Tief im Westen Mallorcas

Reisebericht

Tief im Westen Mallorcas

Reisebericht: Tief im Westen Mallorcas

Nachdem wir bereits „Entlang der Westküste Mallorcas“ getrudelt sind, wollen wir uns nun das Hinterland ansehen und beginnen in Andratx.

Seite 1 von 3

Andratx

Dreigestirn von Andratx

Keine Bildinformationen verfügbar

Das Rathaus von Andratx befindet sich in einem schönen Palast. Unweit davon befindet sich das besuchenswerte Centro Cultural, in welchem Wechselausstellungen gezeigt werden. Es gibt aber auch bleibende Kunstwerke, von denen wir uns welche ansehen.



Rathaus von Andratx

Keine Bildinformationen verfügbar


La Reserva Puig de Galatzo

Wald + Berge

Keine Bildinformationen verfügbar

Einen etwa zweistündigen Rundwanderweg kann man bei der Reserva Puig de Galatzo in Angriff nehmen. Neben den schönen Aussichten und künstlich angelegten Wasserfällen sorgen ein Picknickplatz, Tiergehege und frei laufende Pfauen dafür, dass es selbst den Kindern nicht langweilig wird. Ist übrigens auch für Wandermuffel (so wie ich einer bin) zu empfehlen.

Für die Abenteuerlustigen gibt es noch einen Abenteuerpfad mit Abseilen, Schluchtüberquerungen und Ähnlichem.

Aber Vorsicht: An Wochenenden kann es eng mit Parkplätzen werden.



kleiner Wasserfall

Keine Bildinformationen verfügbar


Gutshof La Granja

zum Wohl!

Keine Bildinformationen verfügbar

Auf die Araberzeit geht der Gutshof La Granja zurück. Eine sehr ergiebige Quelle speist das immer noch benutzte, umfangreiche maurische Bewässerungssystem. Heute werden die Gebäude als lebendiges Museum benutzt und man kann sehen, wie es sich auf einem großen Gutshof vor rund 100 Jahren lebte. Das hört sich jetzt nicht so dramatisch an, sollte man sich aber keinesfalls entgehen lassen.



tierisches Orchester

Keine Bildinformationen verfügbar


Jardines de Alfabia

Empfangsraum des Gutshofes

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Bei den Gärten von Alfabia klingt das Arabische bereits im Namen an. Und in der Tat sieht man der schönen Gartenanlage ihre maurischen Ursprünge noch an.
Jedoch findet man auch abendländische Elemente. Besonders stolz ist man auf einen Stuhl aus dem 15. Jahrhundert, dessen Schnitzereien Szenen aus „Tristan und Isolde“ darstellen.



der berühmte Stuhl

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    Hallo Edwin! Dank Deiner beiden eindrucksvollen Reiseberichte über Mallorca erkenne ich immer mehr, dass diese Insel auf jeden Fall eine Reise, mehr noch, auch einen längeren Aufenthalt wert ist. Vielen Dank auch für die schönen Fotografien.
    LG Ursula

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Tief im Westen Mallorcas 5.00 11

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps