VG-Wort Pixel
Vielen Dank!
(5)

Zeltheizung-Test 2022: Fünf beliebte Zeltheizungen für Ihr Outdoor-Abenteuer

Im Herbst campen klingt nach Lagerfeuer, warmen Pullovern, flauschigen Mützen und auch ein bisschen romantisch. Die Gemütlichkeit schwindet aber sobald das Lagerfeuer aus ist und die Temperaturen fallen. Abhilfe kann eine Zeltheizung schaffen. Die kompakten Geräte sorgen für Wärme und Gemütlichkeit. Auch bei kalten Temperaturen kann Camping so viel Spaß machen. Welches Modell das Richtige für Sie ist, erfahren Sie in unserem großen Zeltheizung-Test. Worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten oder welche Alternativen zur Zeltheizung es gibt, verrät unsere umfassende Kaufberatung.

Ein Hinweis jedoch vorweg: Zeltheizungen sollten niemals im geschlossenen Zelt verwendet werden. Vor allem bei Modellen mit Gasantrieb droht ohne Luftaustausch eine Kohlenmonoxid-Vergiftung. Aber auch bei anderen Typen von Zeltheizungen sollten Sie immer auf ausreichend frische Luftzufuhr achten. Lassen Sie das Gerät zudem niemals unbeaufsichtigt laufen, also beispielsweise während Sie schlafen.

Unsere Top 5 Empfehlungen im direkten Vergleich

Affiliate-Link
AbbildungMr. Heater Outdoor-/Campingheizung
mobil
THERMAL PLUS Keramik-Heizlüfter
Eco-Modus
Camp 4 Heizaufsatz für Gaskocher
Heizaufsatz
ROTHENBERGER Gasheizstrahler
robust
Masko Heizkanone
für Festzelte
ModellMr. Heater Outdoor-/CampingheizungTHERMAL PLUS Keramik-HeizlüfterCamp 4 Heizaufsatz für GaskocherROTHENBERGER GasheizstrahlerMasko Heizkanone
Amazon-Bewertungen 307 Bewertungen 426 Bewertungen 538 Bewertungen 2036 Bewertungen 68 Bewertungen
AnwendungsgebietCampingCamping / IndoorCampingCamping / Outdoor-BereichOutdoor / Indoor
ArtGas-ZeltheizungElektro-ZeltheizungGas-ZeltheizungGas-ZeltheizungDiesel-Kerosin-Zeltheizung
Verbrauch / Treibstoffnutzung pro Stunde---0,2 - 0,37 kg/hca. 2,4 Kg/h
Laufzeit / Brenndauerca. 6 Stunden (450 Gramm Gaskartusche)----
Maße36 x 20 x 37 cm15 x 21 x 13 cmMaße: 16 x 13,5 x 12,7 cm-85,5cm x 47cm x 58,8cm
Gewicht4,8 kg1,5 kg420 g2,3 kg (ohne Gasflasche)19,1 kg
SicherheitKipp-Sicherheitsabschaltung / Niedrig-Sauerstoff-SicherheitsabschaltungÜberhitzungsschutz / doppelte Isolierung / Kippschutz-Schutzgitter / Zündsicherung / robustes Metallgehäuse / ThermosicherungÜberhitzungsschutz, Flammenschutz
Erhältlich beiZUM ANGEBOT
€ 169,99
Amazon
€ 169,99
ZUM ANGEBOT
€ 59,99
Amazon
€ 59,99
ZUM ANGEBOT
€ 29,90
Amazon
€ 29,90
ZUM ANGEBOT
€ 50,26
Amazon
€ 50,26
Hagebau
€ 54,99
ZUM ANGEBOT
€ 259,80
Amazon
€ 259,80
Zuletzt aktualisiert am 30. November 2022 um 7:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere interessante Produkte im großen Vergleich auf GEO

Inhaltsverzeichnis

1. Mr. Heater – Portable Buddy Gasheizstrahler: Perfekt für Outdoor-Abenteuer


Mr. Heater Outdoor-/Campingheizung
Amazon-Bewertung
(307 Bewertungen)

Mr. Heater Outdoor-/Campingheizung

Affiliate-Link
Preis: € 169,99

Dieser Gasheizstrahler vom nordamerikanischen Hersteller Mr. Heater ist leistungsstark und vielseitig. Der „Portable Buddy“* ergattert in unserem Zeltheizung-Test den Spitzenplatz, da er sich perfekt für den mobilen Einsatz im Outdoor-Bereich eignet. Außerdem bietet er trotz kompakter Größe und Form eine starke Heizleistung. Beim Camping können Sie damit nichts falsch machen und sind auch nicht auf einen Stromanschluss angewiesen. Aber auch Indoor kann der Portable Buddy verwendet werden. Er heizt laut Hersteller geschlossene Räume mit bis zu 21 Quadratmetern Fläche problemlos auf. Den Griff zum Tragen klappen Sie bei Bedarf einfach ein, damit der Heizstrahler noch weniger Platz einnimmt. So bleibt auch die minimalistische Optik erhalten.

Mit Drehschalter können Sie die Heizleistung des Gasheizstrahler stufenlos zwischen 1,2 und 2,3 kW regeln. So können Sie sowohl die Wärmeleistung als auch den Gasverbrauch regulieren. Stufenlose Wärmeregulierung, der klappbare Tragegriff und die Möglichkeit, das Gerät an der Wand anzubringen – alleine diese Eigenschaften machen den Portable Buddy perfekt als Heizgerät für die Fischer- oder Jagdhütte. Aber auch als Zeltheizung ist das Gerät sehr gut geeignet, solange Sie die Sicherheitshinweise zum Betrieb einer gasbetriebenen Heizung beachten.

Dank Adapter können Sie den Portable Buddy mit Butan- und Propangasgartuschen mit EN 417 Gewinde (7/16″x28 UNEF) verbinden. Damit bietet er eine Betriebsdauer von bis zu sechs Stunden mit einer 450 Gramm Gaskartusche. Die passenden Gaskartuschen* sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Mit passendem Umrüstschlauch* bzw. Verbindungsschlauch können Sie die Zeltheizung außerdem mit einer handelsüblichen Propangasflasche verbinden.

Zusätzliche Sicherheit: Der tragbare Gasheizstrahler verfügt über eine automatische Kipp- und Niedrig-Sauerstoff-Sicherheitsabschaltung (ODS).

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Anwendungsgebiet: Camping
  • Art: Gas-Zeltheizung
  • Brenndauer: ca. 6 Stunden (450 Gramm Gaskartusche)
  • Maße: 36 x 20 x 37 cm
  • Gewicht: 4,8 kg
  • Leistung: 1,2 – 2,4 kW
  • Sicherheit: Kipp-Sicherheitsabschaltung / Niedrig-Sauerstoff-Sicherheitsabschaltung

FAQ

  • Wie groß ist der Portable Buddy?

    Das Heizgerät misst 36 x 20 x 37 cm.

  • Kann ich dieses Gerät auch mit Strom betreiben?

    Nein, es handelt sich um ein mit Gas betriebenes Heizgerät.

  • Gibt es diese Zeltheizung auch in anderen Farben oder Größen?

    Nein, Sie erhalten den Portable Buddy nur in dieser Farbausführung und Größe.

2. THERMAL PLUS Keramik-Heizlüfter von AWN: Zeltheizung mit Eco-Modus


THERMAL PLUS Keramik-Heizlüfter
Amazon-Bewertung
(426 Bewertungen)

THERMAL PLUS Keramik-Heizlüfter

Affiliate-Link
Preis: € 59,99

Hersteller AWN ist eigentlich international bekannter Schiffsausrüster. So ist nicht weiter überraschend, dass der Elektro-Heizlüfter THERMAL PLUS* sehr gut in unserem Zeltheizung-Test abschneidet. Der OceanTec Keramikheizer versorgt Sie nämlich sowohl beim Outdoor-Abenteuer als auch Zuhause mit angenehmer Wärme. Die mobile Zeltheizung bietet Sicherheit und Komfort. So verfügt das Gerät über einen eingebauten Überhitzungsschutz und doppelte Isolierung zum Schutz vor Stromschlägen. Dazu stoppt ein interner Schalter den Wärme- und Luftausstoß, falls der Heizlüfter mal umkippt. Zudem verringert die Keramikelement-Technologie das Risiko, dass Papier oder Stoff sich durch das Gerät versehentlich entzündet. Dafür sorgt die geringere Oberflächentemperatur, die nach Angaben des Herstellers unterhalb der feuergefährlichen Temperatur liegt.

Laut AWN arbeitet der Elektro-Heizlüfter leise und vibrationsarm. Das bestätigen auch die Kundenrezensionen. Er soll den Raum in kurzer Zeit aufheizen und anschließend die Wärme halten. Dazu lässt sich das kompakte Modell dank eingebautem Griff einfach transportieren. Alternativ können Sie dieses Heizgerät übrigens auch als Ventilator nutzen.

Zu den Vorteilen der Zeltheizung gehören die sichere Handhabung aufgrund der nicht-glühenden Keramik-Heizelemente. Hinzu kommt die Sicherheitsabschaltung beim Umfallen. Das Gerät erzeugt eine angenehme und gleichbleibende Wärme, wird elektronisch gesteuert und hat eine stufenlose Temperatureinstellung.

Optimierte Energienutzung: Dank Eco-Modus optimiert diese vielseitige Zeltheizung den Stromverbrauch und reguliert automatisch den Wärmeausstoß.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Anwendungsgebiet: Camping / Indoor
  • Art: Elektro-Zeltheizung
  • Maße: 15 x 21 x 13 cm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Leistung: 220 V/ 1500 W
  • Stromaufnahme: 2A bei 440W, 6,9 A bei 1500 W
  • Sicherheit: Überhitzungsschutz / doppelte Isolierung / Kippschutz

FAQ

  • Was sollte ich bei der ersten Inbetriebnahme beachten?

    Lassen Sie den Lüfter ein bis zwei Stunden laufen, damit sich die Gerüche verflüchtigen. Der Hersteller gibt außerdem an, dass das Gerät mit eingeschaltetem Eco-Modus ausgeliefert wird.

  • Kann man die Heizleistung des Gerätes stufenweise regulieren?

    Nein, die Heizleistung des Elektroheizers kann man nicht regulieren. Das Gebläse hat jedoch laut Kundenrezension sechs Stufen.

  • Kann man das Gerät auf kalt stellen und als Ventilator nutzen?

    Ja, das geht. In dem Fall schalten Sie die Heizung ab und nutzen nur die Lüftung.

3. Camp 4 Heizaufsatz für Gaskocher: Simple Lösung mit guter Heizleistung


Camp 4 Heizaufsatz für Gaskocher
Amazon-Bewertung
(538 Bewertungen)

Camp 4 Heizaufsatz für Gaskocher

Affiliate-Link
Preis: € 29,90

Dieser Heizaufsatz von Camp 4* macht aus Ihrem Gaskocher eine kleine leistungsstarke Zeltheizung. Das praktische Gadget in Schwarz und Silber nimmt dabei nicht viel Platz weg (Maße: 16 x 13,5 x 12,7 cm) und ist angenehm leicht (420 Gramm). Laut Hersteller bringt es der Aufsatz auf eine Heizleistung von bis zu 2 kW und erzeugt innerhalb von Sekunden eine angenehme Wärme. Dazu ist der Aufsatz einfach zu montieren und zu benutzen. Ein- und Ausschalten sowie die Wärme kontrollieren können Sie einfach über den Gaskocher.

Weil das unscheinbare Gadget so praktisch und einfach zu benutzen ist, schafft der Aufsatz es ebenfalls auf einen Spitzenplatz in unserem Zeltheizung-Test. Einen passenden Gaskocher mit Gaskartuschen* für den Betrieb sollten Sie entweder schon besitzen oder noch dazu kaufen.

Universell: Der Heizaufsatz kann auf die meisten handelsüblichen Gaskocherplatten gesetzt werden.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Anwendungsgebiet: Camping
  • Art: Gas-Zeltheizung
  • Maße: 16 x 13,5 x 12,7 cm
  • Gewicht: 420 g

FAQ

  • Passt dieser Aufsatz auch auf den Gaskocher Campingaz Twister Plus pz?

    Ja, der Aufsatz kann auf diesem Gaskochermodell verwendet werden.

  • Gibt es diesen Aufsatz auch in anderen Größen?

    Nein, dieser Aufsatz ist in nur einer Größe erhältlich.

  • Darf ich den Aufsatz auf einem Gaskocher in einem geschlossenen Zelt verwenden?

    Nein, verwenden Sie auch diesen Aufsatz nur, wenn ausreichend frischer Sauerstoff verfügbar ist. Bei der Nutzung von Gaskochern bzw. gasbetriebenen Heizgeräten besteht sonst Lebensgefahr.

4. ROTHENBERGER Gasheizstrahler: Robuster Aufsatz für Propangasflaschen


ROTHENBERGER Gasheizstrahler
Amazon-Bewertung
(2036 Bewertungen)

ROTHENBERGER Gasheizstrahler

Affiliate-Link
Preis: € 50,26
Preis: € 54,99

Egal ob bei der Gartenparty, am Auto schrauben oder beim Camping: Der Gasheizstrahler ECO von ROTHENBERGER* sorgt für wohlige Wärme. Das Gerät eignet sich sehr gut für die Anwendung im (wettergeschützten) Outdoor-Bereich und damit nicht nur als Wärmequelle für Zelte, sondern auch für Marktstände oder gut belüftete Räume. Es handelt sich dabei um einen Aufsatz-Heizstrahler für Propangasflaschen.

Der Gasheizstrahler selbst besticht durch sein robustes Stahlblechgehäuse und die damit verbundene Stabilität. Leistungsstarke Keramikelemente sorgen nach Angaben des Herstellers für eine optimale Wärmestrahlung. Für extra Sicherheit bei der Nutzung sorgt das eng angelegte Schutzgitter des Heizstrahlers. Auch eine sichere Montage ist dank eines Standfußes gewährleistet, der direkt auf der Propangasflasche montiert wird.

Der Gasheizstrahler ist stufenlos regelbar und hat einen sicheren Anschluss durch die Zwangsmontage auf handelsüblichen Haushaltsgasflaschen. Zu den Anwendungsvorteilen zählen außerdem die Zündsicherung und die Thermosicherung.

Hinweis: ROTHENBERGER empfiehlt zu diesem Produkt folgendes Zubehör: Eine Propan-Schlauchbruchsicherung mit 1,5-4bar (Artikelnr. 1500003661). Diese schließt bei Beschädigung oder Lösen der Leitung die Gaszufuhr und verhindert so, dass Gas unkontrolliert ausströmt.

Der Heizstrahler ist mit oder ohne Piezo-Zündung verfügbar.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Anwendungsgebiet: Camping / Outdoor-Bereich
  • Art: Gas-Zeltheizung
  • Verbrauch: 0,2 – 0,37 kg/h
  • Maße: keine Angabe
  • Gewicht: 2,3 kg (ohne Gasflasche)
  • Sicherheit: Schutzgitter / Zündsicherung / robustes Metallgehäuse / Thermosicherung

FAQ

  • Sind Propangas-Schlauch und Druckleger im Lieferumfang enthalten?

    Ja, beides ist bei diesem Gerät mit im Lieferumfang enthalten.

  • Wie viel wiegt dieser Gasheizstrahler?

    Das Gerät wiegt 2,3 kg.

  • Wie hoch ist der maximale Betriebsdruck bei diesem Heizgerät?

    Der maximale Betriebsdruck beträgt 0,5 Bar.

5. Leistungsstarke Masko Heizkanone für Festzelte und große Räumlichkeiten


Masko Heizkanone
Amazon-Bewertung
(68 Bewertungen)

Masko Heizkanone

Affiliate-Link
Preis: € 259,80

Wer eine Menge Wärmeleistung braucht, liegt mit der Heizkanone von Masko* genau richtig. Egal ob im Festzelt, auf der Baustelle oder in der gut belüfteten Lagerhalle – die mit Diesel-Kerosin betriebene Heizkanone sorgt für angenehme Wärme am Arbeitsplatz oder auf der Party im Festzelt. Durch den Turbo-Ventilator saugt das Gerät die Umgebungsluft mit einer Nennwärmeleistung von 30 Kw an, erhitzt sie und stößt sie durch die speziell geformte Ausblaskanone wieder aus.

Für Flexibilität beim Transport des (zugegebenermaßen) etwas sperrigen Modells sorgen Gestell und gummierte Räder. Das Gerät kommt häufig auch auf Trocken- und Rohbauten zum Einsatz. Auch eignet es sich nach einem Wasserschaden oder bei Arbeiten im Freien.

Wenn Sie einen größeren Raum schnell und unkompliziert aufheizen wollen, liegen Sie mit diesem Heizgerät genau richtig. In unserem Zeltheizung-Test fällt das Modell ein klein wenig aus der Reihe, da es sich eher für Festzelte und große Flächen und Räumlichkeiten eignet. Von einer kleinen Garage bis hin zur großen Werkstatt – die Masko Heizkanone schafft es, eine gemütliche Raumtemperaturen zu schaffen.

Für große Räumlichkeiten und spezielle Anlässe: Es handelt sich hier um ein Industrieheizgerät. Es wird mit Diesel-Kerosin betrieben. Das integrierte Kabel wird in eine einfache, haushaltsübliche Steckdose eingesteckt. Laien, die lediglich etwas Wärme beim Camping wollen, greifen besser zu kompakten Elektro- oder Gas-Zeltheizungen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Anwendungsgebiet: Outdoor / Indoor
  • Art: Diesel-Kerosin-Zeltheizung
  • Verbrauch: ca. 2,4 Kg/h
  • Maße: 85,5cm x 47cm x 58,8 cm
  • Gewicht: 19,1 kg
  • Sicherheit: Überhitzungsschutz, Flammenschutz

FAQ

  • Eignet sich dieses Heizgerät für einen Campingausflug?

    Alleine aufgrund der Größe und des Gewichts ist diese Heizkanone nicht als Zeltheizung für Campingausflüge geeignet.

  • Mit welchem Brennstoff wird dieses Gerät betrieben?

    Die Heizkanone wird mit Diesel-Kerosin betrieben.

  • Wie sicher ist dieses Gerät?

    Für zusätzliche Sicherheit sorgen laut Hersteller die kindersichere Zündung und der integrierte Flammenschutz. Das System könne sich zudem bei Fehlern automatisch deaktivieren – ein weiteres Sicherheitsmerkmal.

Zeltheizungen: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was ist eine Zeltheizung?

Eine Zeltheizung ist eine mobile Wärmequelle, die je nach Modell mit unterschiedlichen Brennstoffen betrieben wird. Darunter sind zum Beispiel Zeltheizungen, die mit Strom, Gas, Öl oder Petroleum für Wärme sorgen. Grundsätzlich eignen sie sich nicht nur für das Zelt, sondern auch für andere kleine Räume wie beispielsweise Garagen, Werkstätten, Wintergärten oder Gewächshäuser. Elektrisch betriebene Zeltheizungen sind auf einen Stromanschluss angewiesen, können also nur auf entsprechend ausgestatteten Zeltplätzen betrieben werden. Bei allen anderen Geräten gilt: Lassen Sie das Zelt offen, sodass frische Luft hinein gelangt. Das klingt vielleicht im ersten Moment kontraproduktiv, doch sonst setzen Sie sich der Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung aus.

Warum besteht bei der Nutzung einer Zeltheizung die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung?

Kohlenmonoxid entsteht unter anderem bei Verbrennungsprozessen ohne ausreichende Sauerstoffzufuhr.  Für den Menschen ist eine Kohlenmonoxid-Vergiftung lebensgefährlich. Das eingeatmete Kohlenmonoxid gelangt in den Blutkreislauf und heftet sich an das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen.

Dort wird normalerweise Sauerstoff gebunden. Kohlenmonoxid sorgt also dafür, dass der menschliche Körper nicht mehr genügen Sauerstoff aufnehmen kann. Je nachdem wie viel Kohlenmonoxid ein Mensch einatmet, können die Konsequenzen sich von Kopfschmerzen über Schwindel bis hin zum Erstickungstod erstrecken.

Bei der Nutzung von mobilen Heizgeräten wie Zeltheizungen, bei denen Verbrennungsprozesse ablaufen, ist deshalb besondere Vorsicht geboten – das gilt nicht nur für beispielsweise Gas- oder Öl-Heizgeräte sondern auch für Elektro-Zeltheizungen.

Achten Sie deshalb unbedingt auf eine stetige Zufuhr von frischer Luft im Zelt. Lassen Sie das Heizgerät nicht unbeaufsichtigt laufen. Auch sollten Sie die Zeltheizung keinesfalls nutzen, während Sie schlafen.

Wie funktioniert eine Zeltheizung?

Wie die Zeltheizung funktioniert, hängt von ihrem Brennstoff ab. Eine Elektro-Zeltheizung schließen Sie an den Strom an und schalten sie ein. Bei einer Gas-Zeltheizung schließen Sie eine passende Gaskartusche an, drehen das Gas auf und entzünden dieses mit der eingebauten Zündung. Ähnlich funktioniert auch eine Petroleum-Zeltheizung. Hier benutzt man meist ein Feuerzeug oder Streichholz zum Anzünden. Eine Öl-Zeltheizung muss dagegen fachmännisch angeschlossen und eingeschaltet werden.

Was kostet eine Zeltheizung?

Günstige Modelle sind schon ab einem Preis von 30 bis 40 Euro erhältlich, hochwertige Zeltheizungen können auch bis zu 400 Euro kosten. Es gibt auch Zeltheizungen, die fest installiert werden können. Diese können mit Preisen von bis zu 1.000 Euro zu Buche schlagen.

Welche ist die beste Zeltheizung?

Am beliebtesten sind Elektro- und Gas-Zeltheizungen. Elektro-Zeltheizungen erfordern einen Stromanschluss. Sie sind aber oft klein, kompakt und dennoch leistungsstark und einfach zu bedienen. Gas-Zeltheizungen sind ebenfalls handlich und simpel in der Handhabung. Sie brauchen dafür keinen Strom, sondern lediglich eine passende Gaskartusche mit Propan oder Butan.

Welches Modell aber für Ihre Bedürfnisse das Beste ist, hängt von Ihrer Situation und Ihren Ansprüchen hat.

Worauf sollte man bei der Verwendung von Zeltheizungen achten?

Folgende Sicherheitsmaßnahmen sollten Sie beachten, wenn Sie eine Zeltheizung nutzen wollen:

  • Nutzen Sie die Zeltheizung nur, wenn Sie wach sind. Lassen Sie das Gerät nicht unbeaufsichtigt im Zelt heizen, sondern bleiben Sie dabei.
  • Sorgen Sie für genügend frische Luft im Zelt. Das gilt nicht nur für Gas- sondern auch für Elekro-Zeltheizungen.
  • Platzieren Sie das Gerät nicht zu nah an der Zeltwand oder anderen entflammbaren Materialien.
  • Die Zeltheizung muss immer sicher stehen, sollte nicht wackeln oder drohen umzukippen.
  • Die Gasflasche für eine Gas-Zeltheizung können Sie auch außerhalb des Zeltes abstellen. Dafür muss das Verbindungsstück lang genug sein.
  • Haben Sie die Zeltheizung länger nicht benutzt, prüfen Sie vor dem Gebrauch die Anschlussteile, wie beispielsweise den Druckminderer oder Verbindungsschlauch. Teile wie diese neigen zum Verschleiß und müssen gelegentlich ausgetauscht werden.

Wie viel muss eine Zeltheizung leisten können?

Elektro-Zeltheizung: Für ein Zelt für zwei bis drei Personen genügt eine Leistung von ungefähr 1.000 Watt. Größere Zelte oder Räume brauchen mehr Watt, damit sie sich aufwärmen. Die meisten Geräte sollten maximal acht bis zwölf Stunden laufen, die korrekte Angabe zu Ihrem Gerät entnehmen Sie der Gebrauchsanleitung. Um böse Überraschungen zu vermeiden, prüfen Sie außerdem den Verbrauch des Modells vor dem Kauf – sonst kann der Betrieb schnell ins Geld gehen.

Gas-Zeltheizung: Ausschlaggebend für die Leistung einer Gas-Zeltheizung ist unter anderem die Größe der Gaskartusche. Mehr Wärmeleistung erfordert auch einen höheren Gasverbrauch. Gaskartuschen haben generell eine Laufzeit von ungefähr zwei bis vier Stunden, Gasflaschen sorgen je nach Größe von 12 Stunden bis über mehrere Tage für Wärme.

Öl-Zeltheizung: Wer ein sehr großes Zelt wie beispielsweise ein Festzelt mit einer Zeltheizung aufheizen möchte, der ist mit der Öl-Zeltheizung gut beraten. Diese bringt aus eine Leistung von rund 350 Kilowatt und hat damit eine so große Heizkraft, dass auch große Innenräume sich erwärmen lassen.

Wie gefährlich ist eine Zeltheizung?

Folgende Risiken gehen mit der Nutzung einer Zeltheizung einher:

  • Verbrennung/Brandgefahr: Brennstoffbetriebene Zeltheizungen können während dem Heizvorgang sehr heiß werden. Sie sollten deshalb nicht zu nah an der Zeltwand oder anderen brennbaren Materialien und stabil stehen. Auch Kinder und Tiere sollten sich nur unter Aufsicht im selben Zelt oder Raum wie die Zeltheizung aufhalten.
  • Sauerstoffmangel/Kohlenmonoxidvergiftung: Verwenden Sie Zeltheizungen niemals während Sie schlafen und sorgen Sie immer für frische Luft im Zelt, während Sie das Gerät nutzen. Sonst droht Sauerstoffmangel mit schweren Folgen bis hin zur Lebensgefahr.

Wie kann ich eine Zeltheizung sicher nutzen?

Das sorgt für mehr Sicherheit bei der Nutzung einer Zeltheizung:

  • Modelle mit Kippschaltung lassen sich automatisch ausschalten
  • Einige Geräte zeigen niedrige Sauerstoffwerte an und warnen so vor gefährlichem Sauerstoffmangel
  • Ein Überhitzungsschutz
  • Stellen Sie das Gerät auf eine kühle, nicht-brennbare Oberfläche
  • Ein TÜV-Zertifikat belegt, dass die Zeltheizung gängigen Normen und Sicherheitsstandards entspricht
  • Modelle mit integriertem Thermostat liefern einen Überblick über die Temperaturentwicklung
  • Genügend Abstand zur Zeltwand
  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisung vor der Nutzung gut durch und achten Sie auf Sicherheitshinweise

Worauf sollte ich beim Kauf einer Zeltheizung achten?

  • Größe und Gewicht: Je nach Größe des Zelts oder Raums, den Sie heizen wollen, sollte das Gerät nicht zu groß und sperrig sein. Auch wenn Sie die Zeltheizung beispielsweise im Wanderrucksack transportieren wollen, sollten Sie Größe und Gewicht des Modells bedenken. Klein und kompakt sind in der Regel Elektro- und Gas-Zeltheizungen (ab 1 kg). Petroleum-Zeltheizungen sind schon etwas schwerer und größer. Am Ende der Bandbreite stehen hier die wesentlich sperrigeren und großen Öl-Heizungen, die ja auch für größere Flächen gedacht sind. Manche dieser Modelle können tatsächlich nur mit einem Gabelstapler bewegt werden.
  • Sicherheit: Für zusätzliche Sicherheit bei der Nutzung der Zeltheizung können bestimmte Funktionen sorgen, darunter beispielsweise ein Thermostat, Überhitzungs- und Umkippschutz oder ein Temperaturregler.
  • Brennstoff: Ob Sie Gas, Storm, Öl oder etwas anderes als Brennstoff für die Zeltheizung wählen hängt von Ihrer Präferenz und den Gegebenheiten ab. Lesen Sie sich dazu am besten die Vor- und Nachteile der einzelnen Brennstoffe in unserem Zeltheizung-Test durch.
  • Heizleistung: In der Regel sind alle Arten von Zeltheizung dazu in der Lage ein Campingzelt oder eine kleine Gartenhütte zu heizen. Ist das Ihr Ziel, sollten die Heizleistung an sich also kein Ausschlusskriterium sein. Wollen Sie einen größeren Raum wie beispielsweise eine Festzelt oder eine Garage heizen, sollten Sie auf eine mit Öl betriebene Zeltheizung setzen, da diese Modelle die größte Heizkraft entwickeln.
  • Verbrauch und Brenndauer: Darüber wie lange Sie etwas von der Heizung haben, entscheiden Verbrauch und Brenndauer des Modells. Eine Gaskartusche liefert ungefähr sieben Stunden Wärme, eine Gasflasche 8 Stunden, Petroleum 18 Stunden, Öl oder Diesel sorgt mehrere Tage für angenehme Temperaturen und eine Elektro-Zeltheizung kann theoretisch unbegrenzt laufen, empfohlen wird jedoch meist eine Betriebsdauer von maximal 12 Stunden am Stück.

Welche Alternativen gibt es zur Zeltheizung?

Infrarotheizung: Für Wohnwagen oder Wohnmobile eignet sich auch eine Infrarotheizung als Wärmequelle. Sie eignet sich jedoch nicht für die Nutzung im Zelt

Ausrüstung:

  • Warme Kleidung
    • Empfehlenswert sind Funktionswäsche, Fleecepullover, Winterkleidung, eine Kopfbedeckung und warme Socken
  • Warmer Schlafsack (angepasst an Wetter und Jahreszeit)
    • Einen ausführlichen Vergleich der Top-Modelle mit Kaufberatung finden Sie in unserem Schlafsack-Test
  • Isolierende und gut gepolsterte Isomatte (mit entsprechen hohem R-Wert)
    • Einen ausführlichen Vergleich der besten Isomatten mit Kaufberatung finden Sie in unserem Isomatten-Test

Teelichtofen: Ein Teelichtofen besteht im Grunde aus Tontöpfen und Teelichtern. Die Wärme der Kerzen erhitzt die Tontöpfe und somit strahlt der Teelichtofen Wärme ab. Theoretisch können Sie einen solchen Ofen anstelle einer Zeltheizung verwenden, um sich beim Campen aufzuwärmen. Doch auch hier gilt: Lassen Sie den Teelichtofen niemals unbeaufsichtigt und nutzen Sie ihn nicht im geschlossenen Zelt oder während Sie schlafen. Mehr Informationen zum Teelichtofen finden Sie hier:

Neuer Trend Teelichtofen: Kann ich im Winter damit heizen?

