Isle of Wight

Reisetipp

Reisetipps

Isle of Wight

Isle of Wight: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Wandern auf der Isle of Wight in Südengland

    Die Isle of Wight an der englischen Südküste bietet eine der vielfältigsten Landschaften auf den britischen Inseln. Hier gibt es Kreidefelsen, reetgedeckte Häuser, alte Eichenwälder, jede Menge Strand und 800 Kilometer gepflegter, gut ausgeschilderter Wanderwege. Auch zum Radfahren ist die Insel bestens geeignet.

    Außerdem gibt es hier für britische Verhältnisse außergewöhnlich viel Sonne. Die Isle of Wight hat die höchste Sonnenscheindauer Großbritanniens. Hier gedeihen sogar Weintrauben und Passionsfrüchte.

    Ich war während meines arbeitsbedingten vierteljährlichen Aufenthalts in Southampton an vielen Sonntagen auf der Insel und bin einen großen Teil des Coastal Path gewandert. Die von Brombeersträuchen eingesäumten schmalen, aber gepflegten Wanderwege sind ein wahrer Genuß. Mal hat man atemberaubende Ausblicke auf das Meer, mal wandert man durch alte Eichenwälder, passiert malerische Dörfer und alte Schlösser.

    Der Coastal Path führt überwiegend an der Küste entlang und umrundet die gesamte Insel. Es gibt aber außerdem auch unzählige weitere Wanderwege, die durch das Innere der Insel führen.

    Eine der Hauptattraktionen der Insel sind die „Needles“ im Westen der Insel – eine spektakuläre Formation von Kreidefelsen im Wasser mit den Resten einer alten Festung.

    Die großen Badeorte Ventnor und Shanklin befinden sich im Süden der Insel, die Inselhauptstadt Newport genau in der Mitte. Alle größeren Ortschaften der Insel sind durch ein exzellentes Busnetz miteinander verbunden. Die Busse verkehren mindestens stündlich, auf vielen Linien sogar halbstündlich oder viertelstündlich. Es kommen Doppelstockbusse zum Einsatz. Den Fahrplan, das Liniennetz und die Fahrpreise der Busgesellschaft Southern Vectis findet man im Internet unter: www.islandbuses.info.

    Außerdem gibt es ein Inselbahn (Island Line Trains), die im Halbstundentakt die Hafenstadt Ryde mit Shanklin (dem größten Badeort der Insel) verbindet. Die Triebwagen der Inselbahn sind alte Londoner U-Bahnzüge. Sie fahren elektrisch mit Gleichstrom / seitlicher Stromschiene.

    Fahrpläne und Fahrpreise der Island Line Trains gibt es im Internet unter: www.southwesttrains.co.uk/island-line.aspx.

    Für Eisenbahnfans gibt es die Isle of Wight Steam Railway. Diese dampfbetriebene Museumsbahn verkehrt mit historischen Fahrzeugen vom Frühjahr bis Mitte Herbst vor allem an den Wochenenden von Smallbrooke Junction (Haltestelle der elektrischen Inselbahn) über Havenstreet Station (wo sich das Depot der Dampfbahn befindet) bis nach Wooton Bridge. Früher fuhr die Bahn weiter bis nach Newport.
    Auch das Depot der Isle of Wight Steam Railway in Wooton Brigde ist einen Besuch wert. Hier findet man zahlreiche historische Fahrzeuge und Eisenbahnanlagen.

    Weitere Informationen über die Isle of Wight Steam Railway gibt es im Internet unter: www.iwsteamrailway.co.uk.

    Anreise auf die Insel:

    Per Bahn (Fahrpläne und Preise: www.southwesttrains.co.uk):

    Über Portsmouth:

    Von London Waterloo Station verkehren halbstündlich die Züge der Southwest Trains nach Portsmouth Harbour (Reisezeit: 1h 40 min). Dort besteht Anschluß an das Tragflächenboot nach Ryde Pier. Von Ryde Pier verkehrt die Inselbahn Island Line Trains (siehe oben, Fahrpläne und Preise: www.southwesttrains.co.uk/island-line.aspx), sowie von Ryde Esplanade (eine Station mit der Inselbahn bzw. 10 min. zu Fuß) die Inselbusse (siehe oben, www.islandbuses.info). Die Fahrkarten kann man durchgehend bis einschließlich Inselbahn und Fähre lösen.

    Über Southampton:

    Von London Waterloo Station verkehren mindestens halbstündlich die Züge der Southwest Trains nach Southampton Central (Reisezeit: 1h 20 min). Vom Bahnhof Southampton Central gibt es einen kostenlosen Shuttle-Bus zum Fährhafen Town Quay. Von dort geht es weiter mit dem Schnellboot Red Jet Hi-Speed Service (Fahrpläne und Preise: www.redfunnel.co.uk/ferry-travel/red-jet-service/) nach West Cowes. Von West Cowes verkehrt der Inselbus nach Newport, wo Anschlüsse in alle Richtungen auf der Insel bestehen (www.islandbuses.info). Außerdem fahren vom Fähranleger East Cowes Busse in Richtung Ryde. Zwischen West Cowes und East Cowes gibt es eine Autofähre, die von Fußgängern kostenlos benutzt werden kann.

    Über Lymington:

    Von London Waterloo Station verkehren halbstündlich die Züge der Southwest Trains nach Brockenhurst (Reisezeit: 1h 40 min). Von hier besteht Halbstündlich Anschluß nach Lymington Pier (mit historischen Triebwagen, Fahrzeit: 11 min). Von Lymington Pier verkehren die Fährschiffe der Wightlink (Fahrplan und Preise: www.wightlink.co.uk) nach Yarmouth. Auf Yarmouth besteht Anschluß an die Inselbusse (www.islandbuses.info).

    Mit dem Auto:

    über Portsmouth:

    Von London zuerst die Autobahn M3 bis Southampton, von dort weiter über die M27 bis Portsmouth. Von Portsmouth verkehrt die Autofähre nach Fishbourne (Isle of Wight) – Fahrpläne und Preise: www.wightlink.co.uk.

    Über Southampton:

    Von London die Autobahn M 3 bis zur Fähranlegestelle in Southampton Town Quay. Von dort verkehrt die Fähre der Red Funnel (Fahrpläne und Preise: www.redfunnel.co.uk) nach East Cowes (Isle of Wight).

    Über Lymington:

    Von London die Autobahn M 3 in Richtung Bournemouth bis zum Ende der Autobahn, die letzte Ausfahrt vor dem Ende der Autobahn in Cadnam von der Autobahn weiter über die Nationalstraße nach Lyndhurst und dann nach Lymington. Von dort geht es mit der Fähre (www.wightlink.co.uk) weiter nach Yarmouth (Isle of Wight).

    Außerdem gibt es von Portsmouth noch eine Fährverbindung per Luftkissenboot (Hovercraft) nach Ryde (www.hovertravel.co.uk).

    Bilder von frieden_schenker zu Isle of Wight

    Reiseveranstalter: Redfunnel Ferries and Jetboat

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Isle of Wight 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps