Nicht zu übersehen ist die für Leonardo da Vinci typische Spiegelschrift, in der er alle seine Aufzeichnungen verfasste. Warum der Künstler von rechts nach links schrieb, ist bis heute nicht zweifelsfrei bewiesen.

Es wird jedoch vermutet, dass er mit der Spiegelschrift seine teilweise verbotenen Überlegungen und Experimente (Anatomie, physikalische Erklärungen) vor der katholischen Kirche zu verschleiern versuchte. In Zeiten, in denen große Teile der Gesellschaft gar nicht oder nur bedingt des Lesens mächtig waren, war die Spiegelschrift eine einfache Form der Geheimschrift