Galapagos - die Inseln der Evolution

Reisebericht

Galapagos - die Inseln der Evolution

Reisebericht: Galapagos - die Inseln der Evolution

Zwischen Meeresechsen und Blaufußtölpeln, vom Urwald in die Lawawüste - wer sich für Tierbeobachtungen und beeindruckende Landschaften begeistert kann, findet hier sein Eldorado!

Fels in der Brandung



Reise

Da die Galapagosinseln fast vollständig ein Nationalpark sind und man kaum auf eigene Faust unterwegs sein darf, haben wir uns einer Reisegruppe angeschlossen, die von COLIBRI-Umweltreisen organisiert wurde. Es war super organisiert und wir waren von kompetenten Führern begleitet. Die Rundreise umfasste 4 verschiedene Inseln (San Christobal, Floreana, Isabela und Santa Cruz) mit diversen Bootsausfahrten, Wanderungen, Bustouren etc. Die einzigen negativen Anmerkungen: z.T. ließen die Unterkünfte zu wünschen übrig und der Wanderanteil hätte nach unserem Geschmack etwas ausgedehnter sein können. Alles andere war super (auch das Essen!).



Landschaft

Lagune

Keine Bildinformationen verfügbar

Unglaublich, wie sich hier in kürzester Zeit die verschiedenen Vegetationszonen abwechseln: Waren wir eben noch in Softshelljacke und mit Schal durch feucht-kühlen Regenwald gewandert, traten wir kurz darauf in eine brüllend heiße Lawa-Wüste auf dem Weg zu einem Vulkan. Am Strand herrschten wiederum angenehm warme Temperaturen, die bei leichtem Wind gut auszuhalten waren. Der Zwiebellook war angesagt!
Die Galapagosinseln werden über einem Vulkan geboren und wandern dann auf ihrer tektonischen Platte langsam nach Osten. So kann man von Insel zu Insel, von West nach Ost die Entwicklung von Flora und Fauna nachvollziehen. Manche Inseln bestehen nur aus schwarzem Vulkangestein und kommen sehr ungastlich daher, andere sind von grünen Wäldern überzogen. Das Meer ist wild, allgegenwärtig und von phantastischen Blautönen geprägt. Mal schlägt es wild gegen Felsen, mal bildet es idyllische kleine Lagunen. Hier treffen vier große Strömungen aufeinander und sorgen für einen unglaublichen Artenreichtum. Allerdings ist trotz der äquatorialen Lage nicht sehr warm (ca. 20 Grad) - Schuld ist der Humboldtstrom. Aber nehmen wir es ihm nicht übel - schließlich bringt er Pinguine mit sich..!



Tiere

Meeresechse

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Alles, was man je über die wenig scheue Tierwelt der Galapagosinseln gehört hat, stimmt! Den meisten Tieren kann man sich wirklich unglaublich stark nähern - ob es sich nun um die zahlreich vorhandenen Meersechsen handelt, die Seelöwen oder die Riesenschildkröten, denen die Inseln ihren Namen verdanken (Galapagos = Sattel). Unglaublich ist auch die Vielfalt der Vogelwelt. Auch Nicht-Ornithologen können sich der Faszination kaum entziehen. Pelikane, verschiedene Tölpel, Fregattvögel und natürlich die unzähligen Finkenarten, die Charles Darwin bei seiner Evolutionstheorie inspiriert haben. Unbedingt ne anständige Kamera mitnehmen!!



Seelöwe unter der Parkbank


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • mamatembo

    Gut und interessant geschrieben. Allerdings hätte ich gerne etwas mehr z. B. über die verschiedenen Vegetationszonen und über die Tierwelt erfahren; wie lange dauerte die Rundreise eigentlich?

  • Karina

    Hallo Mamatembo,
    wir waren 14 Tage im Oktober 2008 mit der Gruppe unterwegs und haben dann noch 3 Tage drangehängt, vor allem, um tauchen zu gehen. Was gigantisch war, aber auch anspruchsvoll, weil das Meer nicht gerade ruhig ist.
    Gruß, Karina

  • RdF54

    Hallo Karina, danke für den kurzen, aber informativen Einblick eines Fleckchen Erde, dass mich schon seit meiner Kindheit (Thor Heyerdahls Kon-Tiki!!) fasziniert!!
    Wie Beate schon anmerkte, auch ich hätte noch viel länger weiterlesen können - vor allem auch über das Tauchen, da ich auch tauche!!
    Vieleicht schreibst Du noch einen 2. Teil ... :-)

    LG Robert

  • MatzeOL

    Hallo Karina,
    vielen Dank für Deine anschaulichen Informationen über Galapagos, die die Vorfreude auf die Inseln steigern.
    Liebe Grüße
    Mathias

  • moppeliwan

    Hallo Karina !
    Auch ich finde Deinen Bericht toll und sehr anschaulich geschrieben.
    Das macht die Vorfreude natürlich noch ein bisschen größer.
    Am 05.10.2011 geht es auch für uns nach Galapagos. Eine Woche Ecuador und eine Woche Peru vorher runden das Reiseprogramm ab.

    Danke nochmals für den Bericht.

    Gruß Anne

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Galapagos - die Inseln der Evolution 3.92 12

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps