Bis Anna Coleman Ladd in Paris ankam. Sie eröffnete unter der Schirmherrschaft des amerikanischen Roten Kreuzes kurzerhand ihren eigenen Laden und nannte ihn "Studio for Portrait-Masks". Hier verkaufte sie hautfarbene Masken an jene, deren Gesichter durch Projektile und Granatsplitter entstellt worden waren

Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben