Saflorsaat: Diese Vitamine stecken drin

Welche Vitamine enthält Saflorsaat? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber
Samen

Leinsamen, Mohn und Sesam: das klassische Samen-Trio auf vielen Brötchen

Vitamine im Überblick

Vitamin Wert pro 100 g
Vitamin A (Retinoläquivalent) -
Vitamin B1 (Thiamin) 1163 μg
Vitamin B2 (Riboflavin) 415 μg
Niacin (Vitamin B3) 2284 μg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 1000 μg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 250 μg
Biotin (Vitamin B7) 10 μg
Folsäure (Vitamin B9) 100 μg
Vitamin B12 (Cobalamin) -
Vitamin C -
Vitamin D -
Vitamin E (Alpha-Tocopherol) -
Vitamin K -

Saflorsaat ist ein hervorragender Lieferant für folgende Vitamine

Saflorsaat ist reich an Vitamin B1. Sie enthält bis zu 1163 µg Vitamin B1 pro 100 g.

Das Vitamin ist beteiligt am Energiestoffwechsel der Körperzellen. Es ist gut für die Gewinnung und Speicherung von Energie und die Erhaltung des Nerven- und Herzmuskelgewebes. Mangelsymptome sind Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Gedächtnisstörungen. Außerdem können Skelettmuskelschwund, Ödeme oder Herzmuskelschwäche die Folge sein.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 1100 µg, das entspricht einer Menge von 95 g Saflorsaat. Diese Angabe richtet sich an gesunde Erwachsene. Für Kinder und Jugendliche fällt die empfohlene Tagesdosis für Vitamin B1, auch unter dem Namen Thiamin bekannt, geringer aus. Etwas mehr Thiamin brauchen stillende Mütter und Schwangere in den letzten Schwangerschaftswochen.

Hitze, Sauerstoff, Licht und Auslaugen in Wasser können zu bis zu 30 Prozent Verlust des Vitamins führen.

Außerdem beinhaltet Saflorsaat viel Vitamin B2. Das Vitamin macht einen Anteil von 415 µg pro 100 g Saflorsaat aus. Für zahlreiche biochemische Prozesse im Körper wird das Vitamin benötigt. Wichtig ist es für den Nervenaufbau, die Entwicklung und das Wachstum ungeborener Babys sowie den Protein- und Energiestoffwechsel. Typische Mangelsymptome sind Risse an den Mundwinkeln, Entzündungen der Mundschleimhaut und der Hornhaut des Auges. Eine Linsentrübung, auch Grauer Star genannt, kann ebenfalls durch einen Vitamin-B2-Mangel hervorgerufen werden.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 1300, das entspricht einer Menge von 313 g Saflorsaat. Diese empfohlene Menge an Vitamin B2 gilt für einen gesunden Erwachsenen. Jedoch brauchen Männer durchschnittlich etwas mehr Vitamin B2 als Frauen. Für Frauen steigt die empfohlene Vitamin-B2-Tagesdosis jedoch während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Lichteinwirkung kann dazu führen, dass bis zu 20 Prozent des Vitamins verloren gehen.

Darüber hinaus kommen in Saflorsaat noch Biotin, Vitamin B6 und Vitamin B5 in nennenswerter Menge vor.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff Wert pro 100 g
Calcium 78 mg
Kalium 700 mg
Magnesium 300 mg
Natrium 3 mg
Phosphor 644 mg

So viel Kalorien stecken in Saflorsaat

Kalorien Wert pro 100 g
Energie (Kilokalorien) 535 kcal
Energie (Kilojoule) 2238 kj