Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai

Reisebericht

Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai

Reisebericht: Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai

Es standen uns nur 3 Wochen Zeit für den Norden Indiens zur Verfügung, wir hatten uns deshalb auf Delhi, Agra und die Haupt-Sehenswürdigkeiten Radjasthans beschränkt, zumal wir noch die letzten Tage ans (ferne) Meer wollten. Der Rückflug war dann ab Mumbai gebucht. Angesichts der riesigen Entfernungen blieb uns wirklich nur Zeit für die Highlights, aber diese waren dann wirklich große Erlebnisse!

Seite 1 von 7

Wir – das sind Markus und ich – hatten wie immer nur die Flüge gebucht und waren per Bahn, Bus und Taxi unterwegs, wobei wir hauptsächlich auf die Bahn setzten. Das Schienennetz in Indien wurde von den Engländern geschaffen und wird seitdem nicht nur instand gehalten, sondern auch weiter ausgebaut und modernisiert. Es lag also nahe, die riesigen Entfernungen auf dem Subkontinent nachts im Schlaf-/Liegewagen einigermaßen komfortabel zu überbrücken. Da die Züge meistens schon tagelang vor der Abfahrt ausgebucht sind, haben wir uns generell an örtliche Reisebüros gewandt und immer einen Platz bekommen. Das kostete dann in der Regel ein paar Rupien extra, ersparte uns aber die langwierige Ticket-Beschaffung, wie sie in den meisten Reiseführern beschrieben ist.



Delhi – der erste Schock

Nach einem guten Flug mit Gulf Air (Umsteigen in Bahrain) war die frühmorgendliche Ankunft in der Main Bazaar Road doch recht trostlos, es war Sonntag Morgen, kaum jemand unterwegs, Dreck und Unrat allerorten. Wir bekamen einen großen Schreck und fragten uns, warum wir dort hingefahren waren. (Nachmittags übrigens sieht die Gasse dann völlig anders aus …) Dazu noch die enorme Luftverschmutzung, die spürbar in unsere Lungen eindrang.



Main Bazaar Road, Delhi (1)



Mauerdetail

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

In Delhi haben wir 2 Tage lang versucht, uns auf Indien einzustellen. Obgleich ich ja schon etliche Länder Süd-/Südostasiens gesehen habe (vor allem als Individualtourist mit hautnahem Kontakt zur Bevölkerung), ist Indien doch eine völlig neue Erfahrung für mich gewesen, vor allem was Dreck, Armut, aber auf der anderen Seite auch die Freundlichkeit der Menschen betrifft. Wir wurden oft angehalten, um Fotos von einer Familie zu machen, mussten Kleinkinder streicheln usw. Das gab es woanders bislang nie. Natürlich erlebten wir auch aggressive Händler und Rikschafahrer, aber da ist man ja in gewissem Maße schon abgestumpft …
Am ersten Tag also erst einmal ausschlafen, dann Erkundung der unmittelbaren Umgebung. In einem staattlich lizensierten Reisebüro buchten wir die Züge mit der Bahn, überwiegend Nachtzüge, was uns angesichts der riesigen Entfernungen viel Zeit sowie auch Hotelkosten ersparen sollte. Im Paket enthalten war ein Fahrer mit PKW, der uns am nächsten Tag die Stadt zeigte und mit dem wir am darauf folgenden Tag einen Ausflug nach Agra unternahmen und dann nach Jaipur weiter fuhren.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • RdF54

    Sehr schöner und informativer Bericht Deiner Indienreise! Es muss wirklich ein faszinierendes Land sein!

    LG Robert

  • shootingstar

    Habe alles bis zum Ende gelesen und der Bericht und Bilder haben mir gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Blula

    Ein sehr guter, informativer und inhaltsreicher Bericht, in denen Du diesen Teil Indiens in hervorragender Weise darstellst. Habe ich sehr gerne gelesen, weil ich auch noch nicht dort gewesen bin, es aber vielleicht doch noch einmal vorhabe, wenigstens die Highlights kennenzulernen.
    Viele Grüße! Ursula

  • female42

    Hallo,
    sehr schöner ausführlicher Bericht! Ich durfte in einem top roof restaurant in Udaipur die Diwali-Nacht 2009 feiern - unvergesslich!!

    Gruss
    Sonja

  • sitagita

    Lieben Dank für Deinen hochinteressanten Bericht. Du hast alles sehr anschaulich geschildert. Die erwähnten Rooftop-Restaurants werde ich mir merken und sie bei meiner nächsten Reise im kommenden Februar besuchen. Plane eine 23tägige Fahrer/Mietwagenreise durch Rajastan. Dies ist bei weitem nicht mein erster Besuch in Delhi und Indien. Ich freue mich darauf alles wiederzusehen.
    Deine Fotos sind wunderschön. Bin selbst Fotografin und kann gar nicht abwarten all die herrlichen Motive aufzunehmen.
    LG Brigitte

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai 4.75 12

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps