VG-Wort Pixel

Wildkaninchenfleisch: Diese Vitamine stecken drin

Fleisch
Schwein, Geflügel und Rind - In Deutschland ist der Fleischkonsum weiterhin hoch
© javiindy / Fotolia
Welche Vitamine enthält Wildkaninchenfleisch? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber

Vitamine im Überblick

Vitamin

Wert pro 100 g

Vitamin A (Retinoläquivalent)

3 μg

Vitamin B1 (Thiamin)

30 μg

Vitamin B2 (Riboflavin)

60 μg

Niacin (Vitamin B3)

8000 μg

Vitamin B5 (Pantothensäure)

800 μg

Vitamin B6 (Pyridoxin)

400 μg

Biotin (Vitamin B7)

1 μg

Folsäure (Vitamin B9)

5 μg

Vitamin B12 (Cobalamin)

10 μg

Vitamin C

-

Vitamin D

-

Vitamin E (Alpha-Tocopherol)

500 μg

Vitamin K

-

Wildkaninchenfleisch ist ein hervorragender Lieferant für folgende Vitamine

Wildkaninchenfleisch besitzt besonders viel Vitamin B3. Es enthält bis zu 8000 µg Vitamin B3 pro 100 g.

Vitamin B3 (Niacin) spielt eine besondere Rolle bei den Stoffwechselvorgängen im Körper. Das Vitamin unterstützt biochemische Prozesse, die der Energiegewinnung in den Zellen dienen. Die Symptome für einen Niacin-Mangel können sehr unterschiedlich sein. Sie reichen von allgemeiner Schwäche bis hin zu Entzündungen der Haut und Durchfall. Ist der Vitamin-B3-Mangel zu groß, kann dies auch zu neurologischen Störungen führen.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 15000 µg, das entspricht einer Menge von 188 g Wildkaninchenfleisch. Dieser Wert gilt für Erwachsene, Senioren und Stillende. Auch für Kinder und Jugendliche fallen die Referenzwerte ähnlich aus. Für Schwangere wird ein höherer Vitamin-B3-Wert empfohlen.

Zu einem Vitamin-B3-Verlust von etwa 10 Prozent kann es durch das Auslaugen in Wasser kommen.

Außerdem enthält Wildkaninchenfleisch große Mengen an Vitamin B12 – zumindest unter den fleischlosen Nahrungsmitteln. Eine Menge von 100 g beinhaltet 10 µg des Vitamins. Vitamin B12 Ist unter anderem am Abbau bestimmter Fettsäuren für die Energiegewinnung beteiligt. Bei einem Mangel an Vitamin B12 können die Symptome sehr verschieden ausfallen. Blutarmut, Müdigkeit und Zungenbrennen können auftreten. Auch Taubheitsgefühle sind ein Symptom für einen Cobalamin-Mangel. Besonders Senioren und Veganer gehören zur Risikogruppe.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 3 µg, das entspricht einer Menge von 30 g Wildkaninchenfleisch. Diese Menge wird für Erwachsene, ältere Menschen und Kinder ab 13 Jahren empfohlen. Für Kinder gelten etwas niedrigere Richtwerte. Schwangeren und Stillenden wird ein höherer Vitamin-B12-Wert empfohlen.

Zu einem Vitamin-B12-Verlust von bis zu 12 Prozent kann es durch die Einwirkung von Hitze und das Auslagen in Wasser kommen.

Darüber hinaus kommt in Wildkaninchenfleisch noch Vitamin B6 in nennenswerter Menge vor.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff

Wert pro 100 g

Calcium

12 mg

Kalium

380 mg

Magnesium

29 mg

Natrium

50 mg

Phosphor

226 mg

So viel Kalorien stecken in Wildkaninchenfleisch

Kalorien

Wert pro 100 g

Energie (Kilokalorien)

109 kcal

Energie (Kilojoule)

456 kj


Mehr zum Thema