Rumänien

Rumänien Reisen

Alles rund ums Reisen nach Rumänien: Tipps, Informationen, Sehenswürdigkeiten und Bewertungen.

Rumänien-Informationen

Beherrschendes Landschaftselement ist der Karpatenbogen, der das Land wie ein großer Haken durchzieht. Rumänien grenzt im Norden und nördlich des Donau­deltas an die Ukraine, im Osten mit dem Fluss Pruth an Moldawien, im Südosten mit einem 194km langen Küs­tenabschnitt ans Schwarze Meer, im Süden – größtenteils mit einem 470km langen Abschnitt der Donau – an Bulgarien, im Südwesten an Serbien und im Nordwesten an Ungarn. Das Land im Südosten Europas wird mitunter als »Balkanstaat« angesehen, obwohl das Balkangebirge südlich der Donau in Bulgarien liegt.

Etwa je ein Drittel der Oberfläche sind Gebirge, Hügelländer bzw. Hochebenen und Tieflandsebenen. Der zentrale ...weiterlesen

Beliebte Reiseziele:

Rumänien: Die besten Reisebilder

GEO.de - Artikel zu Rumänien Reisen

Unterschätztes Bukarest
Bukarest gilt in Rumänien als "Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten". Tatsächlich gibt es hier vor allem eines nicht: Regeln mehr »
Wilde Pferde im Donaudelta
Im rumänischen Donau-Delta bedrohen freigelassene Pferde das ökologische Gleichgewicht. Tierfreunde und Naturschützer streiten um die Zukunft der wilden Herden. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (10. April) um 19.30 Uhr und am Sonntag (18. April) um 14 Uhr
mehr »

Rumänien: Die besten Reiseberichte

  • Erloschene Vulkane in Transsylvanien, dem Land des Dracula...

    In den Geschichtsbüchern kann man über diesen edlen Herren, der als Fürst die Regierungsgewalt über die Walachei hatte, viele Ungereimtheiten nachlesen. Vlad Dracul, wie er auf Rumänisch heißt, war Ritter des Drachenordens, dessen Aufgabe es ... mehr

  • Rumänienreise 2015 3. Teil / Siebenbürgen - Banat - Rückreise

    ..8. Tag Um 18 Uhr 30 erreichten wir die ,, Julius'' 3 Sterne Pension. Sie liegt in Miercurea Ciuc auf dem Weg nach Brasov, zwischen Harghita und den Ciuc Bergen. ...nach einem erlebnisreichen Tag lassen wir uns mit Köstlichkeiten des Hauses ... mehr

  • Große Vergangenheit und Modell für die Zukunft: Alba Iulia

    So nah, und doch so fern: Schon wieder eine Stadt, deren Namen ich vorher noch nie gehört hatte und von der ich hinterher begeistert war. Auf unserer Rumänien-Reise ging das mir vorher schon einige Male so und hinterher auch noch. Am frühen ... mehr

Rumänien: Die besten Reisetipps

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    CURTEA de ARGES – die Fürstenkirche aus dem 14. Jht.

    Rumänien: Argisch | von reisefreudig | zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2016, 09:19 Uhr
    CURTEA de ARGES – die Fürstenkirche aus dem 14. Jht.

    CURTEA de ARGES – die Fürstenkirche aus dem 14. Jht. Schon zeitig am Vormittag erreichten wir die schon 1247 gegründete Stadt und parkten unseren großen Bus gleich am Eingang zum Fürstenhof. Als erstes Foto wurde gleich das Denkmal des Gründers der Stadt, Basarab I „eingefangen“. Unmittelbar danach wurden wir vom Verwalter des Fürstenhofes empfangen, welcher nach seiner Begrüßung über die Geschichte der Stadt, des Fürstenhofes und die Errichtung der Fürstenkirche erzählte. Die Stadt mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    HUNEDOARA - Die Felsenburg aus dem 14. Jht.

    Rumänien: Eisenmarkt | von reisefreudig | zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2016, 06:05 Uhr
    HUNEDOARA - Die Felsenburg aus dem 14. Jht.

    Zur Anreise: Wir hatten Quartier in Deva, der Bezirkshauptstadt genommen. Schon bei der Planung der Reise wurden die St. Nikolauskirche ( siehe bestehenden Reisetipp dazu ) und der Besuch auf der Burg in Hunedoara als Fixpunkte ins Programm aufgenommen, da Weltkulturerbe und eine der am besten erhaltenen Großburgen von Rumänien. Von Deva, über Densus ( zur Kirche sind zuzüglich 13 km einzuplanen ) nach Hunedoara sind es insgesamt ca 40 km. HUNEDOARA, eine an sich unattraktive mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Stundturm

    Rumänien: Sighişoara | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 22:17 Uhr

    Der Ort aus dem 12./13. Jahrhundert ist ein architektonisches Juwel. Die Wehranlagen der Burg mit ihren neun Türmen und drei Basteien ist komplett erhalten. Der 64 Meter hohe Stundturm ist das Wahrzeichen der Stadt. Bekannt ist Schäßburg aber noch aus einem zweiten Grund: Hier soll 1431 Fürst Vlad Tepes geboren worden sein, jener grausame Herrscher, der Bram Stoker zu seiner unsterblichen Gruselfigur Dracula inspiriert hat.

Informationen vom Bernhard-Nocht-Institut zu Rumänien Reisen

Rumänien: Die aktivste Gruppe


Neu verlinkt: Reisebild: Ein erster Blick auf die Burg von Hunedoara (7. August 2016)

Rumänien Reisen: Mitglieder die vor Ort waren

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Teilen auf

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps