Polen Die Pieninen: Ein wunderschön unbekannter Gebirgszug mitten in Europa

Was macht Pieninen so besonders? Und wann sollten Sie das zerklüftete Gebirge nahe der Hohen Tatra am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Pieniny-Gebirge, Polen

Die Gebirgsformation Trzy Korony besteht eigentlich aus fünf einzelnen gipfeln und nicht, wie der Name vermuten lässt, aus drei

Wo liegen die Pieninen?

Die Pieninen liegen rund 100 Kilometer südlich von Krakau an der Grenze zur Slowakei im Süden Polens.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die Pieninen so besonders?

Zerklüftet ragen die Felsflanken in die Luft, dichte Wälder überziehen das Hinterland und mittendurch schneidet der Grenzfluss Dunajec eine Schneise. Mal reißend und mal gemächlich durchbricht er hier das Gebirge. Die natürliche Schönheit dieses Landstriches wurde bereits 1932 zum ersten internationalen Landschaftspark Europas erklärt. Inzwischen gibt es auf beiden Seiten des Dunajec Nationalparke. Bekannt und beliebt ist die Region vor allem bei Aktivreisenden. Wanderer versuchen sich an der markanten Felsformation Trzy Korony im Hauptkamm der Pieninen südlich des Dunajec-Durchbruchs. Wasserbegeisterte erkunden die Schlucht mit einem traditionellen Floß. Die Natur lässt hier auf schönste Art und Weise ihre Muskeln spielen: Rund 100 Meter breit ist das Flussbett des Dunajec und die Felsflanken ragen bis zu 300 Meter in den Himmel. Aufgrund eines eigenen Mikroklimas beherbergen die Pieninen eine artenreiche Flora und Fauna. Schätzungen zufolge leben hier rund fünfzehntausend Tierarten, einige Schmetterlinge sind sogar endemisch. Beste Ausgangslage für Entdeckungen in dem Mittelgebirgsbogen sind die Kurorte Szczawnica und Krościenko nad Dunajcem.

Wann ist die beste Reisezeit für die Pieninen?

In den Sommermonaten kann es aufgrund der Lage hier sehr heiß und sonnig werden, was lange Wanderungen beschwerlichen werden lässt. Aufgrund der verschiedenen Blattbaumarten, die hier gedeihen, gilt der Herbst als besonders schön. Dann sind Gebirge und Flusstal in leuchtende Herbstfarben getaucht, während am Morgen noch der Nebel über dem Dunajec wabert.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben