VG-Wort Pixel

Erdkirschen: Diese Vitamine stecken drin

Obst
Von A wie Apfel bis Z wie Zitrone: Obst gibt es in den verschiedensten Formen und Geschmäckern
© bit24 / Fotolia
Welche Vitamine enthalten Erdkirschen? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber

Vitamine im Überblick

Vitamin

Wert pro 100 g

Vitamin A (Retinoläquivalent)

72 μg

Vitamin B1 (Thiamin)

110 μg

Vitamin B2 (Riboflavin)

40 μg

Niacin (Vitamin B3)

2800 μg

Vitamin B5 (Pantothensäure)

200 μg

Vitamin B6 (Pyridoxin)

50 μg

Biotin (Vitamin B7)

2,1 μg

Folsäure (Vitamin B9)

8 μg

Vitamin B12 (Cobalamin)

-

Vitamin C

11000 μg

Vitamin D

-

Vitamin E (Alpha-Tocopherol)

500 μg

Vitamin K

-

Erdkirschen sind ein guter Lieferant für folgendes Vitamin

Erdkirschen besitzen besonders viel Vitamin B3. Mit einer Menge von 100 g nimmt man bis zu 2800 µg des Vitamins zu sich.

Vitamin B3 (Niacin) spielt eine besondere Rolle bei den Stoffwechselvorgängen im Körper. Es wirkt an biochemischen Prozessen im Körper mit, die die Energiegewinnung in den Zellen begünstigen. Bei einem Mangel an Vitamin B3 können die Symptome sehr verschieden ausfallen. Das Gefühl allgemeiner Schwäche und Hautentzündungen können auftreten. Ist der Vitamin-B3-Mangel zu groß, kann dies auch zu neurologischen Störungen führen.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 15000 µg, das entspricht einer Menge von 536 g Erdkirschen. Dieser Wert gilt für Erwachsene, Senioren und Stillende. Auch für Kinder und Jugendliche fallen die Referenzwerte ähnlich aus. Für Frauen in der Schwangerschaft wird eine höhere Tagesdosis an Vitamin B3 empfohlen.

Zu einem Vitamin-B3-Verlust von etwa 10 Prozent kann es durch das Auslaugen in Wasser kommen.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff

Wert pro 100 g

Calcium

9 mg

Kalium

170 mg

Magnesium

8 mg

Natrium

5 mg

Phosphor

40 mg

So viel Kalorien stecken in Erdkirschen

Kalorien

Wert pro 100 g

Energie (Kilokalorien)

51 kcal

Energie (Kilojoule)

213 kj


Mehr zum Thema