VG-Wort Pixel

Quiz Was wissen Sie über Kalorien?


Wer erfand die Kalorie? Seit wann gibt es die Kalorienangaben auf verpackten Lebensmitteln? Testen Sie bei GEO Campus Ihr Wissen!

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 8
Wer führte wann die Kalorie als Maß für den Energiegehalt von Nahrung ein?

a) Calorus, Sohn Diokletians, in der Antike

b) Antoine de Lavoisier im 18. Jahrhundert

c) Max Rubner im späten 19. Jahrhundert

Frage 2 von 8
Wann erschien in den USA der erste Ratgeber mit Tipps zum Kalorienzählen?

a) 1907

b) 1918

c) 1929

Frage 3 von 8
Wie hoch setzte man Ende des 19. Jahrhunderts den täglichen Kalorienbedarf eines schwer arbeitenden Menschen an?

a) 3750 Kalorien

b) 4730 Kalorien

c) 5700 Kalorien

Frage 4 von 8
Was sollten Arbeiterfamilien nach Ansicht von Forschern essen, um mit wenig Geld ihren Kalorienbedarf zu decken? (Mehrere Antworten richtig)

a) Haferflocken statt grünen Gemüses

b) Fleisch statt Fisch

c) Kartoffeln statt Brot

Frage 5 von 8
Wo wurde das Kalorienzählen in den USA zum ersten Mal breiter betrieben?

a) Bei Abnehmprogrammen

b) In der schulischen Erziehung

c) Beim Militär

Frage 6 von 8
Was reicht laut dem US-Physiologen Francis Benedict für eine Stunde konzentrierten Nachdenkens?

a) Ein Esslöffel Dosenbohnen

b) Eine halbe gesalzene Erdnuss

c) Zehn Gramm Rindersteak

Frage 7 von 8
Im Raum-Kalorimeter wollte man einst erkunden, wie lange ein Mensch ...

a) Rad fahren kann mit der Energie, die in einem Ei steckt.

b) laufen kann mit der Energie eines Kekses.

c) rudern kann mit der Energie eines Löffels
Haferflocken.

Frage 8 von 8
Seit wann müssen auf verpackten Lebensmitteln die Kalorienangaben stehen?

a) Seit Mai 1949

b) Seit November 1993

c) Seit Dezember 2014

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 8
Wer führte wann die Kalorie als Maß für den Energiegehalt von Nahrung ein?

a) Calorus, Sohn Diokletians, in der Antike ❌

b) Antoine de Lavoisier im 18. Jahrhundert ❌

c) Max Rubner im späten 19. Jahrhundert ✔️

In den 1880er Jahren verwendete der deutsche Physiologe Max Rubner den aus der Chemie stammenden Begriff erstmals auch für den Brennwert von Nahrung. Etwa ein Jahrhundert zuvor hatte Lavoisier zwar die theoretische Grundlage dafür gelegt, "calorique" aber noch als Substanz statt als Maßeinheit aufgefasst.

Frage 2 von 8
Wann erschien in den USA der erste Ratgeber mit Tipps zum Kalorienzählen?

a) 1907 ❌

b) 1918 ✔️

c) 1929 ❌

In den USA war es die Ärztin Lulu Hunt Peters, die das Kalorienzählen popularisierte. In einem 1918 veröffentlichten, überaus erfolgreichen Buch empfahl sie die tägliche Reduktion um 500 bis 1000 Kalorien bis zum Erreichen des "Normalgewichts".

Frage 3 von 8
Wie hoch setzte man Ende des 19. Jahrhunderts den täglichen Kalorienbedarf eines schwer arbeitenden Menschen an?

a) 3750 Kalorien ❌

b) 4730 Kalorien ❌

c) 5700 Kalorien ✔️

Die Zahl findet sich in Tabellen, mit denen der US-Chemiker Wilbur Atwater Anfang des 20. Jahrhunderts den Kalorienbedarf unterschiedlich schwer arbeitender Menschen festlegte. Dabei setzte er den männlichen Körper als Norm, für den Kalorienbedarf von Frauen nahm er pauschal 80 Prozent davon an. Heute gelten die Zahlen als veraltet.

Frage 4 von 8
Was sollten Arbeiterfamilien nach Ansicht von Forschern essen, um mit wenig Geld ihren Kalorienbedarf zu decken? (Mehrere Antworten richtig)

a) Haferflocken statt grünen Gemüses ✔️

b) Fleisch statt Fisch ✔️

c) Kartoffeln statt Brot ❌

Antworten A und B sind richtig! Nach Ansicht der frühen Ernährungsforscher war grünes Gemüse für Menschen mit geringem Einkommen nicht geeignet, den Kalorienbedarf zu decken. Sie empfahlen Haferflocken, günstiges Fleisch und Hülsenfrüchte. Damit, so meinten US-Forscher um 1900, brauchten Arbeiterfamilien auch keine Lohnerhöhungen, um genug zu essen zu haben.

Frage 5 von 8
Wo wurde das Kalorienzählen in den USA zum ersten Mal breiter betrieben?

a) Bei Abnehmprogrammen ❌

b) In der schulischen Erziehung ❌

c) Beim Militär ✔️

In den USA war das Kalorienzählen zunächst für die Verpflegung von Soldaten im Ersten Weltkrieg bedeutend. Erst einige Jahre später fand es auch in den Schulen Verbreitung. Ab 1918 dann kam es als Diätmethode in Mode.

Frage 6 von 8
Was reicht laut dem US-Physiologen Francis Benedict für eine Stunde konzentrierten Nachdenkens?

a) Ein Esslöffel Dosenbohnen ❌

b) Eine halbe gesalzene Erdnuss ✔️

c) Zehn Gramm Rindersteak ❌

Benedict wollte 1930 mit einem Experiment belegen, dass geistige im Gegensatz zu körperlicher Arbeit kaum Energie verbrauche: Nur eine halbe gesalzene Erdnuss sei nötig, um eine Stunde lang geistig arbeiten zu können. Bei dem Test sollten Probanden im Kopf komplizierte Mathematikaufgaben lösen.

Frage 7 von 8
Im Raum-Kalorimeter wollte man einst erkunden, wie lange ein Mensch ...

a) Rad fahren kann mit der Energie, die in einem Ei steckt. ✔️

b) laufen kann mit der Energie eines Kekses. ❌

c) rudern kann mit der Energie eines Löffels
Haferflocken. ❌

Die ersten Kalorienmessungen am Menschen fanden im späten 19. Jahrhundert mithilfe eines Raum-Kalorimeters statt, einer Apparatur zur Bestimmung der Wärmeleistung in Zimmergröße. 1904 etwa wollte der Chemiker Wilbur Atwater mit dem Radprofi Nat Butler herausfinden, wie lange dieser nur mit der Energie eines Hühnereis durchhalten konnte.

Frage 8 von 8
Seit wann müssen auf verpackten Lebensmitteln die Kalorienangaben stehen?

a) Seit Mai 1949 ❌

b) Seit November 1993 ❌

c) Seit Dezember 2014 ✔️

Erst die EU-Verordnung Nr. 1169/2011 legt fest, dass vorverpackte Lebensmittel seit Dezember 2014 mit ihren Nährwertangaben pro 100 Gramm zu versehen sind.


Mehr zum Thema