Balearen

Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Momentan sind zu dem Artikel "Mallorca" keine Kommentare vorhanden.


Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ung�ltig!


Bitte geben Sie eine Empf�nger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ung�ltig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empf�ngers werden ausschlie�lich zu �bertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!