Erdnussöl: Diese Vitamine stecken drin

Welche Vitamine enthält Erdnussöl? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber
Öl

Ob aus Oliven, Sonnenblumen oder Raps: Öl ist in der Küche unerlässlich

Vitamine im Überblick

Vitamin Wert pro 100 g
Vitamin A (Retinoläquivalent) -
Vitamin B1 (Thiamin) -
Vitamin B2 (Riboflavin) -
Niacin (Vitamin B3) -
Vitamin B5 (Pantothensäure) -
Vitamin B6 (Pyridoxin) -
Biotin (Vitamin B7) -
Folsäure (Vitamin B9) -
Vitamin B12 (Cobalamin) -
Vitamin C -
Vitamin D -
Vitamin E (Alpha-Tocopherol) 8860 μg
Vitamin K 1 μg

Erdnussöl ist ein guter Lieferant für folgendes Vitamin

Erdnussöl trägt viel Vitamin E in sich. Mit 100 g nimmt man bis zu 8860 µg des Vitamins zu sich.

In den Membranen aller Körperzellen ist das Vitamin zu finden. Es wirkt als Antioxidans, das Fettsäuren vor der Schädigung durch aggressive Moleküle schützt. Außerdem hemmt es Entzündungsprozesse und stimuliert das Immunsystem. Bei einem Mangel des Vitamins können Erkrankungen des Nervensystems, Störungen der Bewegungskoordination sowie Sehstörungen auftreten.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 13000 µg, das entspricht einer Menge von 147 g Erdnussöl. Diese Menge bezieht sich auf einen gesunden Erwachsenen. Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Bedarf an Vitamin E. Für Menschen, die 65 Jahre oder älter sind, wird hingegen eine geringere Dosis an Vitamin E empfohlen.

Durch Licht und Hitze können bis zu 10 Prozent des Vitamins verloren gehen.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff Wert pro 100 g
Calcium 1 mg
Kalium 1 mg
Magnesium 1 mg
Natrium 1 mg
Phosphor 1 mg

So viel Kalorien stecken in Erdnussöl

Kalorien Wert pro 100 g
Energie (Kilokalorien) 884 kcal
Energie (Kilojoule) 3703 kj