Hauptinhalt


Winterurlaub: Vorsicht bei Mietwagen

Vorsicht beim Autoverleih: Nicht alle Mietwagen haben Winterreifen. Absurderweise muss der Fahrer darauf achten - und im Zweifel auch bezahlen

Text von Daniel Albrecht

Für die richtigen Reifen im Schneegestöber ist immer der Fahrer verantwortlich. Selbst dann, wenn er mit einem Mietwagen fährt. (Foto von: Konrad Wothe / LOOK-foto)
© Konrad Wothe / LOOK-foto
Foto vergrößern
Für die richtigen Reifen im Schneegestöber ist immer der Fahrer verantwortlich. Selbst dann, wenn er mit einem Mietwagen fährt.

Auf schneeglatten Straßen unterwegs zu sein birgt für Fahrer eines Mietwagens gleich mehrere Risiken: Sollte es zu einem Unfall kommen, ist nicht nur die Gesundheit gefährdet, sondern auch die Geldbörse. Denn wer mit einem Fahrzeug, an dem nur Sommer- oder Allwetterreifen montiert sind, einen Schaden anrichtet, riskiert den Versicherungsschutz. Zwar werde etwa eine Vollkasko dadurch nicht gekündigt, so Christian Lübke vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. "Wenn aber der Unfall mit Winterreifen hätte vermieden werden können, kann die Versicherung ihre Leistungen kürzen." Wie hoch der Anteil ist, den der Unfallfahrer selbst bezahlen muss, wird im Einzelfall entschieden.


Unbrauchbar ist übrigens die Ausrede, am Mietwagen sei ja keine wintertaugliche Bereifung montiert gewesen. "Die Autovermieter sind nicht verpflichtet, ihre Fahrzeug- Flotten mit Winterreifen auszurüsten", sagt Herbert Engelmohr vom "Automobilclub von Deutschland". "Verantwortlich für die richtige Bereifung ist der Fahrer." Der Experte rät, Winterreifen explizit mitzubuchen und sich dies bestätigen zu lassen. Vor Abfahrt dann auf Nummer sicher gehen und nachschauen, ob die Reifen mit dem Schneeflocken-Symbol für M+S-Reifen (Matsch und Schnee) gekennzeichnet sind. Wer dafür bezahlt? Der Kunde. Die Preise sind sehr unterschiedlich, Starcar verlangt 4,99 Euro für einen Satz Winterreifen, Sixt ab 16 Euro. Pro Tag.


Winterreifenpflicht in Europa

Keine Winterreifenpflicht: Belgien, Dänemark, Großbritannien, Luxemburg, Niederlande, Spanien

Winterreifenpflicht je nach Straßenverhältnissen: Deutschland, Frankreich, Italien, Norwegen, Tschechien, Ungarn

Winterreifenpflicht: Österreich, Finnland

Quelle: www.avd.de, www.kfzgewerbe.de


Mehr zu den Themen: Mietwagen, Winterurlaub

Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Kommentare zu "Winterurlaub: Vorsicht bei Mietwagen"

Geo | 03.01.2011 20:14

Die sind ja bescheuert, meiner Meinung nach ist es Halterhaftung - sprich Sache der Autovermieter. Alles andere halte ich für Quatsch. Wenn eine Autovermietung das anders siht - wechseln! Beitrag melden!


Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!