VG-Wort Pixel
Vielen Dank!
(6)

Faltrad-Test 2021: Die zehn besten Falt- und Klappfahrräder im großen Vergleich

Wer zur Arbeit pendelt und ein Rad sucht, das er in der Bahn gut mitnehmen kann, der wird bei seiner Recherche nach einem geeigneten Fahrrad früher oder später auf ein Faltrad bzw. Klapprad stoßen. Diese Modelle können über Scharniere kompakt zusammengefaltet werden und lassen sich so ganz einfach tragen und auf kleinem Raum platzsparend verstauen.

Doch welche Größe ist optimal für mich? Wie viel sollte ein gutes Falt- bzw. Klapprad maximal wiegen und welche Ausstattung brauche ich? Wenn Sie sich diese Fragen stellen, sind Sie hier genau richtig. Wir erklären Ihnen im Folgenden nicht nur, warum Falträder und Klappräder nicht das Gleiche sind, welche Größe Sie am besten wählen und welche Ausstattung es braucht, sondern wir stellen Ihnen auch zehn Modelle im großen Faltrad-Test bzw. Klappfahrrad-Test vor. Hier ist garantiert ein passendes Modell für jeden Einsatzzweck dabei!

Affiliate-Link
AbbildungZÜNDAPP Z101 20 Zoll E-Bike-Faltrad
Top Preis-Leistung
MINI Folding Bike Black
kompakt und leicht
Ancheer E-Faltrad Mountainbike
geländetauglich
smartEC Camp-20D E-Bike Faltrad
geeignet für Senioren
ModellZÜNDAPP Z101 20 Zoll E-Bike-FaltradMINI Folding Bike BlackAncheer E-Faltrad MountainbikesmartEC Camp-20D E-Bike Faltrad
Amazon-Bewertungen 140 Bewertungen 31 Bewertungen 14 Bewertungen 61 Bewertungen
ArtE-Bike-FaltradFaltradE-Bike-FaltradE-Bike-Faltrad
Radgröße20 Zoll20 Zoll26 Zoll20 Zoll
Gewicht21,1 kg11 kg25 kg23 kg
Belastungsgrenze120 kg105 kg150 kg125 kg
Faltmaß97 x 67 x 44 cm85 x 65 x 30 cm80 x 99 cm85 x 78 x 50 cm
Gänge68217
BremsenFelgenbremsenFelgenbremsenScheibenbremsenFelgenbremsen
E-BikeJaNeinJaJa
BeleuchtungJaNeinJaJa
GepäckträgerJaNeinNeinJa
SchutzblecheJaJaJaJa
Erhältlich beiZum Angebot
Zum Angebot
Amazon
€ 699,99
Zum Angebot
Amazon
€ 789,99
Zum Angebot
Zuletzt aktualisiert am 21. September 2021 um 6:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere interessante Produkte für Outdoor-Fans im großen Vergleich auf GEO

Produktvergleich

Zündapp Z101 E-Bike-Faltrad für bis zu 25 km/h


ZÜNDAPP Z101 20 Zoll E-Bike-Faltrad
Amazon-Bewertung
(140 Bewertungen)

ZÜNDAPP Z101 20 Zoll E-Bike-Faltrad

Affiliate-Link

Bis zu 25 km/h erreichen Sie mit dem Favoriten unseres Faltrad-Tests: Das Zündapp Z101 E-Bike-Faltrad* eignet sich beispielsweise für Pendler, die das 20-Zoll-Rad auf dem Weg zur Arbeit nutzen möchten oder für Menschen, die auch mal in hügeligerem Gelände unterwegs sind und sich eine Unterstützung beim Bergauffahren wünschen. Die sechs Gänge der Shimano-Kettenschaltung ermöglichen jederzeit ein Anpassen der Trittgeschwindigkeit und die V-Brakes, also die Felgenbremsen, sorgt dafür, dass Sie auch wieder sicher zum Stehen kommen. Außerdem kommt dieses Faltrad mit einer StVZO-konformen Beleuchtung daher, die über den Akku funktioniert. Auch Schutzbleche, ein Kettenschutz, Seitenstände und ein Gepäckträger sind bereits vormontiert.

Unsichtbarer Akku: Bei diesem Modell liegt der Akku im Rahmen und ist somit von außen nicht sichtbar. Die Reichweite liegt zwischen 35 und 65 km, danach muss das Ganze für fünf Stunden aufgeladen werden.

Der Rahmen des E-Bike Faltrads von Zündapp besteht aus Aluminium, was ihn trotz des Akkus verhältnismäßig leicht macht. Das Modell mit gefederter Sattelstütze wiegt insgesamt 21,1 kg, das zulässige Gesamtgewicht wird vom Hersteller mit 120 kg angegeben. Falten Sie das Fahrrad einfach zusammen, indem Sie den Klappmechanismus im Rahmen und am Lenker nutzen, die Pedalen einklappen und Sattel sowie Lenker herunterschrauben. In kompaktem Zustand beträgt das Faltmaß dann 97 cm x 67 cm x 44 cm.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: E-Bike-Faltrad
  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 21,1 kg
  • Faltmaß: 97 x 67 x 44 cm
  • Gänge: 6
  • Bremsen: Felgenbremse
  • Beleuchtung: ja
  • Gepäckträger: ja
  • Schutzbleche: ja
  • Kann ich das Faltrad auch ohne E-Antrieb fahren?

    Ja, das ist kein Problem.

  • Kann ich einen Kindersitz auf dem Rad anbringen?

    Ja, auf dem Gepäckträger lässt sich ein Kindersitz anbringen.

  • Wie viele Unterstützungsstufen hat das Fahrrad?

    Es verfügt über 4 Unterstützungsstufen.

Mini Folding Bike für Pendler


MINI Folding Bike Black
Amazon-Bewertung
(31 Bewertungen)

MINI Folding Bike Black

Affiliate-Link
Preis: € 699,99

Das zweite Produkt unseres Faltrad-Tests stammt vom Automobilhersteller BMW. Dieser hat den Markt der Falträder für sich entdeckt und das Mini Folding Bike* entwickelt, welches Sie über ein Scharnier in der Mitte des Rahmens zusammenklappen können. Der Lenker wird über einen Schnellspanner eingeschoben und kann außerdem über ein Scharnier abgeknickt werden. Den Sattel fahren Sie ebenfalls über einen Schnellspanner herunter und anschließend können Sie noch die Pedalen einklappen. So wird das 11 kg schwere Fahrrad innerhalb von Sekunden von 150 x 110 x 60 cm auf ein Faltmaß von 85 x 65 x 30 cm gebracht und kann damit gut transportiert werden. Das Modell verfügt über einen leichten Aluminiumrahmen sowie 20-Zoll-Räder und eine 8-Gang-Schaltung. Der Gel-Sattel sorgt für einen angenehmen Sitz beim Fahren. Dieses Faltrad ist insgesamt für ein Maximalgewicht von 105 kg ausgelegt.

Magnete für besonderen Halt: Am Vorder- und Hinterrad des Fahrrads befindet sich jeweils ein Magnet, der dafür sorgt, dass das Rad auch wirklich gut zusammengefaltet bleibt.

Zur Ausstattung gehört ein weißer Rückstrahler vorne und ein roter Rückstrahler hinten, außerdem sind zwei Katzenaugen an jedem Rad angebracht und es gibt auch eine Klingel. Was fehlt, sind ein Scheinwerfer vorne und ein Rücklicht hinten. Diese sollten noch nachträglich angebracht werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Faltrad
  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 11 kg
  • Faltmaß: 85 x 65 x 30 cm
  • Gänge: 8
  • Bremsen: Felgenbremsen
  • Beleuchtung: nein, nur Rückstrahler
  • Gepäckträger: nein
  • Schutzbleche: ja
  • Darf das Rad in der Bahn mitgenommen werden?

    Ja, da es sich auf ein kompaktes Faltmaß zusammenklappen lässt, ist dieses Rad in der Bahn erlaubt.

  • Kann ein Gepäckträger nachträglich am Rad montiert werden?

    Ja, das ist möglich.

  • Sind der Lenker und Sattel nässe empfindlich?

    Nein, das Material ist unempfindlich gegen Nässe.