Mobile Kochgeräte: Auch ein mobiles Kochgerät wie beispielsweise ein Gaskocher, Elektrogrill oder Holzofen kann für Wärme im Zelt sorgen. Da diese Geräte jedoch nicht speziell als Heizung konzipiert sind, lässt sich die Temperatur mit ihnen nicht so gezielt regeln. Außerdem sollten Sie besondere Vorsicht walten lassen, da bei diesen Geräten eine erhöhte Brand- oder Erstickungsgefahr besteht. In unserem Zeltheizung-Test finden Sie auch diesen speziellen Aufsatz*, der Ihren Gaskocher zur Zeltheizung umfunktioniert.

Gibt es einen Zeltheizung-Test von Stiftung Warentest?

Die Expert*innen von Stiftung Warentest haben bislang keinen Zeltheizung-Test durchgeführt. Sobald sich das ändert, aktualisieren wir unsere Kaufberatung entsprechend.

Welche Vor- und Nachteile haben Gas-Zeltheizungen?

Vorteile
  • einfache Handhabung
  • kompaktes Format
  • leichtes Gewicht
  • Sicherheit (wenn Piezo-Zündung und Sauerstoffmangelsicherung integriert sind)
Nachteile
  • Lebensgefahr bei Anwendung in geschlossenem Zelt (Kohlenmonoxid-Vergiftung!)
  • Gehäuse kann sehr heiß werden
  • kurze Brenndauer (bei Nutzung von Gaskartuschen, Gasflaschen liefern mehr Gas und damit eine längere Brenndauer)

Welche Vor- und Nachteile haben Elektro-Zeltheizungen?

Vorteile
  • einfache Handhabung (z.B. kein Wechsel von Gaskartuschen o.Ä. notwendig)
  • Sicherheit (z.B. keine bzw. sehr geringe Brandgefahr)
  • klein und kompakt
Nachteile
  • Stromanschluss notwendig
Auch Elektro-Zeltheizungen verbrauchen Sauerstoff. Auch bei solchen Heizgeräten müssen Sie also während der Nutzung für genügend Zufuhr von frischer Luft sorgen. 

Welche Vor- und Nachteile hat eine Petroleum-Heizung?

Vorteile
  • lange Brenndauer von ca. 12 bis 18 Stunden
  • auch als Kochplatte nutzbar
Nachteile
  • Petroleum-Geruch
  • starke Hitzeentwicklung
  • Brandrisiko: Offene Flamme, mögliches Auslaufen der Brennflüssigkeit

Was sind die Vor- und Nachteile einer Öl-Zeltheizung?

Vorteile
  • Wärmt auch große Räumlichkeiten auf
  • starke Wärmeleistung
Nachteile
  • hohes Gewicht
  • sperrige Maße
  • kostenintensiv

Wo finde ich noch mehr Tests und Vergleiche?

Sie interessieren sich für Camping und Outdoor-Abenteuer? Dann könnte Sie auch unser Campingstuhl-Test, Feuerstahl-Test, Fernglas-Test oder Zelt-Test interessieren. Wir stellen Ihnen die besten Modelle vor und liefern jeweils eine umfassende Kaufberatung.

FAQ Zeltheizung: Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Zeltheizung?

    Eine Zeltheizung ist eine mobile Wärmequelle, die je nach Modell mit unterschiedlichen Brennstoffen betrieben wird. Darunter sind zum Beispiel Zeltheizungen, die mit Strom, Gas, Öl oder Petroleum für Wärme sorgen.

  • Was kostet eine Zeltheizung?

    Günstige Modelle sind schon ab einem Preis von 30 bis 40 Euro erhältlich, hochwertige Zeltheizungen können auch bis zu 400 Euro kosten. Es gibt auch Zeltheizungen, die fest installiert werden können. Diese können mit Preisen von bis zu 1.000 Euro zu Buche schlagen.

  • Wie gefährlich ist eine Zeltheizung?

    Die beiden Hauptrisiken, die mit der Nutzung einer Zeltheizung einerhgehen sind: 1) Brandgefahr oder Verbrennungen 2) Sauerstoffmangel/Kohlenmonoxidvergiftung

  • Welche ist die beste Zeltheizung?

    Am beliebtesten sind Elektro- und Gas-Zeltheizungen. Elektro-Zeltheizungen erfordern einen Stromanschluss. Sie sind aber oft klein, kompakt und dennoch leistungsstark und einfach zu bedienen. Gas-Zeltheizungen sind ebenfalls handlich und simpel in der Handhabung. Sie brauchen dafür keinen Strom, sondern lediglich eine passende Gaskartusche mit Propan oder Butan.

Zeltheizung-Liste 2022: Die Top 5 Produkte auf einen Blick