Roter Raser (27.08.2015)

Das Schauspiel lässt sich nur selten beobachten: Oberhalb einer mächtigen Gewitterfront fotografierte die Besatzung der ISS einen sogenannten Red Sprite. Dabei schießt ein rotes Himmelsleuchten gut 100 Kilometer nach oben. Der "Rote Kobold" zeigte sich etwa auf dem Gebiet der US-Staaten Missouri oder Illinois. Im Vordergrund der Aufnahme sind die Lichter der Metropole Dallas zu erkennen. Die Vorgänge bei einem Red Sprite ähnelten denen in einer Leuchtstoffröhre, so die NASA in einer Mitteilung. Der Lichtausbruch sei nicht so extrem heiß wie bei herkömmlichen Blitzen, sondern beruhe auf einem "kalten Plasma". Keine drei Minuten nach diesem Foto fotografierte die ISS übrigens noch einen weiteren "Kobold", diesmal weiter südlich über der Küste El Salvadors.

Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben