Verzicht Die Macht der Dinge: Warum weniger und gezielter Konsum glücklich macht

Verzicht: Die Macht der Dinge: Warum weniger und gezielter Konsum glücklich macht
© ronstik/ Adobe Stock
Warum haben wir den Drang, immer mehr anzuhäufen? Wie entscheiden wir, was wir kaufen? Und: Wird unser Leben wirklich leichter durch Verzicht? Der Wissenschaftler Frank Trentmann über gelungenen Umgang mit Konsumgelüsten

GEO WISSEN: Herr Professor Trentmann, mehr und mehr Menschen schränken ihren Konsum ein und üben sich in Verzicht, in Minimalismus. Aus ökologischen Gründen, aber auch, um innere Klarheit zu gewinnen. Können wir unseren Drang nach Neuem, unsere Sehnsucht nach mehr lang­fristig wirklich bändigen?


Mehr zum Thema