Flusskrebse: Diese Vitamine stecken drin

Welche Vitamine enthalten Flusskrebse? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber
Fisch

Fisch und Meeresfrüchte sind wichtige Nährstofflieferanten

Vitamine im Überblick

Vitamin Wert pro 100 g
Vitamin A (Retinoläquivalent) 1 μg
Vitamin B1 (Thiamin) 150 μg
Vitamin B2 (Riboflavin) 100 μg
Niacin (Vitamin B3) 2000 μg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 410 μg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 2100 μg
Biotin (Vitamin B7) 6,5 μg
Folsäure (Vitamin B9) 18 μg
Vitamin B12 (Cobalamin) 2,7 μg
Vitamin C 3000 μg
Vitamin D 0,1 μg
Vitamin E (Alpha-Tocopherol) 100 μg
Vitamin K -

Flusskrebse sind ein hervorragender Lieferant für folgende Vitamine

Flusskrebse besitzen besonders viel Vitamin B6. In 100 g sind bis zu 2100 µg enthalten.

Das Vitamin ist essentiell für mehr als 100 biochemische Reaktionen des Stoffwechsels. Es beeinflusst unter anderem maßgeblich den Fettstoffwechsel, die Bildung von Botenstoffen des Nervensystems und das Immunsystem. Bei einem Vitamin-B6-Mangel kann es zu schuppenden Hautausschlägen am Kopf oder im Gesicht kommen sowie zu Entzündungen im Mundraum. Darüber hinaus können Blutarmut sowie Taubheit in Händen und Füßen auftreten.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 1400 µg, das entspricht einer Menge von 67 g Flusskrebsen. Der B6-Wert gilt für einen durchschnittlichen, gesunden Erwachsenen. Schwangere und Stillende haben einen deutlich erhöhten Vitamin-B6-Tagesbedarf von 1900 µg. Denn das Vitamin B6 ist entscheidend für das Wachstum und die Entwicklung unseres Körpers.

Empfindlich reagiert das Vitamin auf den Einfluss von Hitze, Trockenheit und Licht und durch Auslaugen können bis zu 40 Prozent des Vitamins zerstört werden.

Zudem finden sich – verglichen mit anderen vegetarischen Nahrungsmitteln –große Mengen an Biotin in Flusskrebsen. Das Vitamin macht einen Anteil von 6,5 µg pro 100 g Flusskrebse aus. Das Vitamin ist wichtiger Bestandteil verschiedener Enzyme. Es ist sowohl relevant für die Aktivierung von Energiereserven als auch für den Stoffwechsel von Aminosäuren und Fettsäuren. Symptome für einen Biotin-Mangel können sehr verschieden sein. Möglich sind Muskelschmerzen, Hautausschlag, Appetitlosigkeit, Erschöpfung, Schläfrigkeit und Schwindel. Ebenso kann ein Mangel eine verzerrte Wahrnehmung von Berührungsreizen zur Folge haben.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 45 µg, das entspricht einer Menge von 692 g Flusskrebsen. Diese Empfehlungen richtet sich an gesunde Erwachsene, ältere Menschen sowie Schwangere und Frauen während der Stillzeit. Für Kinder und Jugendlich fallen die Referenzwerte etwas geringer aus. Wer gemischte Kost isst, deckt seinen Biotin-Bedarf meist ohne Probleme ab. Da es keine festgelegte Obergrenze für Vitamin B7 gibt, muss eine Überdosierung an Biotin nicht befürchtet werden.

Da Vitamin B7 nahezu unempfindlich ist, können lediglich bei Hitze geringe Verluste auftreten.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff Wert pro 100 g
Calcium 43 mg
Kalium 254 mg
Magnesium 25 mg
Natrium 253 mg
Phosphor 224 mg

So viel Kalorien stecken in Flusskrebsen

Kalorien Wert pro 100 g
Energie (Kilokalorien) 70 kcal
Energie (Kilojoule) 293 kj