Koloniale Raubkunst Wem gehört die Nofretete?

Nofretete
© Roman Pawlowski
In der Kolonialzeit unterdrückten Deutschland und die europäischen Mächte mit großer Brutalität die Menschen in Afrika und anderen Teilen der Welt. Und sie plünderten ihre Reiche, stahlen Kunst- und Kultgegenstände. Jetzt, mehr als ein Jahrhundert später, ist die große Frage: Müssen diese Objekte endlich zurückgegeben werden?

Wie anmutig sie ist. Hohe Wangen betonen die schmalen Konturen des Gesichts. Die gerade Nase, die großen, durch Kajalstriche betonten Augen und der ebenmäßige Mund bilden ein majestätisches Ensemble. Ein feines Lächeln umspielt ihre Lippen, als amüsiere sie sich über ihre Betrachter im Berliner Neuen Museum, wo sie mit Licht wirkungsvoll in Szene gesetzt ist. Auf dem Kopf trägt sie eine blaue Krone. Und obwohl ihr linkes Auge leer ist, bezaubert sie die Welt: die 3300 Jahre alte Büste der Nofretete.


Mehr zum Thema