Ancheer elektrisches Mountainbike-Faltrad für jedes Gelände


Ancheer E-Faltrad Mountainbike
Amazon-Bewertung
(14 Bewertungen)

Ancheer E-Faltrad Mountainbike

Affiliate-Link
Preis: € 789,99

Wer gerne sportliche Touren fährt und das Rad danach gerne im Kofferraum verstauen möchte, der ist mit dem Ancheer E-Faltrad* im Mountainbike-Stil gut bedient. Dieses hat eine Radgröße von 26 Zoll und verfügt über einen bürstenlosen 250-Watt-Motor, der eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h schafft. Der Akku befindet sich unterhalb der Rahmenmitte, nahe der Pedalen. Die darin enthaltene Lithiumbatterie ist herausnehmbar und innerhalb von vier bis sechs Stunden voll aufgeladen. Eine Batterietasche ist im Lieferumfang enthalten. Außerdem bietet das E-Mountainbike Stoßdämpfer und Reifen, die für jedes Gelände geeignet sind. Beim Bremssystem handelt es sich um Scheibenbremsen am Vorder- und Hinterrad.

21 Gänge: Mit 21 Gängen zählt dieses Faltrad zu den Modellen mit den meisten Gängen in unserem Faltrad-Test.

Obwohl dieses Faltrad genauso groß ist wie übliche Fahrräder, wiegt es aufgrund seines Aluminiumrahmens lediglich rund 25 kg und damit nur unwesentlich mehr als E-Bike-Klappfahrräder. Die Tragfähigkeit liegt bei 150 kg. Über das Scharnier in der Rahmenmitte sowie weitere Schnellspanner wird das Modell zusammengefaltet und hat dann Maße von 92 x 88 cm. Es eignet sich laut Hersteller für Menschen zwischen 1,55 und 1,95 cm Körpergröße. Im Lieferumfang des Rades sind ein vorderer Scheinwerfer sowie Schutzbleche enthalten.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: E-Faltrad bzw. E-Mountainbike
  • Größe: 26 Zoll
  • Gewicht: 25 kg
  • Faltmaß: 80 x 99 cm
  • Gänge: 21
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Beleuchtung: ja (vorne)
  • Gepäckträger: nein
  • Schutzbleche:  ja
  • Wie hoch ist die Tragfähigkeit des Fahrrads?

    Diese liegt bei 150 kg.

  • Wie lange dauert das Laden des Akkus?

    Das Laden dauert vier bis sechs Stunden.

  • Wird auch ein Rücklicht mitgeliefert?

    Nein, dieses muss separat erworben werden. Es gibt lediglich einen Frontscheinwerfer.

smartEC Camp-20D seniorengeeignetes Faltrad


smartEC Camp-20D E-Bike Faltrad
Amazon-Bewertung
(61 Bewertungen)

smartEC Camp-20D E-Bike Faltrad

Affiliate-Link

Das smartEC Camp-20D Faltrad* mit 20 Zoll bietet einen besonders tiefen und somit leichten Einstieg und ist somit auch optimal für ältere Menschen geeignet. Dank der E-Unterstützung fährt es sich jederzeit leicht und eine beliebige Geschwindigkeit kann ausgewählt werden, ebenso wie der Grad der Unterstützung. Maximal sind 25 km/h möglich. Gebremst wird zwischendurch über das Tektro-Bremssystem mit Felgenbremsen, bei denen ein Sensor bei der Betätigung ein Signal sendet, das den Motor stoppt.

Bei diesem Klappfahrrad mit Aluminiumrahmen können Sie zwischen sieben Gängen der Shimano-Gangschaltung wählen und haben außerdem noch fünf Leistungsstufen zur Verfügung, über die Sie das Fahrverhalten an die Straßensituation anpassen können.

Anfahrhilfe: Der Gasgriff am Lenker ermöglicht Ihnen eine Schiebehilfe bzw. Anfahrhilfe mit bis zu 6 km/h.

Der Rahmen dieses Klappfahrrads ist faltbar, ebenso der Lenker und auch die Pedalen können umgeklappt werden. Das Ganze hat dann Abmessungen von 85 x 78 x 50 cm und passt beispielsweise gut in einen Kofferraum. Insgesamt wiegt das Modell 23 kg, die maximale Belastung sollte 125 kg nicht überschreiten. Im Lieferumfang sind neben dem Akku einem Ladegerät auch noch eine Klingel und ein Werkzeug-Set enthalten. Außerdem verfügt dieses Faltrad über Scheinwerfer vorne und hinten sowie Schutzbleche und einen Gepäckträger.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: E-Bike-Faltrad
  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 23 kg
  • Faltmaß: 85 x 78 x 50 cm
  • Gänge: 7
  • Bremsen: Felgenbremsen
  • Beleuchtung: ja
  • Gepäckträger: ja
  • Schutzbleche:  ja
  • Kann ich das Rad auch ohne Akku fahren?

    Ja, das ist möglich.

  • Ist der Akku abschließbar?

    Ja, dieser kann abgeschlossen werden.

  • Hat das Fahrrad einen Rücktritt?

    Nein, ein Rücktritt ist nicht vorhanden.

Blaupunkt Faltrad Frida 500 mit großen Rädern


Blaupunkt E-Faltrad Frida 500
Amazon-Bewertung
(24 Bewertungen)

Blaupunkt E-Faltrad Frida 500

Affiliate-Link
Preis: € 1.599,99

Ein hochwertiges Falt-E-Bike bietet auch die Marke Blaupunkt: Das Frida 500 Elektrofahrrad* sieht nicht nur schick aus, sondern lässt sich auch praktisch über ein Mittelscharnier und ein Scharnier am Lenker zusammenfalten. Der Lithium-Ionen-Akku (36 V) des E-Bikes befindet sich hier unter dem Gepäckträger, sodass er beim Fahren nicht stört. Er sorgt für eine fünfstufige Tretunterstützung bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h sowie eine Reichweite von bis zu 80 km. Außerdem gibt es eine Shimano-6-Gang-Schaltung und Scheibenbremsen.

Nach der Fahrt kann der Akku entweder entnommen oder abgeschlossen werden. Inklusive des Akkus wiegt dieses Aluminium-Fahrrad 22,5 kg. Aufgrund des Doppelständers steht es jederzeit sicher auf dem Boden. Im vorderen Bereich des Fahrrads ist eine Leuchte vorhanden. Ein Rücklicht muss separat erworben und angebracht werden. In zusammengefaltetem Zustand hat das Ganze Maße von 90 x 84 cm.

Große Räder: Dieses Faltrad besitzt Räder mit einer Größe von 24 Zoll.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: E-Faltrad
  • Größe: 24 Zoll
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Faltmaß: 90 x 84 cm
  • Gänge: 6
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Beleuchtung: ja, vorne
  • Gepäckträger: ja
  • Schutzbleche:  ja

GermanXia E-Faltrad Mobile Master Touring für längere Radtouren


GermanXia E-Bike-Faltrad Mobilemaster Touring
Amazon-Bewertung
(15 Bewertungen)

GermanXia E-Bike-Faltrad Mobilemaster Touring

Affiliate-Link
Preis: € 2.699,00

Wer auch bei längeren Touren gemütlich auf seinem Faltrad sitzen möchte, für den eignet sich das Mobile Master Touring E-Bike Faltrad von GermanXia* sehr gut, denn dieses verfügt über einen gebogenen Komfort-Lenker, der sich beim aufrechten Sitzen auf dem Fahrrad gut greifen lässt. Da es sich hierbei außerdem um ein E-Bike handelt, bekommen Sie motorisierte Unterstützung, wenn die Kraft einmal nachlassen sollte oder das Gelände eine Steigung aufweist. Bis zu 20 km/h können Sie damit fahren und dabei zwischen fünf Unterstützungsmodi wählen. Wer ohne motorisierte Unterstützung fahren möchte, kann über die Gangschaltung mit sieben Gängen auswählen, welche Trittgeschwindigkeit er bevorzugt. Dank der Tektro-Scheibenbremsen kommen Sie anschließend jederzeit zum Stehen.

Dual-Federungssystem: Auch bei unebenem Untergrund sitzen Sie laut Hersteller auf diesem Modell bequem. Dafür sorgt das Dual-Federungssystem bestehend aus Federgabel, Sattelfederung und einem Selle Royal Sattel.

Zusammengeklappt hat das GermanXia E-Faltrad Maße von 85 x 43 x 75 cm und wiegt mit Akku 24,5 kg. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 130 kg. Zur Ausstattung dieses faltbaren Rades gehören Scheinwerfer vorne und hinten sowie ein Gepäckträger und Schutzbleche.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: E-Bike-Faltrad
  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 24,5 kg
  • Faltmaß: 85 x 43 x 75 cm
  • Gänge: 7
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Beleuchtung: ja
  • Gepäckträger: ja
  • Schutzbleche:  ja

Tern Faltrad Joe C21 für Stadt und Land


tern Joe C21 Faltrad
Amazon-Bewertung
(22 Bewertungen)

tern Joe C21 Faltrad

Affiliate-Link
Preis: € 699,00

Zu den bekanntesten Herstellern auf dem Markt der Falt- und Klappfahrräder zählt die Marke Tern, die daher auch in diesem Faltrad-Test mit einem Modell vorgestellt wird. Das Tern Faltrad Joe C21* eignet sich sowohl für den alltäglichen Straßenverkehr als auch für Wege abseits der Straßen und verfügt über eine 21-Gang-Kettenschaltung. Es hat eine Radgröße von 26 Zoll und besteht aus einem leichten Aluminiumrahmen, weshalb es nur 13,9 kg wiegt. Zusammengefaltet hat das Rad Maße von 92 x 85 x 35 cm. Das Ganze soll lediglich 20 Sekunden dauern und schon können Sie Ihr Rad gut verstauen oder transportieren. Die Magnetix 2.0-Halterung sorgt über Magnete dafür, dass das Rad sicher in der Faltstellung gehalten wird.

Double-Truss-Technologie: Das hintere Rahmenteil des Fahrrads wird mit der patentierten 3D-Struktur Double Truss hergestellt, die den Rahmen sicher fixiert und so für eine erhöhte Torsionssteifigkeit sorgt. Dadurch gibt das Fahrrad weniger nach und die Kraftübertragung von den Pedalen zur Hinterrad-Achse soll laut Hersteller besser sein.

Das Faltrad von Tern gibt es in diversen Größen von S bis L. Bei Amazon sind nur die Größen M und L verfügbar. Das Faltrad in Größe M eignet sich gut für Menschen mit einer Körpergröße zwischen 1,67 und 1,83 m, Größe L empfiehlt sich für alle zwischen 1,83 und 1,90 m. Das maximale Fahrergewicht sollte inklusive Gepäck die 105 kg nicht überschreiben. Wer mit diesem Fahrrad sicher im Straßenverkehr unterwegs sein möchte, sollte noch Scheinwerfer zusätzlich erwerben. Ein Gepäckträger oder Schutzbleche sind ebenfalls nicht montiert.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Faltrad
  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 13,9 kg
  • Faltmaß: 92 x 85 x 35 cm
  • Gänge: 21
  • Bremsen: Felgenbremsen
  • Beleuchtung: nein
  • Gepäckträger: nein
  • Schutzbleche:  nein

Savadeck Z1 Faltrad aus leichtem Carbon


SAVADECK Z1 Faltrad
Amazon-Bewertung
(8 Bewertungen)

SAVADECK Z1 Faltrad

Affiliate-Link
Preis: € 1.199,00

Zu den hochpreisigeren Modellen in diesem Faltrad-Test zählt das Savadeck Z1 Faltrad* mit 20 Zoll, welches schon optisch anhand der Reifenstruktur zeigt, dass es sich nicht nur für die Straße, sondern auch für unwegsameres Gelände eignet. Der Rahmen besteht aus Carbon und macht das Fahrrad nicht nur stabil, sondern zugleich auch mit 10 kg erstaunlich leicht. Laut Hersteller ist das Modell geeignet für Menschen bis zu einer Körpergröße von 1,85 m.

Neun Gänge: Das Savadeck Z1 Faltrad verfügt über eine Shimano-Gangschaltung mit neun Gängen.

Der Prozess des Zusammenklappens funktioniert hier in drei Schritten: Zunächst wird der Lenker über ein Scharnier zur Seite geklappt, dann fahren Sie den Sattel herunter und können das Rad über ein Scharnier im Rahmen in der Mitte zusammenfalten. So erhält dieses Modell kompakte Faltmaße von 80 x 35 x 40 cm. Bei der Anlieferung ist das Fahrrad zu 95 % vormontiert, nur Lenker, Sitze und Pedale müssen noch von Ihnen angebracht werden. Außerdem sind Reflektoren im Lieferumfang enthalten, einen Scheinwerfen für vorne und hinten gibt es nicht, dieser sollte noch zusätzlich erworben werden, um mehr Sicherheit zu garantieren. Auch der Zukauf von Schutzblechen kann sinnvoll sein.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Faltrad
  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 10 kg
  • Faltmaß: 80 x 35 x 40 cm
  • Gänge: 9
  • Bremsen: Shimano MT200 Ölbremse
  • Beleuchtung: nein, nur Rückstrahler
  • Gepäckträger: nein
  • Schutzbleche:  nein

Hitway E-Faltrad für Jugendliche und Erwachsene


HITWAY faltbares Elektrofahrrad
Amazon-Bewertung
(15 Bewertungen)

HITWAY faltbares Elektrofahrrad

Affiliate-Link
Preis: € 799,00

Zu den kleineren E-Bike-Falträdern zählt das Hitway Elektrofahrrad* mit einer Radgröße von 16 Zoll, das sich daher sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene eignet. Der Akku befindet sich im Inneren des Rahmens und hat eine Power von 250 W, sodass bis zu 25 km/h Geschwindigkeit möglich sind. Über das LCD-Display sehen Sie jederzeit den Akkuladestand, die Echtzeitgeschwindigkeit sowie den Kilometerstand. Gebremst wird mittels Scheibenbremsen.

Zwei Modi: Wählen Sie bei diesem Rad zwischen dem elektrischen Modus, der Sie beim Fahren unterstützt (bis 25 km/h) und dem Moped-Modus aus, der ein Fahren ohne Trampeln ermöglicht und bis zu 45 km/h erreichen kann.

Über das Scharnier in der Mitte des Rahmens klappen Sie das Fahrrad zusammen. Auch der Lenker kann umgeklappt werden und Schnellspanner ermöglichen ein Herunterfahren des Lenkers und des Sattels. So erreicht dieses Modell Packmaße von 86 x 68 x 50 cm. Es wiegt insgesamt 22,5 kg und die maximale Nutzlast liegt bei 120 kg. Ausgestattet ist das faltbare Fahrrad mit einer LED-Front- und Rückleuchte sowie Schutzblechen und einem Gepäckträger.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: E-Bike Faltrad
  • Größe: 16 Zoll
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Faltmaß: 86 x 68 x 50 cm
  • Gänge: keine Angabe
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Beleuchtung: ja
  • Gepäckträger: ja
  • Schutzbleche:  ja

DuraB Faltrad Fafrees mit hohem oder tiefem Einstieg


DuraB Elektro-Faltfahrrad
Amazon-Bewertung
(7 Bewertungen)

DuraB Elektro-Faltfahrrad

Affiliate-Link
Preis: € 749,99

Ob Sie einen hohen oder tiefen Einstieg bevorzugen, können Sie beim folgenden Modell unseres Faltrad-Tests selbst entscheiden, denn das DuraB Faltrad Fafrees* gibt es in beiden Varianten zu kaufen. Der Akku ist hier unterhalb des Gepäckträgers verbaut und nimmt somit am Rahmen keinen zusätzlichen Platz weg. Bei diesem Modell ist gleich das Komplettpaket mit dabei: So hat dieses Fahrrad nicht nur eine Vorderleuchte, sondern auch Reflektoren an den Speichen sowie Schutzbleche und einen Gepäckträger. Lediglich ein Rücklicht fehlt. Dieses kann bei Bedarf ergänzt werden. Dank des E-Antriebs ermöglicht das 20-Zoll-Fahrrad drei Fahrmodi: Den Power-Modus, den Fahrrad-Modus sowie den Moped-Modus. Zusammengefaltet hat das Produkt Abmessungen von 70 x 88 x 36 cm. Es wiegt 22 kg.

Drei Fahrmodi: Dieses E-Bike Faltrad verfügt über drei Fahrmodi. Hierbei fahren Sie entweder im rein elektrischen Modus, im elektrischen Unterstützungsmodus oder im manuellen Modus ohne Unterstützung. Den jeweiligen Modus wählen Sie über das Smart Meter aus, das Ihnen zudem jederzeit den Akkustand des Rades anzeigt.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: E-Faltrad
  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 22 kg
  • Faltmaß: 70 x 88 x 36 cm
  • Gänge: 7
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Beleuchtung: ja, vorne
  • Gepäckträger: ja
  • Schutzbleche: ja

Was ist ein Faltrad bzw. Klappfahrrad?

Falträder und Klappfahrräder sind kompakte, leichte Fahrräder, die sich so klein zusammenklappen lassen, dass sie gut im Kofferraum eines Auto Platz finden oder in der Bahn mitgenommen werden können. Daher sind sie insbesondere bei Pendlern sehr beliebt. Um das Fahrrad zu verstauen, gibt es je nach Hersteller diverse Möglichkeiten, dieses zusammenzuklappen oder zu falten. Dazu dienen Scharniere, über die Sie Komponenten wie den Rahmen und die Lenkerstange umklappen und alles so auf eine kompakte Größe bringen können.

Wo liegt der Unterschied zwischen Falt- und Klappfahrrädern?

Häufig wird angenommen, dass Falt- und Klappfahrräder das Gleiche seien, dies ist jedoch nicht der Fall, wie unsere Recherche zu diesem Faltrad- bzw. Klappfahrrad-Test zeigt. Zwischen beiden Fahrrad-Arten bestehen tatsächlich Unterschiede hinsichtlich des Zusammenklappens. Klassische Klappfahrräder sind Modelle, die über ein Hauptgelenk in der Rahmenmitte verfügen und über dieses einmal zusammengeklappt werden können. Falträder hingegen zählen zur modernen Variante und sind aufgrund mehrerer Faltscharniere auch mehrfach faltbar. Dadurch sind Falträder noch kompakter zu verstauen und einfacher zu transportieren als Klappfahrräder. Falträder können sich auch optisch von einem Klappfahrrad unterscheiden, denn in einigen Fällen sehen sie aus wie ein normales Fahrrad. Lediglich die Scharniere weisen auch die Möglichkeit des Zusammenfaltens hin. So haben diese Modelle auch eine bessere Fahrdynamik und eignen sich im Gegensatz zu den kleineren Klappfahrrädern besser für längere Strecken. Mittlerweile gibt es sogar Trekkingräder und Mountainbikes als Falträder.

Hinweis: Da selbst Fahrradhersteller die Bezeichnung Klappfahrrad und Faltrad häufig falsch verwenden, lohnt sich ein Blick in die Produktbeschreibung, um herauszufinden, um welchen Typ es sich handelt.

Welche Arten von faltbaren Fahrrädern gibt es?

Klassische Klappfahrräder

Diese Variante wird über ein Scharnier in der Mitte zusammengeklappt. Lenker und Sitz können ebenfalls in ihrer Höhe so weit heruntergefahren werden, dass alles kompakt verstaut werden kann. Die meisten Klappfahrräder haben eine Radgröße von 18 oder 20 Zoll. Besonders große Modelle können auch mal über 24 Zoll verfügen.

Falträder

Falträder lassen sich im Gegensatz zu Klapprädern noch wesentlich häufiger zusammenfalten, da sie über mehr Scharniere und Schnellspanner verfügen. Die meisten faltbaren Räder zählen mittlerweile zu dieser Kategorie, da ein mehrfachen Zusammenklappen besonders praktisch ist. Falträder können sowohl die Größe von Klapprädern haben als auch wie normale Fahrräder aussehen.  Somit variieren ihre Radgrößen zwischen 18 und 28 Zoll. Ob es sich um ein Faltrad handelt, erkennen Sie daran, dass das Modell über mehr Scharniere als bloß einen in der Rahmenmitte verfügt und Sie den Lenker daher auch noch einmal abklappen können.

E-Bike Klapprad

Klappräder gibt es auch als E-Bikes. Sie sehen optisch aus wie Klappräder, verfügen allerdings über einen Akku unterhalb des Sattels oder Gepäckträgers.

E-Bike Faltrad

Ebenso wie E-Bike Klappräder gibt es das Ganze auch als Faltrad. Hier ist die Auswahl größer, da Sie Falträder auch als größere E-Mountainbikes oder E-Trekkingräder erwerben können. Dies ist für große Menschen von Vorteil.

Was muss ich beim Kauf eines Faltrades oder Klappfahrrads beachten?

Folgende Kirterien sind wichtig, wenn Sie ein hochwertiges und langlebiges Klapp- bzw. Faltrad erwerben möchten:

Einsatzzweck: Je nach Einsatzzweck ist eine andere Art von faltbarem Rad für Sie geeignet. Modelle mit wenig Zoll eignen sich eher für kürzere und flache Strecken, dann gibt es aber auch Mountainbike-Varianten und größere Falträder, mit denen längere Strecken und diverse Untergründe ohne Probleme bewältigt werden können.

Größe: Um das richtige Falt- bzw. Klapprad für Ihre Körpergröße zu finden, lohnt sich ein Blick auf die Zollgröße des Rahmens. Für Menschen mit einer Körpergröße bis 1,85 cm ist eine Rahmenhöhe von 17,5 bis 18,5 Zoll passend. Für Menschen bis 1,90 m empfiehlt sich ein faltbares Fahrrad bis 20,5 Zoll und wer noch größer ist, sollte eine Rahmengröße zwischen 22 und 24 Zoll wählen, um bequem auf dem Klapprad sitzen zu können. Falträder können in einigen Fällen sogar noch größer sein. 

Gewicht: In der Regel wiegen Klappräder zwischen 10 und 15 kg, die E-Bike-Variante kann aufgrund des Akkus auch mal bis zu 20 kg wiegen. Je leichter das Rad, desto besser lässt es sich allerdings transportieren. Falträder sind trotz ihrer Größe oft erstaunlich leicht und wiegen teilweise auch nur bis zu 15 kg. Als E-Bike sind aber auch diese Modelle schwerer und wiegen dann zwischen 20 und 25 kg.

Faltvorgang: Je nach Faltvorgang handelt es sich um ein Klapprad (ein Scharnier zum Zusammenfalten in der Mitte) oder um ein Faltrad mit mehreren Scharnieren und der Option, dieses somit noch kompakter zu verstauen. Schauen Sie sich die Scharniere immer genau an, denn diese sind entscheidend für die Sicherheit und sollten daher alles gut zusammenhalten. 

Faltmaße: Je mehr Zoll Ihr Rad hat, desto größer sind seine Faltmaße. Je nachdem, wie viel Platz Sie beispielsweise im Kofferraum haben, sollten Sie daher diese Abmessungen beim Kauf bedenken, damit am Ende auch alles hineinpasst.

Gangschaltung: In der Stadt und in flachem Gelände reicht eine Gangschaltung mit drei Gängen völlig aus. Wer jedoch längere Strecken oder Abschnitte mit Steigung zurücklegt, für den sind Modelle mit mindestens sieben Gängen empfehlenswert.

Welche Vor- und Nachteile haben Falträder gegenüber herkömmlichen Fahrrädern?

Vorteile
  • kompakt faltbar und somit verstaubar
  • perfekt für Pendler zum Mitnehmen in der Bahn (kostenlose Mitnahme)
  • passen in einen Kofferraum
Nachteile
  • instabiler als klassische Fahrräder
  • selten für unwegsames Gelände geeignet
  • die kleinen Räder sind nicht unbedingt für längere Strecken geeignet

Hat Stiftung Warentest Falträder oder Klappfahrräder getestet?

Die Experten von Stiftung Warentest haben bislang weder einen Faltrad-Test noch einen Klappfahrrad-Test durchgeführt, verweisen aber auf die Ergebnisse der belgischen Verbraucherzeitschrift „Test-Achats“, deren Mitarbeiter im Jahr 2016 zehn Falträder untersucht haben. Testsieger wurde damals das Modell M6L von Brompton mit sechs Gängen und einem hohen Lenker. Dieses 12-Kilo-Rad ließ sich schnell zusammenfalten und gut transportieren. Außerdem überzeugte es in puncto Ausstattung und Stabilität. Als Preis-Leistungs-Sieger des Faltrad-Tests gingen zwei günstigere Modelle hervor: Das Dahon Vitesse D8* und das Dahon Vybe D7*.

Faltrad Hersteller: Was sind die bekanntesten Marken?

Zu den bekanntesten Marken im Bereich der Falt- und Klappräder zählen der kalifornische Hersteller Dahon, der im Jahr 1982 das erste Faltrad überhaupt auf den Markt brachte. Ebenfalls beliebt sind Fahrräder von Tern, einem asiatischer Premium-Hersteller, der eine Falttechnik entwickelt hat, bei der das Vorderrad um 180 Grad nach hinten gedreht werden kann und es damit parallel zum Hinterrad steht. Zu weiteren bekannten Marken im Bereich der falt- bzw. klappbaren Fahrräder zählen die Londoner Firma Brompton, sowie die Marken Birdy und Bernds aus Deutschland.

Was kostet ein Faltrad?

Günstige Falträder und Klappfahrräder gibt es bereits ab 300 Euro, allerdings lohnt sich hier immer ein Blick auf die Verarbeitung, insbesondere auf die Stabilität des Scharniers, denn dieser sorgt für eine höhere Sicherheit beim Fahren. Hochwertige Modelle können zwischen 1000 und 1500 Euro kosten, insbesondere dann, wenn es sich um die E-Variante handelt.

Was wiegt ein Faltrad?

Falträder wiegen in der Regel zwischen 10 und 15 kg. Handelt es sich um ein faltbares E-Bike, können es auch zwischen 20 und 25 kg Gewicht sein.

Faltrad-Liste 2021: Finden Sie das beste Faltrad bzw. Klappfahrrad für unterwegs