Page, Arizona

Reisetipp

Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

Page, Arizona

Page, Arizona: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Wer den Südwesten der USA besucht sollte unbedingt mehrere Tage in Page einplanen. Die Stadt wurde 1957 nach dem Bau des Glen Canyon Staudammes gegründet und und gehört zu den jüngsten Städten der USA. Rund um Page liegt soviel einmalige Natur, dass ist kaum zu glauben und schon gar nicht in einem Tipp zusammenfassbar. Auf einem US-southwest Trip dürfen ein paar Tage im Großraum Page keinesfalls fehlen.

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Page, Arizona: Bewertet mit 5 Sternen
    BernieMayer 24.01.08

    Der Hot Spot im Südwesten

    Das Highlight ist sicher the Wave in den Coyotte Buttes North der Paria Canyon/Vermilion Cliffs Wilderness Area (nicht im Grand Staircase Escalante NM!), Aber die Coyote Buttes South stehen in Ihrer Schönheit dem nördlichen Part um nichts nach, es gibt zwar kein klassisches Highlight wie The Wave, aber hier kann man behaupten die gesamte Gegend der Cottonwood Teepees ist das Highlight.

    Details hierzu in den folgenden 2 Tipps:
    http://www.geo-reisecommunity.de/tipp/6435/Grand-Staircase-Escalante-USA-Coyote-Buttes
    http://www.geo-reisecommunity.de/tipp/3128/USA-the-wave

    Die Unendliche Weite zwischen dem Highway 89 und dem Highway 12 begrenzt im Groben das an einmaliger Natur ohne Massentourismus unübertreffliche Grand Staircase-Escalante National Monument, hier gibt es unübertroffene einmalige faszinierende Naturlandschaften wie den Toadstool Hoodoo oder die einmaligen Wahweap Hoodoos.
    http://www.geo-reisecommunity.de/tipp/188562/Grand-Staircase-Escalante-National-Monument-USA-Wahweap-Hoodoos

    Auf halber Strecke zwischen Page und Kanab liegt das Old Paria Movie Set & die Painted Dessert (in der Nähe des 31 Mile Marker, beim Historical Marker über eine ca. 5 Milen Dirt Road zu erreichen) Das echte, alte Paria Movie Set wurde 1999 durch Flash Floods zerstört, danach wurde es in sicherer Entfernung rekonstruiert.
    Diese Rekonstruktion wurde aber leider durch Brandstiftung 2006 zerstört, eine erneute Rekonstruktion ist lt. Statement des BLM nicht ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich. Derzeit stehen nur die eher unschönen Betonfundamente und der Picknickplatz. Aber die wunderschöne Painted Desert entschädigt. Der Trip über die rund 5 Meilen lange Dirt Road zahlt sich meines Erachtens aber nur dann aus, wenn man viel Zeit hat und unbedingt die Painted Desert sehen möchte. Die Zufahrt ist mit einem PKW bis auf das letzte Teilstück möglich. Die letzte steile Abfahrt und der Teil im Wash unten ist derzeit nur mit einem HC 4WD zu machen, der Teil ist aber nicht so weit, als dass man ihn nicht zu Fuß zurücklegen könnte.

    Weitere Highlights sind natürlich der Upper & Lower Antelope Canyon - 2 Faszinierende Slot-Canyons:
    http://www.geo-reisecommunity.de/tipp/5447/Page-USA-Antelope-Canyon
    http://www.geo-reisecommunity.de/tipp/7603/Page-AZ-USA-Lower-Antelope-Canyon
    und die Horseshoe Bend - eine spektakuläre Schleife des Colorado:
    http://www.geo-reisecommunity.de/tipp/5413/Page-USA-Horseshoe-Bend

    Aber das kleine, knapp 7.000 Einwohner zählende Städtchen hat noch viel, viel mehr zu bieten! Da ist natürlich das Freizeit Paradies von Page, der Lake Powell - mit dem Glen Canyon Dam, vom Aussichtspunkt am Scenic View Drive hat man einen herrlichen Blick auf den Glen Canyon Staudamm.
    Zwischen den beiden Zufahrten zur Wahweap Marina geht eine kurze Gravel Road den Berg Richtung Osten hinauf, oben gibt es eine kleine überdachte Picnic Area und man hat einen sehr schönen Ausblick auf die Wahweap Bucht des Lake Powell bis hinüber zum Glen Canyon Staudamm.

    Mit einer (nicht gerade günstigen) Bootstour kann man unter anderem die Rainbow Bridge besichtigen und vom Alstrom Point (nur mit HC 4WD bei Trockenheit erreichbar) hat man eine überwältigende Aussicht auf den wunderschönen Stausee, südlich von Page am Highway 89 liegt mit dem Waterholes Canyon noch ein weiterer schöner Slot Canyon (Permits hierfür bekommt man beim Antelope Canyon)

    Und südwestlich von Page befindet sich am Old Highway 89 noch mit Lee's Ferry der Startpunkt der Grand Canyon Rafting Tours, einige riesige Balanced Rocks und die wunderschöne alte und neue Navajo Bridge über den Colorado River beim Marble Canyon, eine von nur 7 Möglichkeiten den Colorado auf einer Länge von knapp 1.200km zu überqueren.

    Die Gegend um Page zählt für mich zum absoluten Highlight & Hot Spot des Südwestens der USA!

    Bilder von BernieMayer zu Page, Arizona

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Page, Arizona 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps