Katzenfans aufgepasst Auf einer kleinen griechischen Insel wartet der wohl beste Job das Jahres

Auf der Kykladeninsel Syros wird für sechs Monate ein professioneller Katzensitter gesucht. Hier warten nicht nur 55 Stubentiger, sondern auch ein traumhaftes Anwesen mit Meerblick auf die Bewerber
Katzen auf der Insel Syros

Menschen, die gut mit Katzen ugehen können, und Abgeschiedenheit im Süden suchen, sollten sich das Jobangebot von Joan Bowell genauer durchlesen

Von der weitläufigen Terrasse überblicken Sie einsame Olivenhaine und das tiefblaue Wasser der Ägais. Das klingt nach einer guten Ferienhausadresse im Süden. Doch es kommt noch besser, zumindest, wenn Sie Katzen mögen. 55 Stubentiger leben mit auf dem Areal, und um genau die geht es hier im Wesentlichen. Joan Bowell führt auf der kleinen Kykladeninsel Syros eine Katzenauffangstation namens God’s Little People Cats Rescue. Doch aufgrund unvorhergesehener Umstände muss die 51-Jährige ab November ihr Haus und die Katzen für ein halbes Jahr verlassen. Deswegen sucht sie nun jemanden, der ihren Job in dieser Zeit übernehmen kann. Rund vier Stunden am Tag wird die Vertretung mit der Fürsorge der Katzen beschäftigt sein. Joan bietet freie Logis sowie ein Gehalt, über dessen Höhe sie allerdings schweigt. Als sie ihr Jobangebot am 5. August auf der Facebook-Seite des privatgeführten Tierheims postete, hatte sie wohl nicht mit der Kraft des sozialen Netzwerkes gerechnet. Fast 29.000 Mal wurde der Post bereits geteilt und in über 32.000 Kommentaren bekräftigen Katzenfans aus aller Welt ihr Interesse.

Um in der Flut der Einsendungen am Ende doch den richtigen Kandidaten zu finden, hat Joan nun weitere Kompetenzen hinzugefügt, die Bewerber vorweisen sollten, um ihr Refugium zu übernehmen. 45 Jahre sollten sie mindestens sein, eine Passion für gerettete Straßenkatzen haben und kein Problem mit Einsamkeit. Denn das Haus von Joan liegt in einem abgelegenen Naturschutzgebiet, wo es besonders im Winter sehr ruhig werden kann. Bewerber mit tierärztlichen Kenntnissen würden zudem bevorzugt. Wer dennoch sein Glück versuchen möchte, kann sich noch bis Ende August über Facebook bei Joan um den wohl besten Job des Jahres bewerben. In einem unbezahlten Praktikum möchte Joan dann der engeren Auswahl selbst auf den Zahn fühlen, bevor sie ihre Schützlinge für ein halbes Jahr verlässt.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben