Horizons-Mission Seltener Anblick: Ein kreisförmiger Regenbogen, aus dem All gesehen

Ob via Twitter, Instagram oder Facebook - auf vielen Kanälen zeigt Alexander Gerst seinen Fans, wie er die Erde sieht. Fast täglich schickt der deutsche Astronaut Bilder von der ISS. Keine Zeit das alles zu sichten? Kein Problem! Wir wählen regelmäßig die eindrucksvollsten Aufnahmen aus und zeigen sie an dieser Stelle
Glorie fotografiert von Alexander Gerst

Was hier kreisrund und in den Farben des Prismas schimmert, ist nichts anderes als ein Regenbogen - gesehen aus der ISS, fotografiert von Alexander Gerst. Die besondere Variation des optischen Phänomens, auch Glorie genannt, entsteht durch Brechung von Sonnenlichtstrahlen an Wasserpartikeln in der Atmosphäre. Und zeigt sich nur dem, der die Sonne exakt im Rücken hat. Also etwa Piloten oder Bergsteigern. Der Schatten der ISS ist aufgrund der Entfernung von rund 400 Kilometern nicht zu sehen.

Foto: VYACHESLAV OSELEDKO/AFP/Getty Images, Alexander Gerst
Horizons
Verfolgen Sie hier die Mission von Alexander Gerst
Zum zweiten Mal fliegt der deutsche Astronaut Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation ISS, diesmal als Kommandant. Ein Online-Special von GEO.de