Oman: Reiseführer

Oman Reisen

Der Oman-Reiseführer: die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitunterschied, Flugdauer und vieles mehr).

Oman: Länderdaten

Oman Reisen

Region: Vorderer Orient
Sprachen: Arabisch
Hauptstadt: Maskat
Zeitunterschied: +3 Std. (UTC +4 Std.)
Währung: 1 Rial Omani = 1000 Baiza zum Währungsrechner
Vorwahl: +968
Flugzeit: 7.5 Std.

Oman: Aktuelles

  • siehe Fachinformationen aktuell

Oman: Allgemeine Informationen

Feiertage
  • Nationalfeiertag: 18. November: Gründungstag (1970).
  • Weitere Feiertage 2010: 25. Februar: Geburtstag des Propheten Muhammad (Mouloud/Mevlid), 8. Juli: Himmelfahrt des Propheten, 9.-11. September: Islamischer Fastenmonat - Ende, 16./17. November: Islamisches Opferfest, 19. November: 1940 – Geburtstag des Sultans.
  • Islamische Feiertage werden nach dem Mondzyklus bestimmt und wechseln von Jahr zu Jahr.
 Geographische Einordnung
  • Oman liegt am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel und grenzt im Westen an die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und die Republik Jemen.
 Netzspannung
  • 220/240 V, 50 Hz. Passende Adapter sollten mitgebracht werden.
 Regierungsform
  • Sultanat.
 Religion
  • Islam ist Staatsreligion (88 %), die größte Gruppe stellen die Ibaditen. Sunniten ca. 25 %, Schiiten ca. 4 %.
 Sprachen
  • Arabisch ist Amtssprache, Geschäftssprache auch Englisch.
 Infrastruktur
  • Oman hat den internationalen Flughafen Maskat (MCT) (Seeb International), Inlandsflüge werden angeboten.
  • Züge verkehren derzeit nicht. Die Hauptstraßen sind in recht gutem Zustand. Busse, Taxis und Mietwagen sind in den größeren Städten vorhanden.
 Währung
  • 1 Rial Omani (OR) = 1000 Baiza. 1 € = 0.53 OR (Stand Februar 2010).
 Wichtige Verhaltensregeln
  • Die islamische Religion prägt das gesamte private und öffentliche Leben - und dem ist mit Respekt zu begegnen. Deshalb sollte Ihre sommerliche Kleidung nicht zu eng oder freizügig sein. In Zeiten des Ramadan (Fastenmonat) ist das öffentliche Leben stark beeinflusst. In der Öffentlichkeit sollten auch Sie während dieser Zeit nicht essen, trinken oder rauchen und keine Zärtlichkeiten austauschen (letzteres ist auch außerhalb des Ramadan verpönt).
  • Militärische Anlagen dürfen nicht fotografiert werden.
Statistische Daten

Oman: Sicherheit

Sicherheitshinweise

Update: Aktuelle Sicherheitshinweise finden Sie in der Länderdatenbank fortan unter der Rubrik "Fachinformationen aktuell".

  • Örtlich muss mit einer labilen Sicherheitslage gerechnet werden.
  • Landminen sind in grenznahen Landesteilen.

Oman: Kontaktadressen

Die Kontaktdaten der Botschaften und der Konsulate erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Aktuelle Einfuhr- und Einreisebestimmungen finden Sie auf den Seiten der Außenministerien:

Oman: Links

Oman: Hygiene

Wasser:

  • Sicheres Trinkwasser ist abgekocht (Beispiel: Tee) oder kommt aus verschlossenen Flaschen.
  • Wasser aus Leitungen kommt aus Meerwasserentsalzungsanlagen, ist aber nicht zum Trinken geeignet.

Nahrung:

  • Sichere Nahrung wurde erhitzt (Beispiel: Pfannengericht) oder stammt aus (selbst)abgeschälten Früchten.
  • Feuchtheißes Klima begünstigt das Wachstum von Krankheitserregern.

Luft:

  • Einatmung von Nebel aus alten, ggf. rostigen Duschleitungen oder Klimaanlagen birgt Infektionsrisiken.
  • Luft in geschlossenen Innenräumen kann stark herabgekühlt sein und Schadstoffe enthalten (Insektizide).

Gesundheitswesen:

  • Qualitativ gute Gesundheitsversorgung ist erreichbar. Reiseversicherung ist dennoch sinnvoll!

Oman: Klima

Wüstenklima mit heißen tropischen Sommern und kühlen Wintern bei insgesamt geringem Niederschlag.


Von April bis Oktober herrschen tagsüber regelmäßig Temperaturen über 40 °C, gelegentlich auch über 50 °C, nachts kaum unter 35 °C; von November bis März tagsüber zwischen 20 ° und 25 °C. Nachts sinken die Temperaturen dann bis auf 14 °C. Umstellungsschwierigkeiten durch den Wechsel zwischen den Außentemperaturen und den häufig stark heruntergekühlten Innenräumen können das körperliche Wohlbefinden beeinträchtigen. Ausreichend trinken und eisgekühlte Getränke meiden. Die Mitnahme eines leichten Pullovers oder einer Jacke bei Aufenthalt in klimatisierten Räumen wird empfohlen.

Nachfolgend finden Sie hier Klimadaten ausgewählter Wetterstationen des Landes:


Klimastation SALALA
Höhe über NN in m: 18
Geographische Position: 54° 6’ E, 17° 3’ N

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temp. ø Max. (°C) 27,2 27,6 30,1 31,2 32,4 31,9 27,9 27,0 28,9 30,7 30,4 28,3
Temp. ø Min. (°C) 17,7 18,8 20,6 22,9 25,2 26,3 24,0 23,1 23,3 20,7 20,4 19,4
Regentage 0 1 1 1 0 2 10 11 2 0 0 0
Niederschlag (mm) 2 4 8 6 7 5 28 26 4 5 1 3
Sonnenstunden ø 9,1 8,8 9,5 10,1 10,6 6,6 2,2 0,9 6,0 10,1 9,9 9,4
Wasser-Temp. ø (°C) 24 25 26 28 29 28 25 24 25 26 26 25
Klimabelastung* -- zs s s ss ss ss ss ss s zs zs

Klimabelastung: -- = keine, zs = zeitweise schwül, s = schwül, ss = sehr schwül, h+t = heiß und trocken


Frühwarnungen bezüglich Wettergefahren können Sie den folgenden Seiten entnehmen:

World Meteorological Organization
HEWS - Humanitarian Early Warning Service
Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Zuletzt aktualisiert: 08.05.2014

Informationen des Reisemedizinisches Zentrums am Bernhard-Nocht-Institut
Telefonische Hotline für Gesundheitsfragen zum Thema Reisen: 0900-1234 999 (€ 1,86/Min.) Hier können Sie den Newsletter des Reisemedizinischen Zentrums abonnieren: http://www.gesundes-reisen.de/newsletter Haben Sie Hinweise oder Verbesserungsvorschläge zu den Informationen auf diesen Seiten? Wir würden uns über einen Hinweis an rmz@md-medicus.net

Oman-Informationen aus dem GEO-Themenlexikon

Die Küstenebene Al-Batina am Golf von Oman steigt zu einem Bergland an, das im Djebel al-Achdar ­3107m erreicht und im Osten zum Arabischen Meer steil abfällt. Im Westen hat Oman Anteil an der Sandwüste Rub al-Chali.

Hitze allenthalben Das Klima ist sehr heiß, an der Küste schwül. Maskat zählt mit einer mittleren Junitemperatur von 34°C zu den heißes­ten Städten der Erde. Die Niederschläge reichen nur in den höchsten Gebirgslagen für Regenfeldbau aus. In der Vegetation herrschen Büschelgräser und Dornsträucher vor. In Dhofar im Süd­westen ge­deihen Weihrauchbaum, Myrrhenstrauch und andere Balsampflanzen.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps