Exmoor Fünf Dinge, die Sie in Englands wildestem Nationalpark sehen sollten

Im Südwesten Englands abseits der Hauptverkehrsstraßen schlummert ein Naturjuwel: der Exmoor Nationalpark. Wo steile Klippen auf mystische Wälder und einsame Moore treffen, gibt es vor allem für Wanderurlauber viel zu entdecken. Wir haben Ranger Julian Gurney nach seinen Highlights gefragt

Valley of the Rocks

Valley of the Rocks

Der South West Coast Path verläuft direkt am "Valley of the Rocks" entlang - atemraubende Aussichten inklusive

An der Spitze steht für mich das „Valley of the Rocks“. Es liegt nahe der Zwillingsstädte Lynton und Lynmouth, die man auch die englische Schweiz nennt. Besonders für Wanderer ist das ein großartiger Ort. Ein spektakulärer Abschnitt des South West Coast Path führt hier direkt an den Klippen entlang und auch im Inland bieten sich tolle Wege. Am schönstes ist es in der Nebensaison – mit etwas Glück begegnen Sie hier keiner Menschenseele.

Sehen Sie sich um: Das „Valley of the Rocks“ im 360°-Video

Sollte das Video in Ihrem Browser nicht in 360° erscheinen, öffnen Sie es direkt in der Youtube-App

Watersmeet

Watersmeet

Rauschendes Wasser und singende Vögel bestimmen die Klangkulisse in Watersmeet

Auf Platz 2 meiner Highlights im Exmoor Nationalpark liegt für mich Watersmeet. Hier treffen zwei der schönsten wilden Flüssen im Südwesten Englands aufeinander: East Lyn River und Hoar Oak Water. Man sieht Lachse, die sich zum Laichen stromaufwärts kämpfen - und die Vogelvielfalt ist einzigartig: Sie können Reiher und Wasseramseln beobachten und fast immer hört man die wunderbare Stimme der Waldlaubsänger. Es ist ein wirklich friedlicher Ort - besonders zwischen Oktober und Juni. Dann gehört Ihnen dieses verträumte Tal oft ganz alleine.

Dulverton, Tarr Steps und Windford Hill

 Dulverton

In Dulverton laden kleine Lädchen zum Stöbern ein

Als drittes rate ich zu einem Besuch der Kleistadt Dulverton ganz im Süden des Nationalparks. Dort finden Sie historische Gebäude und nette kleine Boutiquen, Bäckereien und Delikatessengeschäfte. Ganz in der Nähe liegt die uralte Clapper Bridge „Tarr Steps“ – eine 55 Meter lange Brücke aus Sandstein-Platten. Ebenfalls ganz in der Nähe: Windford Hill – eine schroffe Landschaft, die sich bestens zum Wandern eignet und geniale Aussichten bietet. 

Dunster und Dunster Castle

Dunster Castle

Die ehemalige Burg Dunster Castle ist heute ein Herrenhaus

Meine nächste Empfehlung liegt ganz im Osten von Exmoor: das Städtchen Dunster samt der Burg Dunster Castle. Dunster ist eine der besterhaltensten mittelalterlichen Städte im ganzen Land. Wenn man durch die Gassen spaziert, kann man die Geschichte förmlich spüren. Die Landschaft im Osten ist übrigens etwas sanfter als die felsige Küste im Westen von Exmoor – auch das ist sehenswert.

Julian Gurney

Julian Gurney ist Ranger des National Trust im Exmoor Nationalpark. Er kennt die wilde Landschaft wie kaum ein anderer. Unseren Reporter Jan Henne hat er einen Tag durch das "Valley of the Rocks" geführt.

Brendon

Um den Nationalpark von seiner abgeschiedensten Seite kennenzulernen, sollten Sie nach Brendon fahren. Von dort aus können Sie das „Hoar Oak Valley“ und den alten Eichenbaum-Wall, genannt „Hoar Oak Tree“, erkunden. Aber Achtung: Es kann allerdings ziemlich rau werden. Kommen Sie lieber an einem windstillen Tag. Astrologie-Fans würde ich einen Besuch dieser einsamen Gegend bei Nacht empfehlen. An kaum einem anderen Ort in Großbritannien können Sie besser Sterne beobachten. So fern der Zivilisation gibt es praktisch keine künstlichen Lichteinflüsse.

Unterkünfte im Exmoor Nationalpark

Hier haben wir geschlafen:

Myrtle Cottage, Porlock
Gegenüber vom besten Pub der Stadt („The Ship Inn“) liegt das 400 Jahre alte Myrtle Cottage. Bei Janet und Nigel Southwood genießen Sie ihr Frühstück am Kaminfeuer. Das Bed & Breakfast ist ideal für Wanderer. Es gibt einen extra Raum für schmutzige Stiefel und Hunde sind ebenfalls willkommen.

Longmead House, Lynton
Im Longmead House erwartet Sie ein herzlicher Empfang samt einer Einladung zur Tea Time im urgemütlichen Kaminzimmer. Das Frühstück ist sehr individuell und lässt keine Wünsche offen.

Ebenfalls empfehlenswert:

Holmdale, Exford

Millstream Cottage, Dunster

Southcliff, Lynton

Bristol - die sprühende Metropole
Städtetrip
Bristol - die sprühende Metropole
Die Stadt im Südwesten Englands gehört zu den Weltzentren der Street Art und ist die Heimat der Graffiti-Legende Banksy
GEO Reise-Newsletter