Sie trommeln sich in Trance

„Trance“ nennt man einen Bewusstseinszustand zwischen Wachen und Schlafen, in dem Alltagsverstand und äußere Sinneswahrnehmung ausgeblendet werden und die Seele offen wird - etwa um Visionen und Botschaften aus der Welt der Geister zu empfangen. Der monotone Rhythmus der Trommel, hier geschlagen von der erfahrenen Schamanin Jutta Qu’Ja Hartmann, lässt das rastlose Karussell der Gedanken zur Ruhe kommen.