Mallorca mit dem Rennrad

Reisetipp

Sport, Gesundheit und Wellness

Mallorca mit dem Rennrad

Mallorca mit dem Rennrad: 3 Sterne bei 1 Bewertung

Kurz mal ans Mittelmeer mit dem eigenen Rennrad? Kein Problem. Dank Mallorca. Und es lohnt sich!

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Mallorca mit dem Rennrad: Bewertet mit 3 Sternen
    biker 28.11.07

    Wer gerne sportlich Rad fährt, ist auf Mallorca bestens aufgehoben: Die (größeren) Straßen sind meist in gutem bis sehr gutem Zustand und die Landschaft, vor allem die Berge im Norden und die Küste im Süden/Südosten der Insel, ist einfach traumhaft.

    Ich bin im November dem norddeutschen Spätherbst für ein paar Tage entflohen (zu dieser Jahreszeit kann man noch locker mit fast sommerlicher Witterung rechnen), also fix eine Pauschalreise online gebucht, das Rennrad bei der Fluggesellschaft und dem Veranstalter (für den Hoteltransfer) angemeldet und los geht's. Ich hatte mir ein Hotel in Sa Coma im Südosten der Insel genommen, das mit Fahrradkeller und -Werkstatt warb. In den Bergen im Norden ist zu dieser Jahreszeit das Klima rauer als im Süden.

    Für den Radtransport hatte ich mir eine Flugtasche (vom Rose-Versand) bestellt. Hat sich gut bewährt. Alles ist unversehrt hin und wieder zurückgekommen. Die Demontage ist schnell gemacht: Räder ausbauen, die Pedalen abschrauben, Lenker (mit Vorbau), Sattel (mit Stütze) und Schaltung abbauen, mit Klebeband am Rahmen befestigen und mit Radklamotten etwas polstern. Es empfiehlt sich, das nötige Werkzeug selbst mitzuschleppen. Die Tasche wird als Sperrgut aufgegeben und kommt entweder über das Laufband an der Gepäckausgabe oder an einem speziellen Ausgabestelle für Sperrgut raus.

    Bilder von biker zu Mallorca mit dem Rennrad

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Mallorca mit dem Rennrad 3.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps