Das Gaistal

Reisetipp

Reisetipps

Das Gaistal

Das Gaistal: 4 Sterne bei 2 Bewertungen

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Das Gaistal: Bewertet mit 5 Sternen
    Blula 09.01.11

    Wanderung in hochalpiner Landschaft

    Winters wie sommers lohnt sich eine Wanderung durch das wildromantische Gaistal in den Tiroler Bergen. Dieses weitgehend unberührte, für den Autoverkehr gesperrte schmale Tal zwischen dem Wettersteingebirge und der Mieminger Kette verläuft vom südlichen Leutaschtal bis hinauf zur Ehrwalder Alm ( östlich von Ehrwald ). Auf der Tour kommt man an zahlreichen bewirtschafteten Almen vorbei, die zum Verweilen einladen und ausreichend für Speis und Trank sorgen.
    Am Ende des Gaistals liegt ein kleiner See (Igelsee). Hier entspringt die Leutascher Ache, die bei Mittenwald in die Isar fließt.

    Für den Hin- und Rückweg zu Fuß sollte man einen ganzen Tag einplanen. Nimmt man Leutasch, das auf ca 1000 m liegt, als Ausgangspunkt, steigt man im Verlauf bis auf 1500 m Seehöhe (Ehrwalder Alm).

    Übrigens verbrachte der bekannte Heimatschriftsteller Ludwig Ganghofer (1855-1920) viele Jahre seines Lebens im Gaistal, wo er auch seinen Roman „Das Schweigen im Walde“ verfasst hat.

    Bilder von Blula zu Das Gaistal

  • Das Gaistal: Bewertet mit 4 Sternen
    mpest 04.01.12

    mit Langlaufskiern

    Im Winter kann man mit einem Bus von Leutasch aus nach Ehrwald fahren(1x in der Woche). Von da aus geht es mit der Seilbahn zur Ehrwalder Alm und dann mit Langlaufskiern zurück durchs Gaistal nach Leutasch. Kein großer Anstieg und wunderbare Stimmung. Es gibt da aber keine Loipe sondern nur eine Spur (die man evtl. auch selber ziehen muss.

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Das Gaistal 4.50 2

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps