Logo GEO
Die Welt mit anderen Augen sehen

Konzentration Multitasking ist effizient? Diese Übung zeigt das Gegenteil

Erledigen wir mehrere Aufgaben gleichzeitig, verlieren wir Zeit, die das Multitasking eigentlich sparen soll. Eine simple Übung macht das klar

Die Wirtschaftsprofessorin Sophie Leroy erforscht an der Universität von Washington bei Seattle, was in unserem Denkorgan beim Multitasking passiert. Für sie besteht kein Zweifel: Der Mensch ist nicht dazu fähig, mehrere komplexe Aufgaben gleichzeitig zu erledigen. Das im Video gezeigte Phänomen nennt Leroy "Aufmerksamkeitsrückstand".

GEO Nr. 02/2019 - Fokus: Weniger Ablenkung, mehr Klarheit
GEO Nr. 02/2019
Fokus: Weniger Ablenkung, mehr Klarheit
Weniger Ablenkung, mehr Klarheit: Das GEO Magazin mit dem Titelthema "Fokus" können Sie hier direkt bestellen

Wie Fokussierung gelingt - jetzt in GEO

"Sobald ich von einer Aufgabe zu einer anderen springe, bleibt ein Teil meiner Aufmerksamkeit mit der gerade beendeten Tätigkeit beschäftigt", erklärt Leroy. Ähnlich einem Computer speichert unser Arbeitsgedächtnis diejenigen Informationen, die für die zuvor bearbeitete Aufgabe wichtig sind, und kann sich damit nicht völlig auf die neue Aufgabe konzentrieren.

Multitasking ist ineffizient und führt leichter zu Fehlern. Trotzdem sind wir immer wieder in Versuchung, Vorhaben gleichzeitig zu erledigen. Warum ist das so? Und wie können wir lernen, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren? Diesen Fragen ist Reporterin Anja Reumschüssel in der GEO-Titelgeschichte "Fokus" nachgegangen.

Anja Reumschüssel
Fokussierung
Wie ich lernte, mich besser zu konzentrieren
Reporterin Anja Reumschüssel hat Menschen getroffen, die ihr Ziel im Blick behalten - und so mehr im Leben erreichen. In unserer Serie "Auf einen Kaffee mit..." erzählt sie, wie die Recherche zur aktuellen GEO-Titelgeschichte auch ihre eigene Arbeitsweise verändert hat