Die Maske goss sie aus Gutta, einem kautschukähnlichen Stoff, und legte sie in ein Kupferbad. Anschließend bemalte sie die Masken mit einer Farbnuance, die zum Hautton des jeweiligen Kunden passte. Dazu musste der Kunde die Maske tragen, während Coleman Ladd malte. Sie wollte den Ton so genau wie möglich treffen