VG-Wort Pixel

Sigtuna Verwinkelte Gassen in Schwedens ältester Stadt

Sigtuna, Sweden
Die bunten Fassaden der Holzhäuser schmiegen sich an die schmalen Gassen von Sigtuna
© RPBaiao / shutterstock
Was macht Sigtuna so besonders? Und wann sollten Sie die mehr als tausend Jahre alte Stadt am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"

Wo liegt Sigtuna?

Die Stadt mit nur etwa 9000 Einwohnern liegt am Sigtunafjärden, einem Seitenarm des Mälaren, etwa eine Autostunde nördlich von Stockholm und bietet sich entsprechend als Tagesausflug an. eer nicht mit dem Auto reist, kann Sigtuna ab Stockholm und Uppsala auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. An einem sonnigen Tag lohnt sich die Fahrt mit der Fähre, die Stockholm mit Sigtuna verbindet (knapp 2 1/2 Stunden).

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die Stadt so besonders?

Sigtuna ist die älteste Stadt Schwedens, anhand von Ausgrabungen datieren Archäologen ihre Gründung auf das Jahr 970 unserer Zeitrechnung. Svearkönig Erik Segersälls - Erik der Siegesfrohe - gilt als Stadtvater. Ein Relikt skandinavischer Liebe aus dieser Zeit lässt sich bei einem Rundgang durch die Stadt begutachten: Die Chiffre auf dem Bruchstück eines Runensteins wurde erst 2014 ansatzweise entschlüsselt, Wissenschaflter fanden Namen in dem rätselhaften Strichcode - und vermuten auch die Aufforderung "Küss mich" darin.

Ihren Charme hat die Stadt bis in die Gegenwart behalten, verwinkelte Gässchen zweigen ab von der rund tausend Jahre alten Hauptstraße Sora gatan und führen zu Handwerkergeschäften sowie Souvenirshops. Und auch in Sigtunas Umland gibt es einiges zu entdecken: In alle Himmelsrichtungen verstreut liegen die Schlösser Rosersberg, Skokloster, Skånelaholm, Steinige und Wenngarn.

Wann ist die beste Reisezeit für Schweden?

Wer Schwedens Städte erkunden will, der sollte im Frühling oder Herbst hinfahren. Dann ist es nicht so bitterkalt wie im Winter, aber auch vor den Sehenswürdigkeiten nicht so voll wie im schwedischen Hochsommer.


Mehr zum Thema