Feurio! (08.07.2015)

Reihenweise ziehen Sonnenflecken über die Oberfläche unseres Zentralgestirns. Dort, wo sie auftreten, wölben sich Magnetfelder ins All. Bei einem "Kurzschluss" der Feldbögen werden (wie in dem hellen Fleck rechts unten) gewaltige Energien freigesetzt, die in Form von Strahlung ins All rasen. Treffen diese Ausbrüche auf die Erde, können sie die Kommunikation zwischen Satelliten und dem Boden stören