Mistelzweig

Reisebild

Mistelzweig

Ein Weihnachtsschmuck der euch Glück bringen soll. Mystik und Bräuche umgeben diese Pflanze. Sie hält böse Geister, Feuer und Blitzschlag ab, öffnet Schlösser und hilft einen Schatz zu finden. Und fast alle kennen den Brauch des Mistelkusses an der Türschwelle .

Teilen auf

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Wilfried_S.

    @agezur: Hallo Christina, hast Du das Bild irgendwie bearbeitet? oder welches besondere Objektiv hast Du hier verwendet? Der Zweig und die Früchte(?) sehen so echt und plastisch aus, dass man sie beinahe angreifen möchte...
    lg Wilfried

  • Bluesfreundin (RP)

    ..ich liebe Misteln!!LG Sigrid

  • Zaubernuss

    Sehr schönes Bild! Die Mistelbeeren leuchten wie Perlen ...
    Für alle, die sich über die heil - und Giftpflanze informieren wollen. Anwendungen nur unter ärztlicher Aufsicht ! Aus Botanikus:

    Viscum album oder Mistel enthält in ihren Blättern und Stängeln das Viscotoxin (Mistelgift). Der höchste Gehalt an Giftstoffen findet sich in den Stängeln und Blättern, vor allem im Winter. Die Giftstoffe variieren mit der Wirtspflanze, also dem Baum, auf dem die Misteln wachsen. So weisen Misteln, die auf Linde, Ahorn, Robinie und Pappel gedeihen eine höhere Giftwirkung auf, als Misteln, die auf Apfelbäumen wachsen. Bei kleineren Kindern kann es zu Magen- und Darmbeschwerden kommen.
    Mistel wird zur Unterstützung des Blutdrucks eingesetzt und teilweise auch in der alternativen Krebstherapie. Ferner findet sie Anwendung bei geschwächtem Herzmuskel und in der Homöopathie.

    Der botanische Artname Viscum heißt soviel wie Vogelleim, da die Römer aus den klebrigen Beeren Leim herstellten. Der Artname album bedeutet weiß und bezieht sich somit auf die Farbe der Beeren.

  • Global

    Perfekt bis ins Detail und wunderschön. LG Anita

  • ruma94

    Viscum agezuriensis oder die Agezurische Edelmistel - wunderschön portraitiert!!!! Möge sie dir auch Glück bringen und ihre vielfältige Schutzwirkung voll entfalten! Viele Grüße von Miraculix! :-))

  • traveltime

    Auch ohne Mistelzweig habe ich meinen Schatz gefunden :-))))
    LG Rolf

  • agezur

    Ihr seid liiiieeeeeeeb! Danke!
    LG Christina

  • nach oben nach oben scrollen
  • Blula

    Liebe Christina! Mystik und Bräuche um den Mistelzweig.... ja, das kenn ich. Aber das mit dem Mistelkuss an der Türschwelle? Habe ich, ehrlich gesagt, noch nie gehört.
    LG Ursula

  • traveltime

    @Ursula, Versuch macht klug :-)))))

  • Blula

    Das ist mir vieeel zu gefährlich......

  • agezur

    @ Ursula!
    Wenn über einer Tür ein Mistelzweig hängt, kann jeder Mann das Mädchen, das sich ZUFÄLLIG im angrenzenden Raum befindet ohne zu fragen küssen.
    Ist in ländlichen Gegenden ziemlich verbreitet!
    LG Christina

  • traveltime

    Wer hat den Mistelzweig aufgehängt Mädchen oder Mann?

  • ingepeter (RP)

    .... den Mistelkuss kannte ich auch noch nicht, na ja ist jetzt zu spät, habe meinen Schatz ja auch so gefunden, hat bei Rolf ja auch geklappt.
    Dein Foto wirkt wirklich sehr realistisch, Wilfrieds Frage drängt sich auch bei mir auf.
    Gruss Inge

  • nach oben nach oben scrollen
  • agezur

    Tzzzz! Das lässt der Manipulation viel Spielraum!
    Soll auch manchmal ein romantischer Weg gewesen sein, der Familie den Verlobten vorzustellen..
    Oder die Familie ÜBERRASCHTE die Tochter mit einem Wunsch - Schwiegersohn!
    LG Christina

  • traveltime

    Mit einem oder Ihrem Wunschwiegersohn, klingt ja fast orientalisch :-)))

  • Schalimara

    Auf dem Foto noch schöner wie in Natura :-)

  • joki-mau

    Bei Deinen Fotos sehen selbst "einfache" Früchte wie Zuchtperlen aus*****
    LG Ingrid

  • Hage

    Tolles Bild! LG Hans-Georg

  • IlonaM (RP)

    Danke für den Mistelzweig. Mein Computer steht leider so tief, dass ich mich nicht drunter stellen kann. LG IlonaM

  • nach oben nach oben scrollen
  • yunnanfoto

    In China macht man häufig bei Hochzeiten ein Spielchen, um neue Paare unter den Gästen zusammen zu bringen: Ein junger Mann steht auf einem Stuhl und ein junges Mädchen steckt ein rohes Hühnerei unten in sein rechtes Hosenbein und schiebt es jetzt langsam und vorsichtig mit den Händen von aussen tastend nach oben und im linken Hosenbein wieder nach unten. Geht das Ei unterwegs kaputt wird nix aus den beiden. Oft bleibt es aber auch heil :-)))
    LG, Herbert

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Mistelzweig 4.91 76

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps