Traumort des Tages An diesen tollen Ort führt keine einzige Straße

Ob als kleine Alltagsflucht für zwischendurch oder als Inspiration für die nächste Reise: In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Orte der Welt
Iquitos, Peru

Bester Startpunkt für ein Dschungelabenteuer am Amazonas: Iquitos

Iquitos in Peru

Fast 400.000 Menschen leben hier mitten im Regenwald am Amazonas. Das Besondere an Iquitos ist nicht nur die einzigartige Lage, sondern auch, dass sich die Stadt nur per Boot oder Flugzeug erreichen lässt, eine Straßenverbindung sucht man vergebens.

Wo liegt Iquitos?

Die Amazonas-Metropole liegt im tropischen Regenwaldgebiet von Peru rund 125 Kilometer unterhalb des Zusammenflusses der beiden Hauptquellflüsse des Amazonas: Río Ucayali und Río Marañón.

Was macht Iquitos so besonders?

Wer Iquitos im Nordosten Perus besuchen möchte, dem bleiben nur zwei Möglichkeiten: Flugzeug oder Boot, denn eine Straße, die die Stadt mit dem Rest des Andenstaates verbindet, gibt es nicht. Zu dicht ist der Dschungel, die Iquitos umgibt. Wer die Anreise auf sich nimmt, erlebt den mächtigen Amazonas aus nächster Nähe, kann ab hier in das ursprüngliche Leben im peruanischen Regenwald eintauchen, Tiere beobachten und im Einklang mit der Natur leben. Wer kein Freund von Tieren wie Kaimanen, Anakondas, Piranhas oder Taranteln ist, der sollte sich überlegen, ob Iquitos eine Reise wert ist. Die Stadt selbst ist keine Schönheit, was auch an ihrer Gründungsgeschichte liegen könnte - die Stadt wuchs zu schnell. Sie wurde 1750 von Jesuiten als eine Art Verteidigungsbastion gegen die hier ansässigen indigenen Völker, die sich nicht bekehren lassen wollten, errichtet. Mit dem Kautschukboom wuchs die Stadt und die Sklaverei. Erst nach der Entdeckung von Erdöl-Vorkommen in den 1960er Jahren entwickelte sich Iquitos zu einer modernen Stadt. Inzwischen gilt der Tourismus als zweit wichtigster Wirtschaftsfaktor. Die meisten Touristen nutzen die Stadt als Startpunkt für mehrtägige Entdeckungstouren durch das Amazonasgebiet.

Sehenswert ist der berühmt berüchtigte, zeitweise im Amazonas schwimmende Mercado Belén. Auf dem unüberschaubaren Markt, der so groß ist wie ein ganzes Dorf, kann man alles kaufen, was der Dschungel hergibt: unzählige nie gesehene Früchte, duftende Gewürze und Fische. Zaubermittelchen, filetierte Alligatoren, dicke gegrillte Maden ...

Wann ist die beste Reisezeit für Iquitos?

Im peruanischen Ursprungsgebiet des Amazonas ist es das ganze Jahr über tropisch warm und feucht. Die Temperaturen liegen konstant um die 30 Grad und die Luftfeuchte bei 80 Prozent. Regnen kann es in jedem Monat, meistens beschränkt sich das aber auf kurze, heftige Schauer.

Cliffs of Moher, Irland
Reiseziele weltweit
Traumort des Tages
Ob als kleine Alltagsflucht für zwischendurch oder als Inspiration für die nächste Reise: In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Plätze der Erde.
GEO Reise-Newsletter