9 Gründe für mehr Mut Gibt es für die jüngere Generation noch eine Zukunft?

Klimawandel, Kriege, wirtschaftliche Probleme: Wie zuversichtlich können Kinder heute noch in die Zukunft schauen? 
Klimawandel, Kriege, wirtschaftliche Probleme: Wie zuversichtlich können Kinder heute noch in die Zukunft schauen? 
© picture alliance / Flashpic | Jens Krick
Ältere Generationen haben die Welt ruiniert, so werfen Jüngere ihnen vor: der Planet kaputt, die Wirtschaftslage aussichtslos, die Gesellschaft zerfallen. Aber immer mehr finden, dass Verzagen keine Lösung ist. Wie der Gründer Philipp von der Wippel. Er berät Start-ups und vereint junge Menschen mit Zuversicht

Von einem Hinterhaus in Berlin-Friedrichshain aus will Philipp von der Wippel die Welt verbessern. Als 16-Jähriger bereits gründete er mit anderen ein gemeinnütziges Unternehmen, es heißt passend: Projecttogether. Heute ist er 27, und die Firma, die er mit einer Kollegin leitet, hat 35 Angestellte.

Um acht Uhr beginnt sein Arbeitstag, von dann an eilt er von einem Termin zum nächsten. Er spricht mit Vertretern von Stiftungen, die sein Unternehmen finanzieren. Ein Vermögensverwalter möchte von ihm wissen, wie seine reichen Klienten ihr Geld sinnvoll anlegen können. Und am Nachmittag kommt Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir zum Kaffee vorbei.

Mehr zum Thema