Kaunas Litauens wunderschöne alte Hauptstadt

Was macht Kaunas so besonders? Und wann sollten Sie die zweitgrößte Stadt Litauens am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Kaunas, Litauen

Die Altstadt von Kaunas gilt als Herz der Stadt

Wo liegt Kaunas?

Kaunas liegt an der Mündung der Neris in die Memel, etwa 100 Kilometer westlich von Litauens Hauptstadt Vilnius. Die zweitgrößte Stadt des Landes zählt rund 300.000 Einwohner und überzieht mehrere Hügel. Von 1920 bis 1940 war sie die provisorische Hauptstadt des Landes, heute gliedert sie sich in zwei Teile - die Altstadt und die Neustadt.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die Stadt in Litauen so besonders?

Kaunas wird von vielen Touristen lediglich gestreift, für die meisten ist sie nur eine Durchgangsstation während ihrer Reise durch Litauen - zu Unrecht. Denn hier präsentiert sich Litauen, wie es leibt und lebt! Kaunas zeigt sich stolz und bodenständig, die meisten Bewohner sind gebürtige Litauer.

Noch heute zehrt das Selbstverständnis der Stadt davon, dass Kaunas einst Hauptstadt war. Während dieser Zeit geschah auch der Ausbau zur Großstadt - Gebäude im damals zeitgemäßen Bauhausstil säumen bis heute die Boulevards.

Die historische Altstadt ist das Herz von Kaunas. Wer über die gepflasterten Straßen und Plätze schlendert, könnte meinen, die Zeit sei stehen geblieben. Bis heute haben Gotik und Barock ihre Spuren in dem alten Ortskern hinterlassen. Viele historisch wichtige Bauten wie der Präsidentenpalast und das Perkunas-Haus, sind hier zu finden.

Der 1542 angelegte Rathausplatz liegt im Zentrum und wird von den schönsten Gebäuden in Kaunas umrahmt. In den warmen Sommermonaten locken hier kleine Cafés und Restaurants zum Essen ein. Das auffallend weiße Rathaus mit seinem 53 Meter hohen Turm und der Barockfassade gilt als eines der Highlights der Stadt. Dank seiner eleganten Form trägt es den Beinamen "Der Schwan von Kaunas". Heute ist in seinem Inneren das Stadtmuseum untergebracht.

Nur drei Minuten vom Rathausplatz entfernt liegt die mittelalterliche Burg, eine der ersten Festungen des Landes und Wahrzeichen der Stadt. In den vergangenen Jahrzehnten wurde das Bollwerk mit dem runden Wehrturm aufwendig rekonstruiert. Eine Ausstellung informiert Besucher über die Geschichte der alten Burg.

Auch einige Kirchen zählen zu den großen Sehenswürdigkeiten von Kaunas, besonders die Vytautas-Kirche, in der Litauens berühmtester Schriftsteller Juozas Tumas-Vaizgantas begraben liegt. Weiter sind die barocke Jesuitenkirche, die Dreieinigkeitskirche und die St.Peter-und-Paul-Kathedrale sehr sehenswert.

Neben historischen Gebäuden befinden sich auch einige der interessantesten Museen Litauens in Kaunas. Rund um den Rathausplatz liegen etwa das Museum für Medizin und Pharmazie, das in einer alten Apotheke aus dem 17. Jahrhundert untergebracht ist, sowie das Museum für Telekommunikationsgeschichte und das Literaturmuseum.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren

Wann ist die beste Reisezeit für Kaunas?

Im Sommer, zwischen Juni und September, ist es angenehm warm und das Wetter eignet sich bestens für eine Stadtbesichtigung. Bis zu neun Sonnenstunden können auf der Tagesordnung stehen und in den Nächten fallen die Temperaturen auf dem Thermometer nicht unter 13 Grad.

GEO Reise-Newsletter